Go to footer

Einfache Knusperbrötchen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Isa » Sa 21. Dez 2013, 17:36

Dieses Rezept habe ich aus dem Knusperbrot entwickelt, da ich für das Wochenende einfache Brötchen backen wollte, für die ich nicht extra früh aufstehen muß. Das hat super funktioniert!

Für zweimal 8 Brötchen oder 2 -3 schmale Brote:

120 g Weizenmehl 1050 oder Hartweizenmehl
180 g Weizenmehl 550
300 g Weizenvollkornmehl sehr fein
(wer lieber helle Brötchen mag, tauscht die Hälfte des VK-Mehls gegen WM 550/1050)
ca. 420 - 480 ml Wasser (maximal, je nach Mehlsorte)
12 g Salz
16 g Bohnenmehl
20 g weiche Butter oder Olivenöl oder 1 Eßl. Quark
6 g frische Hefe
2 Prisen Zucker oder 1 Eßl. Gerstenmalz
35 g Leinsamenschrot oder 25g Canihua gepoppt (optional)

(Am Freitagnachmittag:) Aus allen Zutaten langsam (das Wasser nach und nach zugeben!) einen weichen Teig kneten, in einer gut geölten Schüssel je nach Jahreszeit und Raumtemperatur ca. 1,5 bis 2 Stunden anspringen lassen, in dieser Zeit 2 mal den Teig „ziehen und falten“.

Dann kommt der Teig in den Kühlschrank, dort kann er bei Bedarf bis zu 48 Stunden ruhen. Die Schüssel sollte groß genug sein, so dass der Teig sich darin verdoppeln kann.

(Am Samstag früh:) Die Hälfte des Teiges vorsichtig auf die gut bemehlte Arbeitsplatte geben. Den Teig in die Länge ziehen, nochmal mit Mehl bestäuben und etwa gleichgroße Brötchen-Stücke schräg abtrennen, diese jeweils einmal schraubenartig verdrehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In der warmen Küche kurz aufgehen lassen, so lange der Ofen zum Vorheizen braucht.

Mit ordentlich Schwaden in den auf 240°C vorgeheizten Backofen geben und bei Ober- und Unterhitze auf einer der unteren Schienen ca. 20 Minuten backen. Nach 5-7 Minuten die Schwaden ablassen.

Das gleich am Sonntag früh mit dem restlichen Teig wiederholen. Sooo praktisch und lecker!

Bild
Zuletzt geändert von Isa am Sa 4. Okt 2014, 13:51, insgesamt 8-mal geändert.
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon cheriechen » Sa 21. Dez 2013, 19:10

Das ist toll! Ich liebe praktische Rezepte... :top
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon donatel » Mi 22. Jan 2014, 11:23

Super Rezept! Sehr praktich und Deine Knusperbrötchen sehen eifach himmlich aus! Ich möchte heute Abend den Teig ansetzen. Habe nur eine vielleicht blöde Frage zur Hefe. Nimmst Du die frische oder die trockene Hefe?
Vielen Dank!
Elena
donatel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Aug 2012, 13:39
Wohnort: Berlin


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Tosca » Mi 22. Jan 2014, 11:53

Hallo Isa,
sehr schöne Knusperbrötchen und ein schönes Rezept dazu. .dst Ja, was will man mehr. :cha
Tosca
 


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Isa » Fr 31. Jan 2014, 20:39

Hallo Elena,

ich habe Deine Frage jetzt erst gesehen, ich nehme frische Hefe, das ergänze ich noch oben im Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Fischli » So 30. Mär 2014, 14:19

Das war heute ein SUPER Frühstück.
5 Personen sind bestens satt geworden.
Habe die doppelte Menge gemacht.
Alles Samstag Nachmittag angemacht.
Sonntag früh dann auf 3 Bleche hintereinander
gebacken. Das erste wie im Rezept, das 2. mit ein
Wenig Emmentaler Käseribbels, das Letzte in Brötchenform
mit verschiedenen Körnern drauf und den
Rest als Baguette. Genial.

Bild

Jetzt haben wir tatsächlich noch 12 Brötchen und ein halbes Baguette übrig.
Wollen heute Abend grillen, dazu freuen wir uns schon auf die Reste. ;)
Muss unbedingt noch mehr ausprobieren.
Fischli
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 17:55


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Isa » So 30. Mär 2014, 17:58

Hallo Fischli,

Deine verschiedenen Backwerke sehen echt lecker aus, die Idee mit dem Käse finde ich toll und werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. :top

Viel Spaß bei weiteren Back-Experimenten und hier bei uns im Forum!
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Amore » Do 31. Jul 2014, 22:19

Hallo Isa,

hab da mal eine Verständnisfrage:
Nachdem der Teig die 2 Stunden angesprungen ist, kommt er dann in den Kühli?
Genügt es dann am anderen Tag die Brötchen zu formen und etwas gehen zu lassen, oder müssen die dann noch länger stehen?

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon pelzi » Fr 1. Aug 2014, 00:05

@Amore, irgendwie hat Isa das Rezept ändern wollen oder irgendwas gemacht. Sie hat heute (31.7.) nach 20 Uhr den Text geändert. Bei dem Text, den ich mir vor ein paar Tagen abgespeichert habe, steht:

(Am Freitagnachmittag:) Aus allen Zutaten langsam (das Wasser nach und nach zugeben!) einen weichen Teig kneten, in einer gut geölten Schüssel bei Raumtemperatur ca. 1 Stunde anspringen lassen, in dieser Zeit etwa 2 mal den Teig „ziehen und falten“.

Dann den Teig in einer großen geölten Schüssel 2 Stunden an einem kühlen Ort aufgehen lassen.
Erst danach die Schüssel in den Kühlschrank stellen.


Ich habe auch schon überlegt, zur Zeit haben wir keinen kühlen Raum, wo der Teig für 2 Stunden stehen könnte. Also würde ich ihn nach kurzer Zeit in den Kühli stellen.
Mal sehen, was Isa dazu schreibt.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon IKE777 » Fr 1. Aug 2014, 10:11

Ich finde es ganz hervorragend und hilfreich, wenn immer wieder auf bereits vorhandene Rezepte verwiesen und verlinkt wird - so entdeckt man auch nach längerer Zeit tolle Rezepte, die man vielleicht zuvor übersehen hat!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Isa » Fr 1. Aug 2014, 15:51

Das Rezept entstand in der kühlen Jahreszeit.
Nun habe ich öfter danach gebacken und die "Anspringzeit" aus temperatur-technischen und andern Gründen vereinfacht. Ich achte einfach darauf, wie der Teig sich verhält. Wenn er beginnt aufzugehen, die Hefe also Aktivität entwickelt, kommt er in den Kühlschrank (das ist aus dem Rezept verschwunden, ich füge es gleich wieder ein, Danke für den Hinweis !!!), das ist etwa nach 1,5 bis 2 Stunden. Diese Änderung habe ich gestern in das Rezept eingebaut. Ich nenne das "mit dem Teig reden". Es gibt auch Menschen die reden mit Blumen oder Autos ....... Ich hoffe Ihr könnt etwas damit anfangen.

Amore, es genügt die Brötchen vor dem Backen zu formen, ich lasse sie dann aber auf dem Blech etwas aufgehen, bis der Ofen vorgeheizt ist. Eine Gehzeit zwischen 15 und 30 Minuten sollte also genügen. Beim Formen achte ich darauf, den Teig vorsichtig zu behandeln, also nicht zuviel drücken, um die Teigstruktur nicht unnötig zu verdichten.
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Einfache Knusperbrötchen

Beitragvon Goldy » Di 22. Sep 2015, 23:52

Hallo Isa endlich habe ich mich an Dein Rezept gewagt.Ich kann nur sagen sehr lecker,danke fürs Rezept.
Leinsamenschrot war nicht da, dafür habe ich Mehrkornschrot genommen und 20g Amaranth gepoppt dazu auserdem lag noch alter Teig im Kühli also den noch dazu,sonst wie im Rezept.Die erste Hälfte einmal gedreht und gebacken.Dann habe ich mir überlegt die 2. Hälfte auch noch zu backen. Also die habe ich rundgeschliffen und länglich geformt dann eingeschnitten.Doch seht nun selbst.

Bild

Bild
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 19:56



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit langer kalter Führung

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz