Go to footer

Französische Brioche mit Weizensauerteig

Bitte hier alle Brötchenrezepte, die mit Sauerteig gebacken, einstellen.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Brötchentante » So 28. Nov 2010, 22:00

ixi hat geschrieben:Gibt es dafür einen Grund?
Darf ich auch fragen, wie du diese schönen Brötchen geformt hast? Sieht an einer Stelle aus wie ein Knoten, aber dann wieder nicht.
Der einzige Grund ist,dass man die Brötchen besser einfrieren könnte.Ausserdem essen wir täglich selbstgebackenes Toastbrot ,da wollen meine Familienmitglieder am Sonntag etwas anderes sehen,als schonwieder eine längliche,abschneidbare Form big_haare
Die Brötchen habe ich so geformt (versucht) wie Eibauers Laugenknoten: aus dem Teigballen (90g) eine dünne schlange drehen und einmal durchziehen,die Enden irgendwie trapieren ..sollten ursprünglich Mäuse werden :lol: aber der Teig gab zu sehr nach
LG
Brötchentante
Zuletzt geändert von Gast am Mo 29. Nov 2010, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat vereinfacht
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon ixi » So 28. Nov 2010, 22:03

Brötchentante hat geschrieben:da wollen meine Familienmitglieder am Sonntag etwas anderes sehen,als schonwieder eine längliche,abschneidbare Form big_haare
:D

Die Brötchen sehen aber hübsch aus!
Danke für deine Erklärung!

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Di 10. Apr 2012, 07:05

Habe kürzlich die Oster-Variante gebacken, mit dem Abrieb einer Zitrone und einer Orange sowie getrockneten Cranberries:

Bild
Bild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon _xmas » Di 10. Apr 2012, 12:11

Eure Brioches sehen sehr appetitlich aus :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12398
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon cheriechen » Di 26. Feb 2013, 13:57

HILFE!!!
Ich wollte gerade diesen Brioche-Teig anrühren u stehe nun etwas ratlos vor meiner Schüssel :?
Mit 100g Weizensauerteig ist wohl eher nicht 100g Anstellgut gemeint, das wäre doch arg viel.
Meint das vielleicht, dass ich aus Weizenanstellgut erst über Nacht 100g WeizenST zaubern muss?
Das hieße wiederum, dass ich den Teig jetzt gar nicht anrühren kann... :(

Wenn dem so wäre, wie erhalte ich genau 100g Weizensauer?
Zu gleichen Teilen, sprich so ungefähr 45g Mehl, 45g Wasser u 10 ASG???
Hoffentlich habe ich dieses Anfängerstadium bald hinter mir...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Di 26. Feb 2013, 15:06

Zu allen Fragen: Ja! :lol:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon cheriechen » Mi 27. Feb 2013, 10:04

:del Danke, Lenta!!!
Es gibt Hoffnung!
Die Qualität der Fragen scheint sich immerhin zu verbessern!
... wenn ich euch nicht hätte...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Mi 27. Feb 2013, 11:09

Du hast recht, das Rezept ist in Bezug auf den ST nicht sehr genau, ich ändere das mal um. :del
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon cheriechen » Di 5. Mär 2013, 22:27

Ohlala, schmecken die soo gut!!
Endlich kommen meine Briocheformen zum Einsatz...

Bild

Ich muss aber wohl die Backzeit anpassen. Den ersten Brioche habe ich schon nach etwas weniger als 2h Gehzeit gebacken, weil ich eine Freundin erwartete. Den zweiten habe ich dann noch 3-4h gehen lassen (es hieß ja 3-6 h Gehzeit) u da ist dann das geflochtene Muster u die Kugel, die ich oben drapiert hatte, beim Backen verlaufen. Wahrscheinlich Übergare..?
Kamerad 1 war in der Mitte noch ein wenig teigig.
Was soll ich sagen, die Mitte wurde entsorgt u von beiden ist heute abend kein Krümelein mehr übrig. Meine Mädels sind darüber hergefallen...
Sehr gut schmeckte er mit meiner sizilianischen Orangenmarmelade u der Kirschmarmelade mit Lavendel, ersetzt einen halben Tag Urlaub...
Danke fürs Rezept!!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Mi 6. Mär 2013, 08:16

Wieso hast du das ein wenig teigige weggetan? Da würde ich morden für, meine Tochter auch.................... :lol:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon cheriechen » Mi 6. Mär 2013, 12:15

Ehrlich? :shock:
Es war aber "knatschig", wie wir hier sagen...
Beim nächsten Mal, frag ich vorher nach deiner Adresse, das Teigige kommt dann per Express, bevor ihr noch mordet.. :mrgreen:
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Mi 6. Mär 2013, 12:23

Jaaa, genau, knatschig *schwelg'
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon UlrikeM » Mi 6. Mär 2013, 23:47

Bei der Familie meines Mannes heißt das "spindig" und war immer heiß geliebt. Die Kinder haben sich drum gehauen :D

Sauber, die Brioche, cheriechen :top
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3607
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Naddi » Mo 9. Sep 2013, 15:47

big_hilfe LENTA :eigens wie lange wird der Teig denn geknetet :? Bei mir löste sich nach 15 Min. in der KitchenAid mal nix vom Rand, hab noch etwas Mehl zugegeben und dann noch etwas mit der Hand geknetet :ich weiß nichts Muss sich ein Glutengerüst aufgebaut habe oder kommt das erst im Kühlschrank :?

Herrje schon so lange keinen solchen Teig mehr gemacht :heul doch der letzte war die Ostertaube und da dann mit der Assistent :p

Das wird bestimmt nix big_ohnmacht
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Di 10. Sep 2013, 07:40

Ohweh, sorry Naddi, war gestern nicht mehr hier.

Bei so viel Butter löst sich da nichts mehr vom Rand, das war wahrscheinlich schon alles richtig so.
Wie siehts denn jetzt aus?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Little Muffin » Di 10. Sep 2013, 09:13

Bin mal gespannt Naddi. Aber 15 min. mit der Kitchenaid bei so einem Teig ist ja nicht sonderlich viel. :st
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Naddi » Di 10. Sep 2013, 10:56

Tja also heute Morgen war der Teig wie zu erwarten knüppelhart :XD jetzt ist er geflochten, ruht in einer recht kleinen Form, aber ich hätt ihn gerne hoch :ich weiß nichts und steht im Ofen mit Lampe, da es ansonsten ja mittlerweile ar......kalt hier wieder ist in deutschen Gefilden :eigens Mal sehen, wie er wird :ich weiß nichts Meine mich aber zu entsinnen, in meinem Alter ist das Hirn auch nicht mehr zu Höchstleistungen fähig :mrgreen: , den Teig schon mal gemacht zu haben als kleine Schokobrioche, letztes Jahr im Sommer für das Krankenhauspersonal als mein Schwiegervater im Krankenhaus war :l

Hab aber gestern endlich mal Brioche Formen bestellt, 6 Stück Durchmesser 9cm denke das ist ne nette Größe :xm

Und nu... harren wir der Dinge die da kommen :BBF
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Di 10. Sep 2013, 11:16

Schatzi, der soll hart sein, wenn er Zimmertemperatur hat kannst du ihn nicht mehr formen ----> Buttergehalt.

Meiner stand 5 Stunden bei 25-26 Grad rum bis er soweit war.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Naddi » Di 10. Sep 2013, 11:41

Lenta hat geschrieben:Schatzi, der soll hart sein, wenn er Zimmertemperatur hat kannst du ihn nicht mehr formen ----> Buttergehalt.

Meiner stand 5 Stunden bei 25-26 Grad rum bis er soweit war.


Weiß ich doch :hk Finde den Buttergehalt auch noch echt im Rahmen mit 150g auf 500g, da haben wir hier ja heftigere Rezepte :lala Deine hat mich ja auch gestern frech so angelacht :XD da konnte ich nicht widerstehen :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Französische Brioche mit Weizensauerteig

Beitragvon Lenta » Di 10. Sep 2013, 12:17

Und, tut sich was?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10378
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Sauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz