Go to footer

Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » Sa 13. Apr 2013, 22:10

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich in der letzten Zeit mit einer Spezialzutat beschäftigt, wo eigentlich der Vertreiber des Erdmandel-Mehls mir gesagt hat das es nicht funktionieren würde weil dieses überaus gesunde Erdmandelmehl keinerlei Gluten enthält. Dann war es auch noch so, das dieses Erdmandelmehl auch einen gewissen Zuckeranteil (20%) hat und den mußte ich erst ausrechnen und von dem hauptsächlichen Zucker abziehen

Nun habe ich Rezepte gesucht mit Hefe und habe überhaupt nichts gefunden und dann habe ich von hier und da mir verschiedene Sachen herausgesucht und zusammengebastelt, von dem einen den Teig, von dem anderen die Ei-Streiche, dann wiederum einen Teil für die Zubereitung und seht selbst es ist gelungen und es schmeckt, alles ist herrlich leicht und fluffig.

Bild

Der Anschnitt.
Bild

Der Anschnitt noch einmal näher.
Bild

Hier das Rezept dazu:

Einback mit Erdmandelmehl

Zutaten:
für den Vorteig:
50 ml lauwarme Milch
20 g Zucker
20 g Frischhefe
50 g Weizenmehl Type 550

Für den Hauptteig:
140 g Vorteig gegangen
60 ml Milch
1 Vollei
1 Eigelb (40 g)
270 g Weizenmehl Type 550
80 g Erdmandel-Mehl
20 g Zucker
70 g gute Butter
5 g Salz

Zum Bestreichen:
1 Eigelb
1 EL Milch
eine Prise Salz
1 gestrichener TL Zucker

Zubereitung:
Zutaten für den Vorteig verrühren, Schüssel mit Deckel oder feuchtem Tuch verschließen und bei Raumtemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen, das kann je nach Zimmertemperatur bis 40 Minuten dauern.

Das Vollei und ein Eigelb mit der Milch verrühren und unter den Vorteig rühren.

Zucker, Mehl, Erdmandelmehl mit der kompletten Vorteigmischung etwa 10 Minuten zu einem festen Teig kneten, kurz vor Schluß das Salz dazu geben.
Nun die Butter in Stückchen nach und nach hinzugeben und die Maschine weitere 3 - 5 Minuten kneten lassen. Schüssel mit feuchtem Tuch oder Folie verschließen und bei Raumtemperatur den Teig auf das Doppelte aufgehen lassen, das kann bis zu 90 Minuten je nach Raumtemperatur dauern.

Teig nochmals kurz durchkneten, in Portionen von ca. 75 g teilen, zu runden Kugeln schleifen, auf das mit Dauerbackfolie ausgelegte Backblech setzen und 10 Minuten mit Folie abgedeckt ruhen lassen. Aus diesen ca. 10 Stück je 10 - 12 cm lange und 2 cm dicke Walzen formen und auf das Backblech setzen, möglichst so das zwischen jeder Rolle ein paar Millimeter Abstand bleiben, damit sie erst beim Aufgehen an den Seiten zusammen stoßen. Nochmals 20 - 30 Minuten mit Folie bedeckt gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 220° C Ober-Unterhitze aufheizen.

Mit der verquirlten Ei-Streiche bestreichen.

Vor dem Einschieben des Bleches ein feuerfestes Gefäß mit 50 ml kaltem Wasser befüllen. Blech sofort in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben. Den Backofen anschließend sofort auf 180°C zurückschalten und ca. 25 Minuten ausbacken.

Wünsche Euch guten Erfolg, wenn Ihr es nachbackt und guten Appetit. Wenn Ihr nach diesem Mehl sucht geht in einen gut sortierten Bioladen oder im Internet wird man auch fündig, es wird auch unterm dem Begriff: Tigernüsse, Chufas, Souchet gefunden.
Zuletzt geändert von Amboss am Sa 13. Apr 2013, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Küchenhexe » Sa 13. Apr 2013, 22:21

Klaus, dein Einback sieht ja so was von gut aus big_super
Liebe Grüße von der Küchenhexe
Benutzeravatar
Küchenhexe
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 9. Apr 2013, 20:20
Wohnort: Rheinland-Pfalz


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » Sa 13. Apr 2013, 22:27

Danke Küchenhexe,

das beisst sich auch so fluffig, leicht, fast wie ein Flaum und schmeckt sehr gut, schade das es noch keine Geschmacksinternet gibt, ich würde für Euch noch eins backen.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon _xmas » Sa 13. Apr 2013, 22:31

Jaaa, sieht sehr legga aus. Auch von mir ein großes Lob. :katinka
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12029
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Amboss » Sa 13. Apr 2013, 23:20

Hallo Klaus,

danke für das tolle Rezept.

Das Einback hast du super gemacht und ich habe es auch gleich in den Rezeptindex eingegeben – so geht es nicht verschütt. :top

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » Sa 13. Apr 2013, 23:34

Danke _xmas und Christian,

ein Lob hört man gerne und was macht man nicht alles im Internet, Ihr könnt Euch natürlich vorstellen das ich dieses Rezept nicht nur hier präsentiert habe, natürlich auch dort wo ich ursprünglich herkomme.

Was mich persönlich aufregt ist, das man bei der Googlesuche nach diesem Rezept nur die andere Fakultät findet, vom Brotbackforum nichts, aber auch gar nichts, das finde ich natürlich sehr schade.

Woran liegt das eigentlich.?? Hoffe ich habe dadurch keinen Fehler gemacht, denn ich möchte dieses tolle Rezept schon vielen zugänglich machen.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Amboss » Sa 13. Apr 2013, 23:40

Hi Klaus,

das BBF ist reiner Hobby-Natur :xm
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Typ 1150 » So 14. Apr 2013, 00:32

Rezept und Ergebnis machen einen sehr guten Eindruck. :top
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon UlrikeM » So 14. Apr 2013, 02:45

Das will ich auch meinen :top Hast du fein hinbekommen, Klaus.
Dieses Erdmandelmehl, was ist denn daran so gesund? Und schmeckt man das irgendwie raus?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Naddi » So 14. Apr 2013, 08:09

:hu und so gibt es nun Erdmandelmehl :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon moeppi » So 14. Apr 2013, 11:02

Hallo Nadja,
zB hier http://tigernuss.de/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2543
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » So 14. Apr 2013, 11:27

Hallo zusammen,

hallo Ulrike,

schaut bitte in diesen Link einmal hinein: http://www.erdmandeln.com/erdmandel_mehl_flocken.html hier bekommst du noch mehr Information, man schmeckt es ganz leicht und es schmeckt nussig, ich wollte es mit dem ersten Rezept nicht übertreiben, deshalb habe ich zunächst einmal nur 80 g genommen, außerdem muß ich dazu sagen das es nicht gerade billig ist, 400 g kosten an die 6 Euro.

Wünsche Euch einen schönen Sonntag.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Typ 1150 » So 14. Apr 2013, 11:33

Wer nicht gerade Nussallergiker ist wird auch stattdessen normale gemahlene Mandeln nehmen können.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » So 14. Apr 2013, 12:04

Hallo Chris,

da wirst Du Recht haben, aber man sollte die anderen gesundheitlichen Aspekte auch nicht vergessen und man wird höchstwarscheinlich die normeln Mandel nicht so fein mahlen können wie es dieses Mehl ist.

Ausprobieren und zum Vergleich hier mal einstellen, warum nicht.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Tosca » So 14. Apr 2013, 20:14

Hallo Klaus,
ein sehr schönes Einback mit einer tollen Krume und ein feines Rezept dazu. :top :kh
Erdmandeln kenne ich schon lange, und zwar als ganze geschälte Nüsse oder als Erdmandelmehl. Das Mehl oder auch Erdmandelflocken bekommt man auch im gutsortierten Reformhaus und bei Alnatura. Nur die ganzen Nüsse und andere Produkte aus Erdmandeln gibt es bei www.tigernuss.de
Tosca
 


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » So 14. Apr 2013, 22:33

Danke Ute,

auch für den Hinweis mit Alnatura, da müßte ich ja einmal bei DM schauen die führen Alnatura Produkte, mal sehen was es da kostet.

Da muß ich mir auch einmal die ganzen Nüsse oder besser gesagt Wurzelknollen holen.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon UlrikeM » So 14. Apr 2013, 23:08

Wollte ich eben auch gerade schreiben... Erdmandelprodukte gibt es auch im (in meinem) Bioladen. Muss man nicht unbedingt bestellen.

Klaus, danke für den Link. Nuss-Allergien hab ich, Gott sei Dank, nicht. Das Erdmandelmehl brauch ich jetzt nicht unbedingt, und Mandeln und Nüsse sind auch sehr gesund, haben sehr gesunde Fette.
Verrätst du mir den Grund, warum du damit arbeiten willst?
Mandeln kann man sehr fein mahlen. Bei Edeka gibt es sehr feines Mandelmehl, viel besser schmeckt aber das Mandelmehl aus Mallorca. Das ist ganz köstlich, genauso wie die Zitrusfrüchte.
http://www.fetasoller.com/de/mallorca-s ... ahlen_500g
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » Mo 15. Apr 2013, 12:25

Tja Ulrike,

das ist wie mit allem im Leben, man ist neugierig geworden, es steht "Backen" drauf, dann soll es für manches Zipperlein das mich mittlerweile auch begleitet helfen und wenn der Kopf sagt: Es hilft, dann soll es auch angeblich helfen.

Vielleicht ist es auch nur ein Spleen, jedenfalls bin ich fast der Meinung das mir der Einback bei der Entsorgung aus dem Körper auch ein wenig geholfen hat.

Sicherlich gibt es genügend andere Mittelchen und ich habe auch schon manches ausprobiert, andere pressen sich aus Weizengras den Saft und sind der Meinung es hilft.

Jeder soll nach seiner Fasson seelig werden, meine Frau gibt jeden Tag in Ihr Joghurt-Müsli das Erdmandelmehl und meint auch es hilft ihr.

Also selbst entscheiden und hoffen, irgendwas wird schon an der ganzen Beschreibung wahr sein.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon Tosca » Mo 15. Apr 2013, 20:32

Hallo Klaus,
DM führt das Erdmandelmehl nicht. Bei Alnatura findest Du es im Regal für Nahrungsergänzungsmittel. Erdmandeln haben ein hohes Quellvermögen und neben gesunden Fetten eine Menge Ballaststoffe und sie regulieren die Verdauung.
Tosca
 


Re: Hobbyko's Einback mit Erdmandelmehl

Beitragvon hobbyko » Mo 15. Apr 2013, 21:58

sie regulieren die Verdauung.


Ute,

genau das meinte ich mit meinem Satz: bei der Entsorgung aus dem Körper

Danke für Deine Recherche, dazu müßte ich nach Darmstadt fahren oder an die Bergstrasse, ich bekomme es hier bei mir ja auch, mich hätte nur der Preis dort interessiert.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz