Go to footer

Vinschgauer von eibauer

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Suche Vinchgauer - Rezept

Beitragvon eibauer » Mi 23. Mär 2011, 22:49

Hallo miteinander,

wie versprochen das Rezept...

2011 Vinschgauer von eibauer

800 g Roggensauerteig (TA 200)
600 g Mehl 550
2 TL Fenchel ganz - grob gemahlen
2 TL Anis ganz - grob gemahlen
2 TL Koriander ganz – grob gemahlen
2 TL Brotklee
20 g Salz
1 Trockenhefe
300 ml Schwarzbier leicht angewärmt


Alle Zutaten, mit dem am Vortag hergestellten Roggensauerteig, in die KA Schüssel geben und ausreichend kneten lassen.
Den Teig in eine Gärschüssel geben und ca. 30min.ruhen lassen. Anschließend ca. 1 h falten und gehen lassen bis der Teig schön „wollig“ ist.

Den Teig auf den Küchentisch kippen - teilen – 2 Rollen formen – daraus jeweils 8 Scheiben schneiden – diese etwas rund ziehen - mit Roggenmehl bestäuben - auf ein Leinentuch legen und mit einem Leinentuch abdecken. Ruhezeit ca. 1 h.
Die Vinschgauer auf die vorgeheizten Bleche gleiten lassen und mit einem Holzstiel das Muster einstechen.

Die Bleche in den vorgeheizten Ofen schieben.
Miele – Klimagaren – auf 230 Grad vorgeheizt
10 min. 230 Grad – 1 Dampfstoß
Ca. 20 min. 190 Grad - Feuchtereduktion
Bis zur gewünschten Bräune und dem gewünschten Duft.

Gutes Gelingen wünscht der eibauer.
- eibauer - wir backen das schon -
Benutzeravatar
eibauer
 
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:04
Wohnort: Oberlausitz


Vinschgauer von eibauer

Beitragvon Greeny » Do 24. Mär 2011, 12:02

Moin moin

Dankeschön eibauer. :top
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Vinschgauer von eibauer

Beitragvon Lenta » Do 24. Mär 2011, 16:15

Hallo Eibauer,

meine mich dunkel (gaaaaanz dunkel) zu erinnern, dass da auch noch Kümmel rein- oder draufkommt, kann das sein?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vinschgauer von eibauer

Beitragvon Andrea » Do 24. Mär 2011, 18:15

Danke fürs Rezept, eibauer, aber ich muss Lenta zustimmen: Kümmel muss rein! :!:
liebe Grüße
Andrea


Wenn nicht jetzt, wann dann?
Benutzeravatar
Andrea
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 18. Nov 2010, 12:50


Re: Vinschgauer von eibauer

Beitragvon Lenta » Do 24. Mär 2011, 18:35

Das habe ich nicht gesagt :mz ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Vinschgauer von eibauer

Beitragvon 2midgardkopf » Mo 24. Okt 2011, 12:08

Hallo,

Der Thread ist zwar nicht ganz frisch, aber trotzdem.
Erst mal finde ich es bemerkenswert, daß eibauer nur mit Sauerteig bäckt :kh . Die Vinschgerl (ich backe sie nur so!) schmecken so, wie sich das gehört. Dann haben sie noch den Vorteil, daß sie nach zwei Tagen immer noch schmecken und wenn man die TA erhöht ergeben sie getrocknet (oder bei milder Hitze (140°) trocken gebacken) ein richtig kerniges Schüttelbrot. Aber das nur nebenbei.

Wichtiger ist, daß die Ergebnisse aller 'modernen' Rezepte (Sauerteigersatz und Hefe) so schnellebig sind wie die Zeiten, in denen wir leben und ich finde es schrecklich, daß im Internet von 10 Rezepten nur eins ausschließlich mit Sauerteig auskommt. Mir erschließt sich auch nicht wirklich, warum ich einen Vorteig oder Sauerteigansatz mache, um dann zusätzlich noch mit Trockenhefe zu 'helfen'.

Um jetzt noch das Feuer richtig anzuheizen: Nein, in die Vinschgerl kommt kein Kümmel! Der kommt oben drauf (damit er sich so richtig schön in die Zahnzwischenräume einzwicken kann :wue !

Verehrter Herr eibauer, es ist mir ein Vergnügen gewesen Dich wieder zu lesen :)

VG
2mk

PS.: Nein, ich weigere mich schellebig mit lll und anzuheizen anders zu schreiben. Denn drei 'l' sind obszön und das Verb heißt anheizen und nicht 'an heizen'. Und weil ich mich weigere, bin ich noch lange kein Weigerer. So!!!!! big_haare
Es gibt Dinge, die kann man nur schwer ändern. Aber es geht.
Benutzeravatar
2midgardkopf
 
Beiträge: 83
Registriert: Do 1. Sep 2011, 19:48


Re: Vinschgauer von eibauer

Beitragvon Lenta » Mo 24. Okt 2011, 14:02

Aber das "n" hätteste schon reinschreiben können, oder? :l
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse



Ähnliche Beiträge

Sonntagsbrötchen von eibauer
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: eibauer
Antworten: 30
Bierknüppel von eibauer
Forum: mit Hefe
Autor: eibauer
Antworten: 9
Vinschgauer Fladen/Vinschgauer Paarl
Forum: Roggensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 13
Laugenknoten nach Eibauer
Forum: mit Hefe
Autor: eibauer
Antworten: 12
Türkische Schiffchen von Eibauer
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: Katinka
Antworten: 2

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz