Go to footer

Rosette soffiate

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Little Muffin » Mo 25. Jun 2012, 11:36

Obwohl ich mich an die Verarbeitung wie im Video gehalten habe, welche auch mit einer KitchenAid gezeigt wird, habe ich ziemliche Probleme mit der Wasseraúfnahme des Vorteigs. Ich habe jetzt zwar einen Teig, der sich so ganz schön auffühlt, allerdings ist der Voreig in kleinen Stückchen immer noch zusehen und ich kriege ihn nicht glatt geknetet. Ich lasse ihn mal kurz stehen und knete dann nochmal weiter.
So. zwecklos der Teig ist eben etwas "pickelig", ich belasse ihn jetzt so sonst überknete ich ihn noch.

Die Falterei und das Ausrollen erinnern so ein bisschen an Croissants, mein Teig ist jetzt über und über mit kleinen Gärbläschen versehen und ausrollen ging nur schwer eben. Ich bin gespannt, wie die Teile so werden.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rosette soffiate

Beitragvon ViMaDuZa » Mo 25. Jun 2012, 13:14

Little Muffin hat geschrieben:... einen Apfelschneider habe ich immer noch nicht,die beim Karstadt wollten 5 Euro für das Teil ich warte bis die wieder mal im Discounter zu haben sind, mal sehen was ich sonst an Hilfsmittel finden kann.


Hast Du vielleicht einen 1 Euro Shop in Deiner Nähe ... da habe ich gerade einen erstanden ... :cha
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Little Muffin » Mo 25. Jun 2012, 13:59

Nein, der hat letztes Jahr dicht gemacht. Ich habe mir jetzt einen mini Sternausstecher für die Mitte genommen und mit dem Messer dann die 6 Zacken abgegangen. Die Teile sind jetzt schon ziemlich luftig und ich kann mir nicht vorstellen sie ganze 60 min. noch gehen zu lassen. Ich denke, dann haben sie auf jeden Fall totale Übergare. Ich habe den Timer jetzt auf 30 min. gestellt und der Ofen heizt schon mal hoch, nur für den Fall der Fälle.

Ich habe Pizzamehl T00 genommen und den Teig fand ich eigentlich ganz ok, jetzt habe ich das Gefühl sie sind zu weich, auch beim Ausrollen auf Grund der Bläschen. Im Video sah das eher nach festen Teig aus. :? Hoffentlich geht alles gut.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Little Muffin » Mo 25. Jun 2012, 14:46

So, sie sind jetzt im Ofen, nach 30 min. Ruhezeit. Natürlich platzen sie nicht so schön auf, nächstesmal muß ich besser an den Rändern drücken. Aber eben beim Umsortieren der Brötchen habe ich bemerkt, dass sie federleicht sind. Das scheint also schon mal gut zusein. :tL

Und hier sind sie:

Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Naddi » Mo 25. Jun 2012, 15:33

Die wurden doch super Daniela - trotz allem hin und her :top
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon _xmas » Mo 25. Jun 2012, 15:44

Wirklich schöne Rosette, prima Backwerk Daniela :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Little Muffin » Mo 25. Jun 2012, 16:31

:p :p :p

Ich denke, ich hätte sie besser noch 5 min drin gelassen. Sie sind etwas heller als auf dem Foto, aber ich war mir nicht sicher. Wenn die schmecken mache ich sie auf jeden Fall wieder.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rosette soffiate

Beitragvon ViMaDuZa » Mo 25. Jun 2012, 16:32

Die sehen wirklich toll aus ... :katinka

Ich werde mich in den nächsten Tagen, am Besten aber wahrscheinlich am Wochenende wenn ich frei habe, auch mal daran wagen ... :ich weiß nichts
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Annette » Mo 25. Jun 2012, 18:36

Und, schmecken sie dir? Ich mag sie sehr, haben ein tolles Aroma.
Liebe Grüße, Annette
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:33


Re: Rosette soffiate

Beitragvon UlrikeM » Mo 25. Jun 2012, 18:47

ich schreib es gern noch mal....Superschön, toll aufgegangen, feinste Handarbeit...jetzt würd ich gern eins davon haben .dst
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon iobrecht » Mo 25. Jun 2012, 19:00

Die sind toll geworden, Daniela :top

Ich mag die Dinger auch obwohl die ja eine lange Zubereitungszeit haben.
Gruß Inge :ma

Dös Läbe ischt koi Schlotzer
iobrecht
 
Beiträge: 651
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 23:33


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Little Muffin » Mo 25. Jun 2012, 20:10

Was ich mir schon gedacht hatte, etwas kräftiger backen bzw. hätten doch besser noch 5 min. im Ofen bleiben können. So scheinen sie mir die Kanditaten zu sein, die beim Auftauen die Kruste verlieren. Egal, Jörg findet sie klasse, ich bin ja eher nicht so ein heller Weizengebäckfan, finde sie aber schon mal klasse als Brötchenrezept für Besuch und die Form ist natürlich auch toll.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rosette soffiate

Beitragvon ViMaDuZa » Mo 16. Jul 2012, 08:40

Ich habe mich gestern auch mal an diese schönen Brötchen gewagt ... und was soll ich sagen ... es hat alles super geklappt :cha ... allerdings werde ich beim nächsten mal wohl gleich die doppelte Menge machen, da der Zeitaufwand für 8 Brötchen ja wirklich enorm lang ist ...

Ebbi hat geschrieben:... Bevor sie in den Ofen kamen, hatten sie sich nur unwesentlich vergrößert, im Ofen sind sie dann förmlich explodiert ...


Das war bei mir auch so ... ich hatte zunächst Bedenken, da sich in den 60 Minuten nicht wirklich etwas verändert hatte ...

Bild

... aber dann im Backofen ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Beim nächsten mal würde ich sie vielleicht auch einen Moment früher aus dem Ofen nehmen ... die Brötchen erschienen mir doch etwas sehr hart ... aber sonst geschmacklich wirklich super ... :katinka
Viele Grüße -
Viola
Bild
Benutzeravatar
ViMaDuZa
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 13:09
Wohnort: Niedersachsen


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Sperling76 » Mo 16. Jul 2012, 10:49

@Viola
Die sehen aber verführerisch aus. Hat da die Bäckerin im Loch geschlafen? ;)

Viele Grüße
Sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Ebbi » Mo 16. Jul 2012, 10:59

Daniela, ist ja fast schon einen Monat her... wieso hab ich deine Rosette übersehen :p :p
die sind super .dst :top

und deine auch, Viola, super .dst .dst
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Rosette soffiate

Beitragvon littlefrog » Do 12. Sep 2013, 19:28

Ich habe heute mal die Rosette Soffiate probiert. Sie sind auch nur teilweise schön aufgesprungen, aber sie schmecken göttlich. Kein Vergleich zur Massenware.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Rosette soffiate

Beitragvon cheriechen » Do 12. Sep 2013, 19:44

Bildschön!! :kh :top
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Rosette soffiate

Beitragvon littlefrog » Fr 13. Sep 2013, 09:53

cheriechen hat geschrieben:Bildschön!! :kh :top


Danke, Cheriechen!

Die Krume ist auch nicht so locker geworden wie bei den anderen. Vermutlich war es im Haus einfach zu kalt für die Stückgare :-( ich hätte sie einfach noch länger gehen lassen sollen. Und das unregelmäßige Aufspringen, das liegt sicher am Dampf im Ofen, ich sprühe immer noch zusätzlich zum Dampf in der Schale unten, das sieht man bei den meisten auch: wo das Mehl weg ist, ist gesprüht und da sind die meisten auch schön aufgesprungen. Und ich hatte wirklich fast bis unten durchgedrückt. Der Teig hat sich phantastisch verarbeiten lassen, kein bisschen klebrig, eher fest und elastisch. Und lecker!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Rosette soffiate

Beitragvon Monti » Fr 13. Sep 2013, 14:45

Gerade habe ich mir die "Rosette soffiate" angesehen. Ich möchte als Mehl jedoch Dinkel-Vollkornmehl nehmen. Kann ich das problemlos tun? (ich mahle doch mein Mehl selbst).
Gruß, Monti
Monti
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 27. Aug 2013, 20:41


Re: Rosette soffiate

Beitragvon _xmas » Fr 13. Sep 2013, 15:44

Monti, Du musst damit rechnen, dass die Brötchen etwas kompakter werden. Ich mahle Vollkornmehl deshalb noch ein 2. Mal und siebe es dann durch.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Rosette soffiate
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: _xmas
Antworten: 50

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz