Go to footer

Rietberger Laugenherzen

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Amboss » Di 12. Apr 2011, 20:42

Bild

Bild

Bild

Zutaten:

500gr Weizenmehl T550
20gr Hefe
15gr flüssiges Backmalz
15gr flüssige Butter
13gr Salz
6gr Backmalz
275gr warmes Wasser
Natronlauge - 4%ig
grobes Meersalz
Sesam

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander 5 Minuten verkneten.
Anschließend 10 Minuten Teigruhe bei 35°C.

Den Teig nach der Ruhe nochmal kräftig von Hand durchkneten und 20 Teigstücke von 40gr abstechen.
Der Teig, der übrig bleibt, in Folie verpacken und zur Seite stellen.
Nun die Teigstücke rundwirken und spitzrollen, dabei darauf achten, dass sie gleich lang werden.

Die spitzen Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech in Herzform zusammenlegen und mit Folie abdecken und zur Stückgare 10 Minuten bei 35°C wegstellen.

Den übrigbeliebenen Teig aus der Folie nehmen, ca. 2mm dick ausrollen und mit einem kleinen Sternchenausstecher 10 Sterne ausstechen.

Die Teigherzen nach der Stückgare mit Natronlauge abstreichen und mit grobem Salz bestreuen.
Die Teigsterne in Wasser tauchen, von einer Seite in Sesam wälzen und auf die gelaugten Teigherzen, nah an der Schnittstelle aufsetzen und leicht andrücken.

Die Herzen werden dann bei 220°C auf unterer Schiene, ohne Schwaden, in ca. 16 Minuten bei Unter- und Oberhitze in den vorgeheizten Ofen geschoben und fertiggebacken.
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Tosca » Di 12. Apr 2011, 21:42

Hallo Amboss,
der Anblick Deiner Laugenherzen läßt mein Herz höher schlagen und mich vor Neid erblassen. Sieht superlecker aus. :kh
Tosca
 


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Lenta » Di 12. Apr 2011, 21:49

ohne Worte

:kh :kh :kh :kh :kh :kh
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Amboss » Di 12. Apr 2011, 21:58

Hallo ihr beiden,

DANKESCHÖN!!!

Liebe Grüße
:amb
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Trifolata » Di 12. Apr 2011, 23:58

War bis hierher noch begeistert von meinen Laugenkastanien, aber die Herzen schießen den Vogel ab. Alle Achtung :amb
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Greeny » Mi 13. Apr 2011, 07:34

Moin moin

Wow, die sehen ja toll aus Amboss. :top

Die Formanleitung ist wirklich sehr hilfreich, nicht nur für diese Anwendung.

Dankeschön für das Rezept. :kh
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Maja » Mi 13. Apr 2011, 07:43

Tolle Herzen, Amboss. Super süß schauen die aus.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Brötchentante » Mi 13. Apr 2011, 08:27

Hallo
Zu solcher Wohltat hattest Du gestern noch Zeit ?????????
Wie war das noch einmal mit den Kohlenhydraten ...... .dst
LG
:BT
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Little Muffin » Mi 13. Apr 2011, 08:29

ich bin ganz hin-und-weg vorallem von der belegten Variante! Und erst das Sternchen an der "Backe", richtig mit Liebe hergestellt. Toll! :kl
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Zimtschnecke » Mi 13. Apr 2011, 10:18

Einfach unglaublich!!! Kann ich dich für meinen Ostermontagsbrunch mieten? :kl :kl :kl
LG Birgit

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden.
Benutzeravatar
Zimtschnecke
 
Beiträge: 323
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:32
Wohnort: Im wunderschönen Allgäu


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon gagamotte » Di 24. Mai 2011, 18:12

WAU!!!!!!!!!!!!!!! :top :top :top :top
LG
Olga
Benutzeravatar
gagamotte
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 20. Jan 2011, 12:09
Wohnort: Oberbayern


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Ula » Di 24. Mai 2011, 20:53

Boah, Amboss. Ich bin hin und weg. :hk Die sehen ja richtig richtig toll aus. Und einen Blog hast Du auch. Da will ich dann mal gleich rüberlaufen und ein bissi stöbern. :del
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Lenta » Di 24. Mai 2011, 21:40

Amboss-Schatzi, sehe ich das richtig, du formst zuerst sozusagen eine Hälfte der Herzen und fügst sie dann zusammen?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Amboss » Di 24. Mai 2011, 21:59

Schätzchen,

das hast du gut erkannt!

Die Hälften werden einfach nebeneinander gelegt, etwas zusammen gedrückt und der Rest geht! quasi von allein.
Die Herzenspitzen müssen aber wirklich spitz sein.

Liebe Grüße
Amboss
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon gagamotte » Mi 25. Mai 2011, 11:38

Hallo,
ich habe Frage: Muss ich die Lauge aufkochen und heiß benutzen, oder einfach Natron in kaltem Wasser auflösen? :ich weiß nichts
Die Brezeln muss man doch ein wenig kochen in der Lauge, und die Herzen steht abstreichen. Ich habe immer gedacht, dass die Brezeln so :lala..... brezelig ..... sind, weil die Oberfläche abgebrüht ist.

Ich komme mir jetzt selbst ziemlich dumm vor, weil wenn es schon Lauge ist, muss die vielleicht auch automatisch heiß sein. :idea:
LG
Olga
Benutzeravatar
gagamotte
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 20. Jan 2011, 12:09
Wohnort: Oberbayern


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Lenta » Mi 25. Mai 2011, 11:50

Gagamotte, da musst sehr aufpassen und 2 Herstellverfahren unterscheiden!!!!!!

Die richtige Lauge, die auch die Bäcker verwenden, kannst du in der Apotheke kaufen und musst sie in kaltemWasser auflösen. Dann mit Handschuhen (und Leute, die damit Erfahrung haben, empfehlen auch eine Sicherheitsbrille) die Teiglinge tauchen oder bepinseln. Diese Lauge ist gefährlich und bitte dementsprechend Vorsicht walten lassen!

Das andere Verfahren ist Haushaltsnatron (Kaisernatron). Das kann man in jedem Supermarkt kaufen. 50g davon werden in 1l Wasser aufgelöst und erhitzt. Nicht zugeben, wenn das Wasser schon kocht, es wallt sehr auf. In dieser Natronloesung werden die Teiglinge kurz gekocht und dann gebacken.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon gagamotte » Mi 25. Mai 2011, 12:26

Lenta
danke.
Das wusste ich ;) . Die richtige Lauge habe ich nicht, mache aus Kaisernatron. Welche brauche ich bei diesem Rezept? Muss ich jetzt Wasser mit Natron aufkochen und damit die Herzen bepinseln oder die Herzen in siedelnde Lauge(Natron+Wasser) eintauchen? :?
Ich bin davon ausgegangen, dass hier die Natronlauge mit Wasser und Natron gemeint ist und 4%-ige heißt, dass auf 100g Wasser kommen 4g Natron.

Teig ist schon fertig, werde gleich die Herzen formen.
Zuletzt geändert von gagamotte am Mi 25. Mai 2011, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Olga
Benutzeravatar
gagamotte
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 20. Jan 2011, 12:09
Wohnort: Oberbayern


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Lenta » Mi 25. Mai 2011, 12:38

Kaisernatron=die Herzen ins siedende Lauge(Natron+Wasser) eintauchen.

;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon gagamotte » Mi 25. Mai 2011, 12:48

Lenta

dankeeeee!!!!!!!!! :amb :kh :del
LG
Olga
Benutzeravatar
gagamotte
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 20. Jan 2011, 12:09
Wohnort: Oberbayern


Re: Rietberger Laugenherzen

Beitragvon Ula » Mi 25. Mai 2011, 13:23

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der professionellen Lauge und der Hausfrauen-Lauge? Gibt es da qualitätsmässige Unterschiede im Ergebnis?

Ich werde sicherlich niemals die professionelle Lauge benutzen. Schon beim Gedanken, dass die so gefährlich ist, wird mir schlecht. :heul doch
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34

Nächste


Ähnliche Beiträge

Rietberger Landbrot
Forum: Anfängerfragen
Autor: Sperling76
Antworten: 30

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz