Go to footer

Kürbisbrötchen mit Übernachtgare und LM

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kürbisbrötchen mit Übernachtgare und LM

Beitragvon Strandlauefer » Mi 23. Okt 2013, 18:58

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Kürbisbrötchen mit Übernachgare

Angefixt von Lentas tollen Kürbisbrötchen habe ich das Rezept nach meinem Geschmack nochmals grundlegend abgeändert. Salz- Hefe Verfahren ist zwar schnell und einigermaßen geschmackstark, mir fehlt dabei aber etwas der „richtige“ Geschmackskick. Außerdem bereite ich gerne meine Brötchen am Vorabend vor und schieße sie am nächsten Morgen nur noch in den Ofen ein.
Die Abwandlung bezieht sich auf den Hauptteig, der nun eine lange kalte Gare, bei Gebrauch von weniger Hefe bekommt. Außerdem verwende ich außer 550er auch 1050er Mehl und LM.

Brühstück:
je 30g Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne in einer Pfanne trocken anrösten und im Mixer kurz schreddern. Danach mit 90g kochender Milch übergießen und 60min quellen lassen.

Das Kürbisfleisch 10min kochen und anschließend pürieren. Ich habe ca 310g Kürbismus verwendet. Überschüssiges Püree kann eingefroren werden.

Hauptteig:
400g Weizenmehl 550
150-200g Weizenmehl 1050 (je nach Beschaffenheit des Kürbispürees)
100g LM
8g Hefe
14g Salz
5g Backmalz
2 EL Kürbiskernöl
Brühstück
Kürbis

Alle Zutaten außer dem Salz und dem Öl verkneten. Bei guter Glutenbildung das Salz hinzugeben. Zum Schluss das Öl unterkneten.
Teigruhe 40 min.

Den Teig in 14 Teile teilen (ca. 90g/ Stck.) und die Teile rundschleifen oder anderweitig wirken.
Von beiden Seiten in Kürbiskernen wälzen (auch die Unterseite, dann kleben die Brötchen nicht so am Blech) und mit dem Schluss nach unten auf ein Lochblech oder ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit einem umgedrehten zweiten Blech abdecken. Dass ganze in einen „gelben Sack“ legen und bei 6°C in den Kühlschrank legen.

Nach 10-12h das Blech in die Küche tragen und den Ofen auf 230° aufheizen. Nach 20-30min das Blech aus der Tüte nehmen und die Brötchen nach Wunsch einschneiden. Anschließend mit Dampf in den Ofen einschießen. Nach 10min die Schwaden ablassen und weitere 10min (Lochblech) – 12min (normales Blech) bei 190°C weiterbacken.

Bild
Zuletzt geändert von Amboss am Sa 26. Okt 2013, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Kürbisbrötchen mit Übernachtgare und LM

Beitragvon Naddi » Mi 23. Okt 2013, 19:14

:hu war gerade am Überlegen, was für Brötchen ich morgen früh backen könnte :cha
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Kürbisbrötchen mit Übernachtgare und LM

Beitragvon Ina » Mo 27. Okt 2014, 12:11

Könnte ich denn statt LM auch etwas Weizen-ASG verwenden? Würde die Brötchen gerne zu Halloween backen :) und dann eventuelle als Brot im Topf( geht das auch?) :) Lieben Gruß Ina
Liebe Grüße, Ina

*Die wichtigste Zutat für das perfekte Brot?
--> Zwei Hände voller LIEBE*
Benutzeravatar
Ina
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 13:24
Wohnort: Kiel



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz