Go to footer

Nudelmanufaktur

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Goldy » Do 11. Dez 2014, 17:22

Oma Jassy gute Besserung und lasse doch Dein Maschinchen kneten. :nts
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Mi 17. Dez 2014, 19:37

Gute Besserung, Oma Jazzy!

Auch mit gekauften Nudeln musst du ja diese süße Soße oder was da drum rum kommt machen. Insofern meine ich, dass man das auch mal reinstellen könnte (damit überhaupt was dort drin ist).
Und vielleicht gibt es dann welche, die es nachkochen, mit eigenen Nudeln.

Ich lasse übrigens inzwischen auch die Maschine erst mal tüchtig kneten, und füge dann nur noch zum Schluss ein wenig Handarbeit mit dazu.

---------------------

Doch nun mal eine Frage an die Nudelmacher

Warum brechen Nudeln so leicht :tip

Wolfgang hat zwar einmal geschrieben, dass dies bei ihm nicht der Fall ist - aber bei mir ist es leider so.
Wolfgang macht seine Nudeln ganz ohne Ei - ich mische oft Ei und Wasser.
Liegt es daran?
Oder liegt es an der Art des Trocknens?

Ich habe mir ja vor kurzem diesen Ständer gekauft. Prima Sache. ABER - auch da macht es dauernd KLICK und eine Seite bricht ab. Die restliche Nudel hängt dann da wie ein Papagei an seiner Stange :kdw

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Oma Jassy » Mi 17. Dez 2014, 20:18

Ich danke euch für die guten Besserungswünsche aber ich glaube ich muss mal was klar stellen. Ich hab Kalk in beiden Schultern aber der tut mir normalerweise nichts :D ausser wenn sich das dann entzündet, dann gibts richtig AUA :gre Nur bei so heftiger Kneterei wie bei Nudelteig gibts da so ein ekelhaftes Geknirsche drin und deshalb mache ich das nicht mehr. Aber ihr habt recht ich hab ja eine Assistent. Ich werde das mal versuchen mit der den Nudelteig zu kneten.
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 16:23


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Mi 17. Dez 2014, 20:40

IKE777 hat geschrieben:Doch nun mal eine Frage an die Nudelmacher

Warum brechen Nudeln so leicht :tip

Wolfgang hat zwar einmal geschrieben, dass dies bei ihm nicht der Fall ist - aber bei mir ist es leider so.
Wolfgang macht seine Nudeln ganz ohne Ei - ich mische oft Ei und Wasser.
Liegt es daran?
Oder liegt es an der Art des Trocknens?

Ich habe mir ja vor kurzem diesen Ständer gekauft. Prima Sache. ABER - auch da macht es dauernd KLICK und eine Seite bricht ab. Die restliche Nudel hängt dann da wie ein Papagei an seiner Stange :kdw

Bild


Irene,
hab mich auch etwas umgehört, wegen den Nudeln trocknen. Bei mir war auch das Problem, das die brachen wenn sie ganz trocken waren. Hatte sie über die Stuhllehne gehängt, und wenn die dann zu trocken waren, sind die auch auf den Boden gefallen :kdw
Seither trockne ich Nudeln nur noch auf einem Tuch auf dem Tisch.
So wie ich das gelesen und verstanden habe, brechen alle selbstgemachten Nudel, ob mit oder ohne Ei, weil bei uns die Temperatur und Luftfeuchtigkeit während des Trocknens nicht stimmt :!:
Wie Wolfgang seine Nudeln trocknet weiss ich nicht, vielleicht verrät er es uns ja :cha
Vorgestern haben wir Orecchiette gemacht, einmal Natur und einmal mit Tomatenpurre, (sind etwas hell geraten) aber sonst ganz gut. Jedenfalls brechen die nicht ;)

Bild

Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Mi 17. Dez 2014, 21:16

Calimera,
hast du die jetzt mit deiner neuen Maschine gemacht, oder ist die noch nicht da?

Wenn das mit dem Trocknergestell nicht klappt bin ich schon traurig. Das ist so ein praktisches Teil und nimmt wenig Platz weg :?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon _xmas » Mi 17. Dez 2014, 21:21

Irene, um auszuschließen, dass es am Gewicht der herunterhängenden Stränge liegt, könntest Du doch mal einen Versuch mit etwas kürzeren Nudeln machen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Mi 17. Dez 2014, 21:33

Ja, die Pastamaschine ist gekommen. Ich hab es nicht übers Herz gebracht, die wieder retour zu schicken :oops:
Ich habe drei Pastamatrizen: Orecchiette, Bucatini und Maccheroni. Als nächstes wird es noch die Fusili geben :idea:
Bis jetzt hat es super geklappt, gibt schöne Pasta, nur eben das trocknen von Hohlnudel geht (bis jetzt) nicht. Die zerspringen in zwei Hälften wenn sie trocken sind.

unser erster Versuch...
Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon _xmas » Mi 17. Dez 2014, 21:38

Das sind ja richtig tolle Nudeln, Cali. Sag', kann es sein, dass die aufreißen, weil sie zu schnell trocknen? :?
Nach solch einem Aufwand möchte man ja mit dem Ergebnis zufrieden sein.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Mi 17. Dez 2014, 21:47

...ich weiss es nicht. :ich weiß nichts
Könnte möglich sein. Wir werden aber weiter probieren :!: So schnell geben wir nicht auf :tip
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Mi 17. Dez 2014, 23:48

Genau, das Aufspringen der Hohlteile war bei mir auch der Grund,
diese Arbeit aufzugeben. Ich bin gespannt, Calimera, ob du eine Lösung findest.

Das mit den kürzeren Teilen werde ich probieren, Ulla! Ist ne gute Idee.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon _xmas » Mi 17. Dez 2014, 23:52

Mach das, Irene. Ich kann mir vorstellen, dass das Gewicht der Breitbandnudeln, je länger sie sind, dazu führt, in Nähe der Aufhängung Sollbruchstellen zu erzeugen. Aber nur vielleicht....
Probier es einfach aus und mach uns schlauer :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Sperling76 » Do 18. Dez 2014, 11:49

@Irene

Babsi schrieb in einem Beitrag: " Thema Ei: Ei macht trocken, wie Hefe das Brot, sagte meine Oma immer. Schön ist das auch am Dresdner Christstollen zu sehen, wenn er Eier dabei hat ist er grundsätzlich trockener und bröselt leichter als die Variante ohne Ei. Unser Rezept Kipferl ist auch komplett ohne Ei."

Vielleicht trifft das auch auf den Nudelteig zu?
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon babsie » Do 18. Dez 2014, 12:40

und versuchsweise mal etwas oder etwas mehr Öl dazu?
babsie
 
Beiträge: 1279
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 18. Dez 2014, 15:22

Sperling - ich werde es ohne Ei probieren. Ich meine, dass Wolfgang seine auch ohne Ei gemacht hat.
babsi - Öl war drin, ich meine auch genügend.

Aber ich bleibe dran und berichte über den nächsten Versuch, den Versuch macht kluch :lala
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Backwolf » Do 18. Dez 2014, 17:01

Nudeln wie die käuflichen Irene, das bedeutet: nur Hartweizenvollkornmehl und Wasser.

Zuviel Eigelb machen die Nudeln trocken, frische Nudeln gleich zubereitet ist wieder was Anderes. Eiweiss macht die Nudeln spröde (hatte ich schon mehrmals geschrieben), man denke an Baiser. Salz kommt ins Kochwasser und Öl höchstens nach dem Kochen, niemals in das Kochwasser
Backwolf
 


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 18. Dez 2014, 17:32

Danke Wolfgang,
das habe ich jetzt ein wenig zu spät gelesen - denn der neue Teig enthält zwar kein Ei, aber etwas Öl.
Ach so, ja, Steinpilzpulver ist auch noch drin.

Aber sag mal, ich kann doch auch Eiernudeln kaufen? Wie werden die dann gemacht bzw. getrocknet???
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Backwolf » Do 18. Dez 2014, 21:08

IKE777 hat geschrieben:Aber sag mal, ich kann doch auch Eiernudeln kaufen? Wie werden die dann gemacht bzw. getrocknet???


Da sind auch nur 5-7 Eigelb auf 1 kg Mehl drin, der Rest ist Wasser. Diese käuflichen Eiernudeln sind auch spröder als die ohne Ei und brechen leicht. Würde es mal mit 6 Eigelb je kg Mehl versuchen.
Backwolf
 


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Do 18. Dez 2014, 21:21

Danke für die Info, Backwolf :sp

Heute haben wir ein neuer Versuch gestartet. Auf 400gr. Hartweizenmehl habe ich zwei Eigelb (ich mag einfach Pasta mit Eigelb), ein Schuss Olivenöl und aufgefüllt mit Wasser auf 200gr. Das meiste wurden Orecchiette, und ein Rest zur Probe noch Maccheroni, die werden im Keller gaaanz langsam getrocknet. Ich bin gespannt...
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien

Vorherige

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Nudel-Manufaktur

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz