Go to footer

Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon T.Homas » Sa 18. Sep 2010, 20:54

Hallo,

leider weiss ich nicht mehr woher ich dieses Rezept habe. Zutatenlisten und Vorgehensweisen sind nicht schützbar, Formulierungen aber schon.
Deswegen gebe ich die Schritte mit meinen Worten wieder. Falls jemand sein Rezept wiedererkennt bitte Bescheid sagen. Danke.

Eins vorweg : dieses Rezept ist definitiv nichts für Kalorienbewusste !

Die Herstellung ist recht aufwendig, meine Küchenmaschine hatte grosse Schwierigkeiten diese Menge an Butter unterzukneten. Ich musste per Hand weiterkneten.
Die Menge ist für 2 Kastenformen a 1kg Fassungsvermögen gedacht. Eine hohe Form ist von Vorteil, denn der Teig vervierfacht beim Backen seine Höhe. Habe es staunend vor dem Backofen mitverfolgt. :mrgreen:
Ein Brioche habe ich damals verschenkt, das andere wurde zu schnell alle, habe leider keine Bilder da.


Alle Zutaten sollten kalt sein!

1 kg Weizenmehl 1050
80 g Zucker
30 g Frischhefe
20 g Salz
700 g Eier (ca. 12 - 15 Stück, je nach Grösse, einfach abwiegen)
375 g Butter, eigentlich 2 Stück a 250g, aber mehr wie 1 1/2 Butter konnte ich nicht in mein Teig kneten
Zum Bestreichen : 1 Ei und etwas Salz

Mehl, Zucker, Hefe und Salz in die Rührschüssel geben, gut verrühren, die Eier dazugeben und auf kleiner Stufe ca 10 Min zu einem homogenen Teig verkneten.
An dieser Stelle hat meine Maschine dann gestreikt, vielleicht waren die Butterstückchen auch schon zu warm geworden.
Ich habe den Teig in eine grosse Schüssel gegeben, die Butter in ca 12 Stückchen geschnitten und dann Stück für Stück eingeknetet. Immer wenn der Teig die Butter aufgenommen hat nahm ich die nächsten Stückchen. Das Ganze hat gute 30 Minuten gedauert. Vielleicht geht es bei euch mit der Maschine schneller.
Den fertigen Teig 2 Stunden ruhen lassen, nun ein Mal falten und für 12-14 Stunden ab in den Kühlschrank bei 7°C.
Am nächsten Tag den Teig 1 Stunde akklimatisieren lassen, die Kastenform mit Backpapier auslegen.
Den Teig halbieren. Aus der einen Hälfte 4 gleichgrosse Kugel formen und nebeneinander in die Kastenform legen. Mit der anderen Hälfte des Teiges und der 2. Kastenform genauso verfahren.
1 Ei mit etwas Salz verrühren und die Kugeln bestreichen, ca 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen ( bei mir bis zum oberen Rand der Kastenform, ca 10 cm Höhe ), nochmal mit Ei bestreichen.
Nun im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober/Unterhitze ca 35 Minuten backen. Kann von Ofen zu Ofen variieren. Danach aus der Form nehmen und nochmal ca 10 Minuten backen, aber aufpassen, dass das Brioche oben nicht zu dunkel wird.

Sodele, hoffentlich habe ich nichts vergessen. Wäre ja peinlich.

Mit Butter ( hihi, als ob nicht schon genug im Brioche wäre ) und leckerer Marmelade bestrichen schmeckt es sowohl lauwarm, als auch noch am nächsten Tag. Dazu noch eine Tasse India Monsooned Malabar - einfach ein Genuss.

Nächste Woche backe ich es nochmal und reiche die Bilder nach.
Bild Viele Grüsse, Thomas
T.Homas
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:17
Wohnort: Gaffeesaggse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon BeatePr » So 19. Sep 2010, 09:33

Vielen Dank Thomas für das Rezept, auch wenn es sehr kalorienreich ist, werde ich es ausprobieren.
Dieses Rezept habe ich noch nie gelesen.

Lg von Beate
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon Maja » So 19. Sep 2010, 09:45

Jo, Thomas, das ist in derTat eine Kallobombe und lecker noch dazu. Aber, sowas isst man ja nicht jeden Tag,dann geht das auch mal.
LG Maja, die sich auf Bilder freut
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon Lenta » So 19. Sep 2010, 09:49

Hört sich gut an Thomas ;)

Mein Lieblingsbrioche ist mit Weizensauerteig und dauert 2 Tage, bis es fertig ist, hält dann dafür auch 1 Woche locker frisch.

LG
Lenta
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10368
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon T.Homas » So 19. Sep 2010, 10:28

Lenta, Dein Rezept mit Sauerteig würde mich sehr interessieren.
Könntest Du bitte Im Forum eintippen oder zum Rezept verlinken ?
Danke.

Mitte nächste Woche werde ich mal das Brioche in Angriff nehmen und berichten.
Bild Viele Grüsse, Thomas
T.Homas
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:17
Wohnort: Gaffeesaggse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon Lenta » So 19. Sep 2010, 21:41

Hallo T.homas,

wenn du im CK nach der userin 'iheiden' suchst, findest du ein Rezept das "Brioche mit Weizensauerteig" heißt. Das ist es.
Im Fall dass hier ein "süßes" Unterforum eingerichtet wird, habe ich die Rezepteinstellerin um Erlaubnis gebeten, das hier einstellen zu dürfen.

Wenn du es nicht findest, schicke ich dir eine PN mit dem link.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10368
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon Gast » So 19. Sep 2010, 21:57

Hallo und guten Abend,
Brioche sehe ich genau wie Heidi, gehört ins Forum Brötchen und Feingebäckrezepte.
Gast
 


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon T.Homas » Mo 20. Sep 2010, 07:14

Moin Heidi,

habe Deinen Beitrag mehrmals durchgelesen, aber irgendwie verstehe ich ihn nicht. Ich habe nur Interesse für ein Brioche Rezept mit Sauerteig bekundet. big_grubel

Heidi, die II. hat geschrieben:@ Thomas: bei Brioche mit Sauerteig gibt es doch - meiner Meinung nach - schon jetzt nichts auszusetzen :!: Es ist ein französisches "Frühstücksbrötchen" und durch den Weizensauer doch ohnehin als dazugehörig in der Rubrik: Brötchen und Feingebäckrezepte… - also haargenau hier ;)
Sehe ich das etwa falsch :?:
Diese Frage möchte ich hiermit einmal an Gerd weiterreichen… :D


@ Lenta

Danke Dir. Habe das Rezept gefunden. Mal schauen, wann ich zum Nachbacken komme.
Bild Viele Grüsse, Thomas
T.Homas
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:17
Wohnort: Gaffeesaggse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon BeatePr » Di 21. Sep 2010, 10:41

Dieses Rezept habe ich heute ausprobiert und nur die Hälfte davon verwendet, für eine Kastenform mit 30 cm Länge:
Bild

Uploaded with ImageShack.us
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon BeatePr » Di 21. Sep 2010, 10:57

aalso, es schmeckt nach Weißbrot, hat aber einen (verständlicherweise) Geschmack nach vielen Eiern, nur nicht süß.
Mit einem süßem Belag ist es recht gut, finde ich.

Ich habe bei der Zubereitung sage und schreibe 8 Eier (Gr. M) gebraucht, auch habe ich die Butter nicht kalt verwendet, ich habe sie geschmolzen, und dann (etwas abgekühlt) mit den verquirrlten Eiern in die Maschine gehauen.

Es wurde ein recht weicher Teig, habe, weil ich es nicht lassen kann, einfach etwas mehr Mehl dazu :)
Der Teig ging zuerst nicht so in die Höhe, auch nach dem "Falten" nicht. Ich habe ihn allerdings in der Schüssel gelassen und mit dem Teigschaber von Außen in die Mitte "gezogen". Da der Teig, wie gesagt sehr weich war, habe ich mir es erspart alles auf die Arbeitsfläche zu kippen.
Es klappte so auch sehr gut.
Aber über Nacht!
Also der Teig ist aufgegangen! Fast wäre er herausgelaufen. Das Ergebnis vom fertigen Broiche ist sehr gut geworden.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon T.Homas » Di 21. Sep 2010, 11:56

Hallo Beate,

schaut doch sehr gut aus big_applaus . Brioche esse ich nur mit Honig oder selbstgemachter Marmelade / Konfitüre.
Der Teig ist recht weich, stimmt - aber doch gut knetbar. Ich habe die Kugel heute wie Brötchen geschliffen. Allerdings ohne weitere Mehlzugabe.
Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt. Werde dann hier berichten. Hoffentlich gelingt es wie das letzte Mal. Fürchte mich fast vor dem Vorführeffekt, hihi.
Bild Viele Grüsse, Thomas
T.Homas
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:17
Wohnort: Gaffeesaggse


Re: Brioche - nicht für Kalorienbewusste geeignet

Beitragvon T.Homas » Di 21. Sep 2010, 15:31

Sodele, wie versprochen hier das Ergebnis. Mein Brioche hatte wieder mal einen stark ausgeprägten Ofentrieb.
Ich wollte nur mal kosten und schon sind 2 grosse Scheiben bzw ein Knubbel weg. Herrlich fluffig.

4 kleine Kugeln geformt und in die Form verfrachtet :

Bild

Nach 2 Stunden Gare, leider etwas verhautet, da ich vergessen habe das Brioche einzustreichen.
Die kleinen Kugeln sind nun bis zum oberen Rand der Form geklettert :

Bild

Und hier ist mein fertig gebackener Brioche. Man kann gut erkennen wo die Form endete und auch dass sich das Volumen im Ofen nochmal nahezu verdoppelt bzw. insgesamt sogar vervierfacht hat :

Bild
Bild Viele Grüsse, Thomas
T.Homas
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:17
Wohnort: Gaffeesaggse



Ähnliche Beiträge

Zarte Brioche mit Hefe
Forum: Süße Ecke
Autor: alex7
Antworten: 2
Welcher Holzherd ist geeignet
Forum: Backöfen
Autor: Gewitterhexe
Antworten: 7
ST fertig - Teig geht nicht - gaaaar nicht :-(
Forum: Anfängerfragen
Autor: Heike
Antworten: 58
Französische Brioche mit Weizensauerteig
Forum: mit Sauerteig
Autor: Lenta
Antworten: 70
Tricks für Brioche gesucht
Forum: Anfängerfragen
Autor: heimbaecker
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit langer kalter Führung

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz