Go to footer

Friesenkanten

Bitte hier alle Brötchenrezepte, die mit Sauerteig gebacken, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Friesenkanten

Beitragvon Tosca » So 19. Aug 2012, 18:58

Hallo Ebbi,
sehr schöne Friesenkanten. :kl :top Na klar, wenn man LM hat kann man das Brötchenbackmittel getrost weglassen. Nächstesmal werde ich auch mal mit Mehrkornschrot einen Test machen. Danke für den Tipp.
Tosca
 


Re: Friesenkanten

Beitragvon Ebbi » So 19. Aug 2012, 19:18

ja, probier ruhig mal aus, macht einen tollen Geschmack, wenn auch nicht viel davon drin ist. Gemischten Schrot hab ich immer da, den nehm ich so gerne für Schrotbrote und gestern hatte ich einfach keine Lust mehr wegen dem bisschen Roggenschrot die Mühle anzuwerfen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Beitragvon tannina » So 15. Nov 2015, 11:11

Hallo an alle,
die Friesenkanten sehen ja total lecker aus. Sollte ich vielleicht auch mal probieren.
tannina
 
Beiträge: 15
Registriert: So 1. Mär 2015, 13:20
Wohnort: Ulm


Re: Friesenkanten

Beitragvon pelzi » So 15. Nov 2015, 20:25

Die sehen nicht nur lecker aus, die schmecken auch super lecker. :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Friesenkanten

Beitragvon UlrikeM » Di 15. Dez 2015, 14:12

Wer sich für die Friesenkanten interessiert, kann beim 5. Backtreffen noch einiges mehr erfahren...
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Friesenkanten

Beitragvon pelzi » Di 15. Dez 2015, 15:30

Die Friesenkanten machen süchtig, musste ich jedenfalls feststellen. :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Friesenkanten

Beitragvon rejo » Fr 18. Dez 2015, 10:24

Hallo und guten Morgen Ute,

ohja – bin ja nicht so der Körner-Fan, dennoch haben mich die Brötchen neugierig gemacht.
Also war nach backen angesagt.
Da ich aber ein ungeduldiger Mensch bin (nein – nicht wirklich) habe ich einen Turbo eingelegt.
Ich habe den Roggensauerteig 1:1 angesetzt.
Genauer gesagt.
50 g Roggenmehl und 50 g Anstellgut plus Wasser, und das dann bei eingeschalteter Backofenbeleuchtung (ca. 35°) 4-5 Stunden reifen lassen.
Das passt bei mir wegen der Mittagspause in der ich zu Hause bin.
Mittags angesetzt, und Abends gebacken. Ebenso habe ich die Körner mit heißen Wasser übergossen und dazugestellt.
Das Ergebnis und auch der Geschmack kann sich sehen lassen. Danke für das Rezept, werde ich wohl öfter backen, denn meine Frau ist begeistert.

Gruß
Joachim

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Friesenkanten

Beitragvon Emoni » Fr 15. Apr 2016, 18:50

Joachim, deine Friesenkanten sehen perfekt aus!
Ich habe meine heute zum ersten Mal gebacken und habe mich genau ans Rezept gehalten. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Unten habe ich sie nur in Sonnenblumenkerne getunkt, oben habe ich die 8-fach Flock-Saatmischung von Teeträume verwendet. Hier das Ergebnis:

Bild

Bild
Liebe Grüße
Monika

Carpe diem. Es gibt noch so viel zu Backen...
Bild
Benutzeravatar
Emoni
 
Beiträge: 220
Registriert: So 22. Apr 2012, 11:30
Wohnort: Auf dem Land, in der Nähe von Heidelberg


Re: Friesenkanten

Beitragvon miiiii83 » Di 18. Jul 2017, 06:19

Ich habe die Friesenkanten mit - wie hier schon empfohlen - Buchweizen- anstelle des Sojaschrots gebacken und das Schmalz durch Butter ersetzt, da ich ersteres nicht hatte. Beim Mehl der Blattert Mühle musste ich noch 4 EL Wasser im ersten Knetgang zufügen, damit die Zutaten sich verbinden konnten. Insgesamt ist der Teig hervorragend zu bearbeiten und geschmacklich fanden die Brötchen großen Anklang. Spontan wurde das abendliche Grillen durch Salatbrötchen (wie aus Bäckereien und Coffee-Shops, nur besser ;) ) ersetzt. Mein Foto zeigt leider nur die unbelegte Variante, da ich beim Essen nicht mehr an Bilder gedacht habe :oops: .

Bild
miiiii83
 
Beiträge: 32
Registriert: So 1. Jan 2017, 10:58


Re: Friesenkanten

Beitragvon _xmas » Fr 21. Jul 2017, 21:01

Die Brötchen sind dir wirklich gut gelungen - ich, aber das ist ja sehr subjektiv, mag lieber ein gefülltes Brötchen mit viel Salat als Tier vom Grill :xm
So unterschiedlich sind die Geschmäcker......
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz