Go to footer

Weltbeste Brötchen

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon _xmas » Do 3. Okt 2013, 19:24

Einige Minuten später - das Handy musste zwischenzeitlich herhalten:

Etwas Ruchmehl ist "versehentlich reingeflogen"

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon UlrikeM » Do 3. Okt 2013, 23:21

Schon wieder ein leckeres Ebbi-Rezept .dst und auch noch ein schnelles :kl Die Schneckenform ist eine prima Idee. Sieht das nur auf dem Foto so aus oder ist die Krume eher fester?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon IKE777 » Fr 4. Okt 2013, 08:54

@Ebbi
Bei deiner Beschreibung steht, dass du die Brötchen auf ein Lochblech mit Backfolie legst.
Beim Backen heißt es dann "mit Stein"

Stellst du das Lochblech auf den Stein?
Oder ziehst du nur die Backfolie auf den Stein?

@Ulla
die Idee, die Lochbötchen auf den Stab zu drapieren finde ich genial!!!!!!!!!!!!!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon hansigü » Fr 4. Okt 2013, 09:48

Die sind wirklich sehr lecker, Ebbi :kh .dst
Schönes, feines Brötchenaroma :top

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7366
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Katinka » Fr 4. Okt 2013, 14:27

Super Hansi!

Ulla, die Idee inde ich ja auch zu schön.


Habe sie auch gebacken, kann aber im Moment keine Bilder hochladen!
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Katinka » Fr 4. Okt 2013, 14:37

Die alte Version geht im Moment wohl nicht. Nehme jetzt mal die Neue!.

Bild

Einige sind etwas Schneckengleich, aber nicht alle. Habe nicht richtig rollen können, eher klappen. Hatte Pizzamehl 00, aber nicht mehr soviel. Nahm dann Pastamehl :lala

Probiert habe ich sie noch nicht. Bin gespannt.

Sind aber leicht und schnell zu machen. Mal abgesehen von den Gehzeiten, wo man ja was anderes machen kann.

Bestelle im Moment kein Mehl neu, weil ich altes erst aufbrauchen muss. Werde sie dann nochmals mit Pizzamehl 00 probieren.

Danke für das Rezept!
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon hansigü » Fr 4. Okt 2013, 16:09

Katinka, sehn auch sehr gut aus. :top
Ich habe das Pizzamehl aus meiner Mühle genommen und nun ist es fast alle. :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7366
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Ebbi » Fr 4. Okt 2013, 21:18

Ulla! :kh :kh :kh :kh :kh die sind super geworden und so schön aufgereiht :top

Ulrike, es ist in der Tat so, dass die Lochbrötchen fluffiger werden. Da hat der Teig einfach mehr Platz sich auszubreiten. Für die Schnecken wirklich ganz locker rollen und auf dem Blech die Schnecken auseinanderzeihen, so dass zwischen den Schichten auch ein Abstand ist.

Irene, ich lege das Lochblech auf den Stein. Das geht am einfachsten und am schnellsten :ich weiß nichts

Hansi und Katinka, wunderschöne Schneckbrötchen .dst :top
Es freut mich Hansi dass sie dir schmecken und auf Katinkas Geschmacksurteil bin ich auch schon gespannt.
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon _xmas » Fr 4. Okt 2013, 21:55

Schönes Gebäck muss man schön aufreihen ;) Morgen gibts weltbeste Schnecken :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Ebbi » Fr 4. Okt 2013, 22:21

gerdanic hat geschrieben:Bohnenmehl? was bewirkt das und kann man darauf verzichten?


Gerda, das Bohnenmehl gibt einen ganz feinen Geschmack. Meine ersten Versuche waren ohne Bohnenmehl, die schmecken auch gut aber mit um Welten besser.
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon IKE777 » Fr 4. Okt 2013, 23:02

@Ebbi
wo hast du das Bohnenmehl gekauft?

Ich habe heute diese weltbesten... mit dem Tipo gebacken. Also das ist kein Vergleich zu denen mit meinem Dunst! Lange kein solches Geklebe, sondern ein sehr gut zu bearbeitender Teig.
Diese Brötchen haben sofort das PIN-Siegel bekommen und stehen auf der Favoritenliste ganz oben. Herrlich ist, dass sie auch noch so schnell gemacht sind. Tolles Rezept :kh

Die Brötchen sind zwar als Schnecken geformt, aber nicht genügend auseinander gezogen. So sieht man das leider gar nicht. Wird irgendwann besser. Der Geschmack ist toll, und die Kruste krachend knusprig .dst .dst

Bild

Trotzdem habe ich jetzt mal noch eine neue Version in der Mache, und zwar mit Ruchmehl und Weizen550. Der Teig ruht jetzt im Kühlschrank. Ich will diese Brötchen als Übernachtversion morgen früh backen. Mal sehen, was da raus kommt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Naddi » Sa 5. Okt 2013, 06:57

@ Irene: bin zwar nicht Ebbi :ich weiß nichts aber Bohnenmehl gibt es mittlerweile auch bei der Adlermühle :top
Wie sieht denn Deine über Nacht Version aus :? Hast Du die Hefe reduziert :? Das wollte ich nämlich mal austesten und sie geformt über Nacht gehen lassen :xm
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon IKE777 » Sa 5. Okt 2013, 08:13

@Naddi
wie angekündigt, habe ich diesmal den Teig übernacht in den KS gestellt.
Die Hefe habe ich auf 5g reduziert.

Mit Ruchmehl ist der Teig wieder viel klebriger als er das mit Tipo war :tip
also den würde ich auf keinen Fall vorher formen.
Ob es mit dem Tipo geht :? Mit vorgeformten Übernachbrötchen habe ich noch gar keine Erfahrung.

Vom Geschmack her gefällt mir das mit dem Ruchmehl nicht übel, aber lange nicht so knusprig und knackig wie die im Originalrezept, und außerdem lässt sich der Teig dort besser bearbeiten.

Bild

Die etwas dunkleren "Flecken" die man in der Krume sieh´t, kommen vermutlich vom Vollkornmehl, das da beim Rollen nach innen gewandert ist :lala
Ja, und das Formen selbst - das seht ihr selbst... Muss noch üben :p
Zuletzt geändert von IKE777 am Sa 5. Okt 2013, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Stefan31470 » Sa 5. Okt 2013, 09:33

So, habe Pizzamehl tipo 00 bekommen. Es ist tatsächlich beschrieben als "T45 type 00" :?

Bild

Die "Weltbesten" werden also gemacht aus T45 tipo 00 mit T55. Ich frage mich gerade, ob ich den LM nicht noch einmal anfüttern und sofort wieder in den Kühlschrank stellen soll. Wir freuen uns schon auf die Sonntagsbrötchen.

Danke, Ebbi für den Hinweis, dass amn die Brötchen einfach weiter auseinanderziehen muss.

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon _xmas » Sa 5. Okt 2013, 09:38

Ich frage mich gerade, ob ich den LM nicht noch einmal anfüttern und sofort wieder in den Kühlschrank stellen soll

Stefan, lass dem LM vielleicht etwas Zeit, bevor Du ihn in den Kühlschrank stellst. Er wird besser, wenn er seine Power zunächst bei Zimmertemperatur entwickeln kann.

Ich habe meinen LM seit gestern draußen und werde ihn heute direkt einsetzen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Stefan31470 » Sa 5. Okt 2013, 11:52

Hallo Ulla,

habe ich nur gemacht, weil Ebbi geschrieben hat "LM kalt aus dem Kühlschrank" (obwohl auch ich kalten LM vor allem kenne, um einen zweiten Ofentrieb zu erreichen). OK, verschaffe ich ihm einen zweiten Frühling und hole ihn zurück aus der Kälte. :krank

Beste Grüße
Stefan
Stefan31470
 


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon _xmas » Sa 5. Okt 2013, 12:19

OK, verschaffe ich ihm einen zweiten Frühling und hole ihn zurück aus der Kälte. :krank


Stefan: man kann, muss aber nicht.... ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Ebbi » Sa 5. Okt 2013, 20:09

Irene, ich hab noch nie vorgeformte Übernachtbrötchen die eine TA größer 160 hatten hingekriegt, egal wieviel Hefe drin war, die sind immer nur in die Breite gegangen.
Ich hab das Bohnenmehl von der Adlermühle.

Stefan, ich nutze in dem Rezept nur den Ofentrieb vom kalten LM und natürlich auch den Geschmak. Ich frische den LM weder vorher auf, noch stelle ich ihn in die Wärme.

Schöne Brötchen Irene :top
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Katinka » Sa 5. Okt 2013, 21:39

Naddi, ach, das ist ja interessant. Bohnenmehl gibt es bei der Adler-Mühle :idea:
Super, danke!
Mein Bohnenmehl habe ich mir bislang selbst gemacht. Wir hatten diesbezüglich ja mal einen Thread.
Leider kann ich noch nicht neu bestellen, muss mein altes Mehl aufbrauchen. Deshalb gibt es auch noch kein Pizzamehl. Habe noch einen Rest gefunden. Mal schaun, ob er reicht. Werde sie damit noch mal machen. Möchte auch noch die Lochvariante probieren.
Geschmacklich TOP! Mein Mann war auch total begeistert. Allerdings finde ich sie brotähnlich. Locker, aber gehaltvoll. Liegt sicher am Pastamehl :l War relativ weich der Teig.

Irene, die Weltbesten sehen toll aus. Man sieht förmlich, dass sie krachend sind. :hu

Mein Anschnitt mit Pastamehl
Bild
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Weltbeste Brötchen

Beitragvon Ebbi » Sa 5. Okt 2013, 21:47

Freut mich dass es schmeckt Katinka :del
Locker aber gehaltvoll, das stimmt - so lieben wir die Brötchen. Aber wesentlich lockerer als Brot, das liegt dann bestimmt am Pastamehl. Das ist doch fast nur Hartweizen, wenn ich mich nicht täusche?
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

die "weltbeste" Pizza
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Anonymous
Antworten: 72

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz