Go to footer

Panini

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Panini

Beitragvon zippel » Mi 20. Okt 2010, 21:21

Da bin ich aber froh, dass ich nicht die einzige bin (ich glaube auch nicht, das wir die einzigen bleiben, oder?)! Auf jeden Fall weiß ich jetzt, was Manitoba-Mehl ist und wo es herkommt!
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Panini

Beitragvon Greeny » Mi 27. Okt 2010, 11:05

Moin moin

Ich habe gestern auch diese leckere Variante ausprobiert meinen überschüssigen Weizensauerteig zu entsorgen. :D
Die Teile sind echt lecker geworden, zumindesten jenes welches ich heute Früh verputzt habe. :mrgreen:

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Panini

Beitragvon BeatePr » Mi 27. Okt 2010, 13:13

Oh, wenn ich sie nur doch auch endlich backen könnte......... :(
Momentan komme ich gar nicht dazu und die Nachbackliste wird immer länger..........
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Panini

Beitragvon Anja » Mi 27. Okt 2010, 13:35

Hallo Thomas1
Es freut mich sehr dass die Paninis dir gelungen sind und dass du zufrieden bist. :)
BeatePr hat geschrieben:Oh, wenn ich sie nur doch auch endlich backen könnte......… :(

Ich ärgere mich letzte Wochen auch, mein Mann ist auf Montage, Ferien sind vorbei und ich brauche momentan nicht viel Brot. Aber man hat sich so daran Gewöhnt fast Täglich zu backen :roll:
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat
LG Anna
Mein Blog "Brot und mehr"
Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen.
Benutzeravatar
Anja
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 18:04
Wohnort: Celle


Re: Panini

Beitragvon Greeny » Mi 27. Okt 2010, 14:20

Moin moin

Da gebe ich Dir Recht Anja.
Man kann gar nicht soviel essen wie man gern backen möchte. :?
Aber hin und wieder ein Backfreier Tag tut auch gut, nur leider kommt dann ziemlich schnell das Backweh und die Sehnsucht
wieder den Teig an den Händen zu haben und der Blick in den Ofen wie sich das Backwewrk entwickelt, aber was das schönste ist der
Duft in der ganzen Wohnung. :mrgreen:

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Panini

Beitragvon Anja » Mi 27. Okt 2010, 14:38

Greeny hat geschrieben:… aber was das schönste ist der Duft in der ganzen Wohnung. :mrgreen:

Und die neidische Nachbarn :twisted:
Zuletzt geändert von Gast am Sa 27. Nov 2010, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat angepasst
LG Anna
Mein Blog "Brot und mehr"
Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen.
Benutzeravatar
Anja
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 18:04
Wohnort: Celle


Re: Panini

Beitragvon Greeny » Mi 27. Okt 2010, 14:44

Moin moin


Ja Gabi hatte wohl im Haus schon mal gehört wie einer der Nachbarn zu einem anderen gesagt hat das es immer so lecker
nach frischem Backwaren duftet. :mrgreen:
Wir hatten in der Stadt mal eine "Grossbäckerei", also so ein VEB. :mrgreen:
An bestimmten Tagen hat dann immer ein ganzer Stadtteil nach Kuchen geduftet, das waren noch Zeiten. :D :mrgreen:
Von daher können die Bewohner das dann wenigsten vom Duft her geniessen, essen tun wir es fast immer selber, oder geben in der Familie
was rum wenn es zuviel geworden ist.

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Panini

Beitragvon Gewitterhexe » Fr 23. Sep 2011, 10:26

Das gehört definitiv zu unseren Lieblingsrezepten bei den Brötchen. Absolut lecker. Und die Familie inkl. der Kinder und der mäckligen Schwiegermutter warten nur darauf, wenn das Blech mit den Paninis aus dem Ofen kommt.
Liebe Grüße Bild
Kerstin


Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften.
Christian Dior
Benutzeravatar
Gewitterhexe
 
Beiträge: 346
Registriert: So 11. Sep 2011, 07:23
Wohnort: Türsteher vor dem Westerwald


Re: Panini

Beitragvon _xmas » Di 27. Sep 2011, 08:24

hallo Anja und Ihr alle,

Ich stolpere doch immer wieder über die Hydration.
* 300 g Weizensauerteig, 100 % 100% Hydration


Mein Weizensauerteig ist im Laufe der Woche gewachsen, ich möchte davon nun 300 g "verbraten"
Was hat der jetzt für eine Hydration?.. :? Ist doch nicht mehr feststellbar, da pi x Daumen zusammengerührt.
Wenn ich ihn - den ST - gestern aus Anstellgut hergestellt hätte, wären es 150 g Mehl zu 150 g Wasser, richtig?

Hab ich aber nicht (s.o.) :ich weiß nichts was nun? big_hilfe please
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Panini

Beitragvon Trifolata » Di 27. Sep 2011, 21:14

Was hat der jetzt für eine Hydration?..

Die Frage kann Dir niemand beantworten. Setz ihn doch einfach ein mit 300g und reguliere die Feuchtigkeit im Teig nach Gefühl. Ich denke Dir hilft nichts anderes, wenn Du nicht wenigstens eine ungefähre Vorstellung hast, wieviel Flüssigkeit drin sein könnte!
Deine folgende Aussage ist richtig: 100% Hydration bedeuten immer, Mehl und Flüssigkeit- meist Wasser- zu gleichen Teilen. Wenn Du 300g ST brauchst, sind das je 150g
Zuletzt geändert von Trifolata am Sa 8. Okt 2011, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: Panini

Beitragvon _xmas » Di 27. Sep 2011, 21:21

Setz ihn doch einfach ein mit 300g und reguliere die Feuchtigkeit im Teig nach Gefühl


@Hilde:
Eigentlich wollte ich ja mal weg von meinen ewigen Experimenten, die häufig daneben gehen, aber Du hast recht. Ich werde es einfach so versuchen, danke für deine Hilfe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Panini

Beitragvon Trifolata » Di 27. Sep 2011, 21:43

Da hilft natürlich nur, wenigstens die Grundzutaten (wie ST) abzuwiegen- man muß manchmal schon wissen, was da drin ist. Stell Dir vor, Du hast mit dem Probieren ein super Ergebnis bekommen, aber kannst es nicht wiederholen, weil Du nicht weißt, was Du eigentlich gemacht hast. Hört sich für kreative Leute oft langweilig an.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: Panini

Beitragvon _xmas » Di 27. Sep 2011, 21:59

Was Du sagst, stimmt. Wie oft habe ich mich schon geärgert, dass ich ein gutes Ergebnis nicht wiederholen konnte ---aber ich bin und bleibe ein Kreativling, meistens kann ich da nix gegen machen - Pi mal Daumen und aus'm Bauch. Wenn ich allerdings die Ergebnisse der disziplinierten Bäckersleut sehe, wünsche ich mir schon, endlich mal die Grammaturen einzuhalten.
Ich hab den ST-Ansatz soeben verflüssigt und werde dann berichten.

Dank Dir
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Panini

Beitragvon moeppi » Mi 4. Mai 2016, 15:28

Nach 5 Jahren habe ich diesen Beitrag entdeckt :P .
Ich habe mir gestern einen Kontaktgrill bestellt (Tochter hat seit letzte Woche ein Fertighaus, Ausbauhaus) und ich wollte die Handwerker schön verköstigen ;) .
Füllt ihr diese Paninis auch?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Panini

Beitragvon _xmas » Mi 4. Mai 2016, 20:39

Ja, Birgit, die werden bei mir gefüllt wie Fladenbrote

Grundfüllung: diverse Blattsalate, Gurke, Tomate
mit
    Curry-Chili-Hähnchen, Joghurtdressing
    Tomate, Mozzarella, Rucola und Basilikumrahm (+ etwas Pesto)
    Pfannengyros vom Schweinerücken und Tzatziki, Krautsalat, hauchdünne Zwiebelringe
    Schafskäse, Oliventapenade und halbgetrockneten Tomaten
    Roastbeef, Ei, Essiggurken (dann bleiben die frischen Gurken weg) und Remoulade
    Thunfischsalat/Thunfischcreme mit kleinen gehackten Kapern
um nur einige Füllungen zu nennen.

Ein guter Ideengeber ist dieses Buch hier. Darin kann man noch ein paar schöne Beläge und Füllungen entdecken.
Ich habe es seit ca. einem Jahr, und ich finde es richtig gut.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Panini

Beitragvon moeppi » Do 5. Mai 2016, 11:24

Ich danke dir für die Tips. Die Fotos in dem Buch sehen schon einmal gut aus ;) .
Welches Brot nimmst du gerne?
Ich finde dies hier interessant
http://www.kuriositaetenladen.com/2010/ ... nbrot.html
LG und einen sonnigen Tag wünscht Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Panini

Beitragvon _xmas » So 15. Mai 2016, 08:12

Birgit, das Pfannenfladenbrot habe ich früher mal gebacken, ich finde es zu kompakt, vor allem, wenn es abgekühlt ist.

Ich mache das etwas tricky: durch erhöhte Wasserzugabe "zwinge" ich das Brot ein klein wenig breit zu laufen, damit ich lange schmale Scheiben bekomme. Ist der Teig vorher gut ausgeknetet funktioniert das bestens.

Rezepte: schnelles Landbrot nach Björn, 1-2-3-Sauerteigbrot nach Bernd und mein 0815 Rezept zur Resteverwertung mit diversen Mehlen, Hefe und überschüssigem Sauerteig.

Allen Broten für diesen Zweck ist eines gemein: sie haben einen 25%igen Roggen-/Roggenvollkornanteil, damit sie etwas kerniger schmecken - und sie werden sehr gut bei hohen Temperaturen ausgebacken. Das führt zu einer ausgeprägten Krustenbildung, die das Aroma der Krume bestimmt.
Dadurch harmonieren die Brotscheiben (am besten leicht angeröstet) auch mit sehr kräftigen Belägen. :hu

Mein Kontaktgrill kommt jeden Tag zum Einsatz, Birgit. Für mich hat sich die Anschaffung gelohnt. Dafür habe ich den Toaster aus der Küche verbannt :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Panini

Beitragvon moeppi » So 15. Mai 2016, 09:19

Hallo Ulla,
danke für die Info :top .
Beide Brote habe ich sogar schon einmal gebacken und fand sie sehr gut.
Im Kontaktgrill habe ich bis jetzt Hähnchenbrust und Lachs gemacht. Genial und so schnell!
Meinen Elektrogrill werde ich verschenken.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Panini

Beitragvon Memima » Mi 18. Mai 2016, 06:13

Ich möchte mich gerne lobend einreihen :top - für unseren Ausflug an Muttertag hatte ich diese Panini gemacht .......belegt in den Kontaktgrill ...... ein Gedicht :hu :katinka

Bild
Bild

Leider habe ich im Eifer des Gefechts die Gegrillt-Fotos vergessen :tip
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Panini

Beitragvon moeppi » Mi 18. Mai 2016, 16:43

Und womit hast du sie belegt?
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz