Go to footer

LM-Körnerwecken

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Naddi » Do 28. Feb 2013, 20:39

UlrikeM hat geschrieben:Lecker :hu

und das hat mit dem "alten" LM auch gut geklappt?


Yep :cha Hab den Teig aber 2 Std. gehen lassen, dann gewirkt und ,da der Ofen noch ne Std. heizen musste, die Teiglinge für eine 3/4 Std. in der kalten Speisekammer geparkt, dann eingeschnitten und noch ne Viertelstd. in der Küche stehen lassen bis zum Einschießen. Vorgeheizt hab ich den Ofen samt Stein mit 240 Grad und gebacken nur mit Ober-Unterhitze die erste Viertelstd. und dann auf 200 Grad runter, leicht geöffnete Ofentür und mit Umluft die letzten 5. Min. Irgendwie reichten scheinbar 20 Min. Backzeit :l
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon UlrikeM » Do 28. Feb 2013, 21:24

Super, dann kann man die Brötchen auch mal ohne Anlauf backen :D
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » Fr 1. Mär 2013, 20:43

die sehn klasse aus Naddi .dst :kl
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Maja » Sa 2. Mär 2013, 08:32

Wirklich sehr schön geworden.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon cheriechen » Mo 11. Mär 2013, 17:35

Bild

Wow, sind die so lecker!!
Danke Ebbi, für das supertolle Rezept!! :tc :amb
Ich habe ordentlich rumgepfuscht u aus Versehen das Quellstück in einen anderen Brötchenteig gegeben. Dann habe ich schnell das gleiche Quellstück als Brühstück aufgemischt u 1 Stunde stehen lassen, scheinbar ohne katastrophale Folgen.
Da ich kein Sesamöl hatte, habe ich 10g Walnussöl genommen u einen El Erdnussbutter um den Geschmack zu imitieren.

Wenn ich an die Brötchen vom Bäcker denke...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » Mo 11. Mär 2013, 19:09

deine Brötchen sind trotz des Brühstück-Chaos super geworden :kl :top
Ich denk dieses Verwechslungschaos macht jeder mal durch, hab ich auch hinter mir. Ich kleb inzwischen auf jeden Topf nen Zettel drauf zu welchem Backwerk der Inhalt gehört. :ich weiß nichts

Wenn ich an die Brötchen vom Bäcker denke...


... sehen oft so lecker aus und schmecken tun sie nach nix :wue
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon cheriechen » Mo 11. Mär 2013, 21:18

...stimmt, siehe Pappmachee!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » Mo 11. Mär 2013, 22:39

eben, drum backen wir selbst :cha :hx
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Trifolata » Fr 15. Mär 2013, 10:49

Ich möchte diese Semmeln fürs Sonntagsfrühstück backen.
Üblichrweise mache ich das gerne mit Übernachtgare, deshalb meine Frage, ob das jemand mit diesem Rezept schon probiert hat?
Oder sind sie auf dem Toaster aufgebacken genauso gut?
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » Fr 15. Mär 2013, 18:43

Hallo Hilde,
ich hab die noch nie mit Übernachtgare gemacht, ich backe die immer Abends, denn am nächsten Morgen schmecken sie noch viel besser als ganz frisch.
Eingefroren hab ich auch immer welche, die sind schnell in der Microwelle aufgetaut. Wenn man möchte kann man sie auch noch auf den Toaster legen, ich find aber dass das gar nicht nötig ist.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Trifolata » Fr 15. Mär 2013, 18:50

Dann werde ich das auch so machen, mein LM habe ich schon aktiviert. Da kann ich ja morgen loslegen, Ich bin sehr gespannt auf den Geschmack, denn wir sind große Körnerfans!
Danke für die schnelle Antwort und ein schönes WE!
Zuletzt geändert von Trifolata am Sa 16. Mär 2013, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » Fr 15. Mär 2013, 18:59

gerne doch Hilde :tc dir auch ein schönes Wochenende und erfolgreiches Backen
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Goldy » Sa 16. Mär 2013, 22:45

So heute habe ich es gewagt,die Zutaten mußte ich etwas abwandeln.
EmmerVK hatte ich nicht dafür WeizenVK.
Weizenmehl 550 ging bei Björns Weißbrot drauf,also dafür habe ich Emmer hell genommen.Röstmalz habe ich nicht, nur Gerstenmalz,also das 10g genommen.Könnten etwas höher aufgehen,damit bin ich noch nicht zufrieden, :wue ich schiebe es einfach aufs Mehl,aufs Malz,denke die Gare war noch nicht erreicht.Ne ne da muss ich noch mal ran.
Sonst nach Rezept,backen kann ich nur Ober und Unterhitze bei mir220°Grad,habe keine Heißluft.
Das 2. Blech hatte ich kurz im Keller geparkt,es war extra mit einer Folientüte abgedeckt.Anschnitt gibt es später sie werden erst morgen zum Frühstück verkostet,die meisten sind schon im Froster.



Bild



Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » So 17. Mär 2013, 09:34

so schlecht sehn sie aber nicht aus Goldy.
Aber komisch, die gehen bei mir immer auf ...
Am Weizenvollkornmehl liegt es schonmal nicht, damit hab ich die auch schon gebacken. Mein Röstmalz ist Gerstenmalz - wichtig enzym-inaktiv. Das 550er Weizenmehl ist wichtig, damit sich eine stabile Struktur bildet die die Gärgase halten kann, was Vollkornmehl nicht so gut kann. Ich weiß jetzt nicht wie sich das helle Emmermehl verhält, das hab ich noch nie verbacken.
Bleibt nichts anders übrig als - neuer Versuch, neues Glück :cha
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Goldy » So 17. Mär 2013, 14:53

Danke Ebbi, das Emmer hell :lol: mußte eh weg,das hatte ich mal bestellt mit Kammut für Rezepte die ich dann doch nicht gebacken habe.(kennst Du ja sicher auch)
Es lag bestimmt an mir hätte noch etwas länger warten sollen ,die Teiglinge waren noch nicht soweit.Schmecken tun sie aber schon mal gut,na die nächsten mache ich mit 550 Weizenmehl.


Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Trifolata » So 17. Mär 2013, 17:45

Bild
Die Wecken sind wirklich eine Wucht!
Ich habe sie gestern abend gebacken, wie Du mir empfohlen hast. Sie schmeckten super zum Frühstück heute morgen.
Ich habe Einkorn genommen, das mußte weiter, dazu etwas Dinkel weil es nicht mehr genug war. Mein LM ist wohl inzwischen eher ST (schmeckt jedenfalls säuerlich, aber nicht in der Semmel) hat aber gut getrieben, ich habe nur 10g Hefe genommen, hatte vergessen, frische zu kaufen.
Ich habe 100g Stücke abgewogen, statt schleifen gefaltet, ging sehr gut. Meine Form ist zwar noch nicht optimal, vielleicht backe ich das nächste Mal größere.
Gebacken habe ich mit O/U-Hitze, weil ich mich erinnerte, daß Külles mal gesagt hatte: keine Umluft in der Anfangszeit. Backzeit 30 min.
Die Hälfte habe ich lauwarm eingefroren.
:ich weiß nichts ein tolles Rezept, herzlichen Dank
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Goldy » So 17. Mär 2013, 18:05

Hilde :kh Deine sehen Klasse aus ich muss noch daran arbeiten.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Trifolata » So 17. Mär 2013, 18:38

Das wird schon, Goldy, vielleicht war Dein LM im Moment nicht so triebstark! Ich denke, auch das 550 hat gefehlt. Eigentlich ist der Teig leicht zu bearbeiten, ich habe die abgewogenen Teile ja nur gefaltet, wie oben schon gesagt. Allerdings wünsche ich mir noch, daß die Einschnitte schöner aufgehen!
Ich werde sie sicher bald wieder backen! Jetzt habe ich endlich eine regelmäßige Verwendung für LM!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon _xmas » So 17. Mär 2013, 19:19

Schöne Brötkes Hilde, die sehen gut aus .dst
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: LM-Körnerwecken

Beitragvon Ebbi » So 17. Mär 2013, 22:02

Hilde, die sind super geworden .dst :kl und es freut mich natürlich auch dass sie dir geschmeckt haben.
Ich backe eigentlich immer mit Heißluft, da ich immer gleich 2 Lagen gleichzeitig backe. Hat bisher immer gut funktioniert. Klar kann man jede beliebige Brötchenform damit machen. Ich hab mich auf die Baguettebrötchenform eingeschossen, nicht weil mir die am besten gefällt, sondern weil die am praktischten zum einfrieren ist. :kl Die kriegt man im Froster am dichtesten gepackt :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach

VorherigeNächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz