Go to footer

Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Heike61 » Mi 29. Mai 2013, 08:41

Hallo Hausi,

ich habe meine Ciabattas genau noch Björns Rezept gemacht, die sind super geworden und schmecken nach mehr. Ich habe eine Kitchen Aid Artisan und auf Stufe 1 laufen lassen. Viel Glück datt klappt schon. Ich muß noch ein bischen an der Form üben. :mrgreen:
Bild

LG Heike
LG. Heike
Benutzeravatar
Heike61
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 13:16


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Mi 29. Mai 2013, 09:54

Mensch Heike, dass sieht ja super aus ....... ich werde es irgendwann packen ... ääh backen! .... Der Teig ist schon gemischt .... ;O)
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Oma Jassy » Mi 29. Mai 2013, 10:20

Die sehen wirklich zum reinbeißen schön aus :hu Ich glaube die versuch ich auch mal.

Hausmeister was machst du eigentlich mit deinen ganzen Ciabattas aus den letzten Tagen? So viel kann man doch gar nicht essen :mrgreen:
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:23


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Mi 29. Mai 2013, 14:38

Lach ........ kann ich dir sagen .... am Wochenende werden meinen ganzen Backversuche der letzten Tagen den Enten und Schwänen zur Verfügung gestellt ..... aber sooooo viel ist es garnicht, Nabarn Freunde haben sich kräftig bedient.

Und schon rühre ich den nächsten Teig an :hx

Gruß Hausi
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Oma Jassy » Mi 29. Mai 2013, 14:53

Na, dann haben sie ja noch eine schöne Verwertung :mrgreen: Meine Mißerfolge bekommen immer die Schafe, die vor unserem Ort auf der Wiese stehen und denen schmeckt ALLES :P
Zuletzt geändert von Oma Jassy am Di 11. Jun 2013, 06:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:23


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Mi 29. Mai 2013, 18:58

Dann hast ja Abnehmer, die sich über deine Misserfolge, oder zu viele Erfolge freuen ..... ja nur so lernt man ..... immer und immer wieder versuchen und machen ......... satt werden alle .... Nachbarn Freunde und letztlich auch die Tiere ..... grinsel .......

Das Rezept ist lecker, nur die Herstellung ist sehr sehr abhängig von vielen Parametern ..... da werden sich die Abnehmer noch lange freuen ..... muhahaaaa :XD
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon _xmas » Mi 29. Mai 2013, 20:37

Viel Glück datt klappt schon. Ich muß noch ein bischen an der Form üben.

Nein Heike, die Ciabatta sollen nicht wohlgeformt sein. Rustikal und ferdisch. Deine passen! :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11336
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Goldy » Fr 31. Mai 2013, 11:15

Ich habe mich heute an den Ciabattas mit Übernachtgare im Kühli versucht. Vorgestern Abend bestellt und gestern Nachmittag geliefert,meine Bestellung der Adlermühle super. Also hatte ich nun Hartweizenmehl und habe gleich losgelegt.
Mit 1g Hefe und etwas MC die halbe Menge des Rezeptes,ergaben 9 Teile. Vorgeheizt hatte ich 250°dann geschwadet bei 240°gebacken nach 10 min abgelassen und fertig gebacken bei 230°letzten 5 min bei leicht geöffneter Tür.
Der Geschmack ist super,nur für mich ein bischen zu kross ausgebacken.
Danke Björn fürs Rezept. :kh

Bild

Bild

Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Feey » Fr 31. Mai 2013, 11:24

:XD , wie bei mir Goldy! Meine bessere Hälfte hatte auch Angst um seine Zähne. Ich fand sie super. Ich steh auf knusprig! :cry :p
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Goldy » Fr 31. Mai 2013, 11:28

Ich stehe ja auch auf knusprig(und süß),aber mit der Brotmaschine kam ich dann auch an das weiche Innenleben.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon gitti » Fr 31. Mai 2013, 12:07

Goldy hat geschrieben:Ich stehe ja auch auf knusprig(und süß),aber mit der Brotmaschine kam ich dann auch an das weiche Innenleben.



Hört sich ja an, als ob du eine Auster geknackt hättest..... :XD
gitti
 
Beiträge: 673
Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Goldy » Fr 31. Mai 2013, 16:08

Na ja einen Zahnarzt haben meine Testesser und ich zum Glück nicht gebraucht. .dst

Wollte nur alle Nachbäcker informieren auf die Teile im Ofen aufzupassen.Aber der Geschmack ist schon super,kommt auf die immer mal wieder Liste.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Sa 1. Jun 2013, 06:59

Als absoluter Anfänger, möchte ich andere Beginner dazu ermutigen, diese Ciabattinis zu backen. Man setzt nur relativ wenig Bastelmaterial in den Sand, falls es total schief geht. Die Ergebnisse die nicht ganz optimal waren, haben trotzdem geschmeckt und konnten allesamt verwendet werden.

Bild

Im vierten Anlauf ist es mir endlich geglückt dieses sehr leckere Feingebäck herzustellen. Der Geschmack ist so wie man sich Bäckerbrötchen der Güteklasse 1 vorstellt. Die Kruste ist schön cross und dünn. Die Porung schön locker.

Gott bin ich stolz auf mich ..... :cry

Gruß Hausi, der seit 12. Mai 2013 dem Backwahn verfallen ist
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Oma Jassy » Sa 1. Jun 2013, 07:28

SUPER sehen die aus, Hansi :top Das zeigt mal wieder, das man nicht aufgeben darf. :mrgreen:
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 15:23


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Sa 1. Jun 2013, 07:34

Wer sich dieser Kunst widmet, der darf nicht mal dran denken aufzugeben. Sonst ist es besser die Finger weg zu lassen.

In der Tat ist das ein schöner Lohn für die ganze Mühe und Zeit, die man investiert hat. Übrigens, die schmecken hammermäßig mit frischem Fleischsalat, aber nur vom Metzger!!!

Gruß Hausi
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Naddi » Sa 1. Jun 2013, 07:54

@ Hansi: die sind ja wie gemalt :kh ich nehm mir mal eins oder auch zwei oder drei..... :hu *huschundweg*
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Sa 1. Jun 2013, 08:00

Du hättest meinen Freudentanz sehen sollen, als die Brötchen durch das kräftige Schwaden angefangen haben diese Form anzunehmen =;O)
Greif ruhig zu .... die werden eh gleich nochmal gebacken ..... big_prosit muhahaaaa
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon BrotDoc » Sa 1. Jun 2013, 14:15

Spitzenmäßig, Hausi!
Mir sind auch ein paar damals zusammengebacken, weil ich das Blech sehr eng belegt hatte. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 15:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Yannik » Sa 8. Jun 2013, 17:26

Sehen super rustikal aus, Hansi :top

Ciabatta-Bürlis sind doch auch toll :ich weiß nichts
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: Rustikale Frühstücks-Ciabattinis

Beitragvon Hausmeister » Mo 10. Jun 2013, 12:00

Danke Yannik,

ich darf sie auch jedes Wochenende backen 8-) Da sie auch am nächsten Tag noch richtig gut schmecken, sind sie ideal um als Pausenbrot zu dienen. Außerdem, lerne ich so immer mehr zum Thema ziehen und falten, sprich Struktur in den Teig zu bringen.

Bis zu diesen Chabattinis, waren meine essbaren Backerfolge kurz gesagt solalaa ..... diese Brötchen sind die ersten Backergebnisse, die makellos sind. Sprich, gute Kruste, gute Porung, super Geschmack und bei Allem nicht so trocken. :cry

Grüßle von Hausi ...... =;O)

PS: Back mal welche und stell Bilder ein ..... .adA
Hausi vom Kochsportverein und natürlich auf Facebook

... und nun gießen wir das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguss =;O)
Benutzeravatar
Hausmeister
 
Beiträge: 67
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:15
Wohnort: Heilbronn im Unterland

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Knusprige Frühstücks Brötchen
Forum: mit Hefe
Autor: calimera
Antworten: 4
Rustikale Brötchen-Stangen mit Saaten
Forum: mit Hefe
Autor: calimera
Antworten: 5
Rustikale Fougasse au levain
Forum: Weizensauerteig
Autor: BrotDoc
Antworten: 32
Rustikale Vollkornbrötchen
Forum: mit Sauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Frühstücks-Kaiser
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: Ebbi
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz