Go to footer

Frühstücks-Kaiser

Bitte hier nur die Brötchenrezepte einstellen, die mit Sauerteig und Hefe hergestellt werden.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Ebbi » So 1. Feb 2015, 14:34

Frühstücks-Kaiser

gibt 10 Stück

Teig:
80 g LM kalt aus dem Kühlschrank
225 g lauwarme Milch
530 g Weizenmehl 550
60 g weiche Butter
15 g Frischhefe
9 g Salz
20 g. Zucker
2 Eier M

Eistreiche:
1 Eigelb mit 1 Essl. heißem Wasser, je 1 Prise Salz und Zucker verquirlt


Zubereitung:
Alle Teigzutaten in 15 Min. zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig 1 Stunde ruhen lassen, er soll sich dabei mindestens verdoppeln.

Den Teig in 10 gleich schwere Stücke teilen, rund wirken, ein paar Minuten entspannen lassen. Zu ca. 40 cm langen Strängen rollen und zu Kaiserbrötchen verknoten.

Anleitung siehe hier -> Kaiserbrötchen formen

Die Brötchen mit der schöneren Seite nach unten auf 2 Lochbleche verteilt mit Backfolie legen. Abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Brötchen umdrehen und mit Eistreiche abstreichen.

Nochmals 10 Minuten offen stehen lassen

Ofen 170 °C Heißluft vorgeheizt
beide Bleche ca. 20 - 25 Minuten backen.

Bild

Bild

Viel Spaß beim Nachbacken :hx
Zuletzt geändert von SteMa am So 1. Feb 2015, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In den Rezeptindex eingetragen
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Werner33 » So 1. Feb 2015, 21:21

Hallo Ebbi,

deine Frühstücks-Kaiser sind SUPPER :amb werden mit 100% Sicherheit öfter von mir hergestellt :top :top :top

wurden von mir Heute nachgebacken, jedoch habe ich sie ein wenig vergewaltigt, :lala
ich hoffe Du kannst mir das verzeihen :?:

Bild

Bild

Bild

Bild

Herstellung genau nach Rezeppt, nur beim Formen und Backen bin ich abgewichen.

Brötchen rund gewirkt,
in Emaile GN-Behälter eingeschichtet,
Deckel drauf und gehen lassen,
einstreichen mit Ei, und wieder Deckel drauf,
Einschießen bei 250° mit Deckel für 10 Min. (Wie ein Topfbrot)
Deckel vom GN-Behälter entfernen, Temperatur auf 170° senken und fallend für weitere 10 Min Backen.

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Ebbi » So 1. Feb 2015, 21:38

Eingedoste-Schachbrett-Kaiser :xm Cool :top
Die sehen auch wunderbar fluffig aus, was will man mehr :hu
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Werner33 » So 1. Feb 2015, 22:14

Hallo Ebbi,

ob ich die Eingedoste-Schachbrett-Kaiser weiter backe ist sehr fraglich :heul doch

bei der Herstellung habe ich mir gedacht, mach die mal als angeschobene im Topf ähnlich wie eine aufgezogene Dampfnudel.

Bleiben dann länger frisch und saftig :top

aber weit gefehlt :heul doch kurz vor 22,00 Uhr nach nicht mal einer Stunde sind alle im dunklen Bauch meiner Familie verschwunden :hu

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Goldy » So 1. Feb 2015, 22:21

Werner33 hat geschrieben:Bleiben dann länger frisch und saftig :top
aber weit gefehlt :heul doch kurz vor 22,00 Uhr nach nicht mal einer Stunde sind alle im dunklen Bauch meiner Familie verschwunden :hu
Gruß Werner

Erst mal die sind bei Euch Beiden also bei Ebbi und bei Dir sehr zum Nachbacken anschaulich gezeigt.
Da kann ich Werners Familie verstehen,also ich bin satt aber für so ein fluffiges Marmeladenbrötchen ist immer Platz. .dst .dst .dst .ph :hu :hu
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Ebbi » Mi 4. Feb 2015, 21:31

Tja Werner, da hättest du dir über die Haltbarkeit gar nicht so viele Gedanken machen müssen :XD
Das kenne ich irgendwo her :mrgreen: es ist selten dass so eine Ladung aus dem Backofen länger als ne Stunde überlebt, außer meine Jungs sind ausgeflogen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Werner33 » Mi 4. Feb 2015, 22:23

Ja ja so ist es eben mit der Fresssucht, vermutlich sollten wir uns dann mal zusammentun und überlegen ob man nicht doch wieder Russenbrot backen sollte :?

Nach aussage meines alten Herr wollte dieses Not-Brot selbst in der schlechtesten Zeit keiner im Übermaß essen. :n

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Ebbi » Mi 4. Feb 2015, 22:28

:XD
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon Cupper2 » Fr 10. Jun 2016, 17:19

Da ich keinen LM mein eigen nenne, kann ich die Brötchen nicht backen, oder gibt es die Möglichkeit den LM wegzulassen? Muss man dann etwas anderes erhöhen, Hefe vielleicht?
Es grüßt ganz herzlich Cupper
Benutzeravatar
Cupper2
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 9. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin


Re: Frühstücks-Kaiser

Beitragvon hansigü » Fr 10. Jun 2016, 19:18

Du könntest Weizensauerteig anstatt LM nehmen, allerdings würde ich den zumindest 1x aufgefrischt verwenden und den auch fester führen, TA 150. Da keine Schüttflüssigkeit hinzukommt, kann man auch nix weglassen! So würde ich es versuchen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42



Ähnliche Beiträge

Frühstücks Ei McMuffin
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 4
Pinzgauer Frühstücks-Stangerl (Kornspitz)
Forum: mit Hefe
Autor: BrotDoc
Antworten: 3
Knusprige Frühstücks Brötchen
Forum: mit Hefe
Autor: calimera
Antworten: 4
Rustikale Frühstücks-Ciabattinis
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: BrotDoc
Antworten: 123

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig und Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz