Go to footer

Ebbis rustikale Vesperwecken

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Ebbi » Mo 30. Jul 2012, 23:11

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Diese rustikalen Vesperwecken sind in einer spontan Aktion entstanden, die Zeit hat für ein Brot nicht mehr ausgereicht. :ich weiß nichts
Als Ausgangsrezept habe ich das Zweisteiger benutzt.


ergibt 18 Stück, 2 Bleche

Quellstück:
100 g Emmervollkornmehl
ca. 480 g Buttermilch, lauwarm, (das was halt aus einem Becher rauskommt)

Klümpchenfrei verrühren und 1 Stunde quellen lassen.

Teig:
Quellstück
200 g Roggenmehl 1150
500 g Weizenmehl 550
16 g Salz
20 g Hefe
50 g Livieto Madre TA 145 (wer keinen LM hat, einen guten Essl. ASG als Geschmackszutat zugeben)
120 g Wasser, lauwarm

Zubereitung:
Alle Zutaten 10 Min. langsam kneten, dann 5 Minuten etwas schneller.
Zur weiteren Teigaufarbeitung immer RoggenVK-Mehl verwenden.
Teig zu einer Kugel drücken und 30 Min. Teigruhe.
Teig in 18 gleich schwere Teile aufteilen. Die Teile mit dem Handballen länglich drücken und zu festen Zylindern aufrollen. Danach die Enden spitz rollen, dabei den Teig leicht nach innen drücken, damit ein Bauch entsteht. Die Teiglinge in RoggenVK-Mehl wälzen und mit dem Schluss nach oben 60 Minuten abgedeckt zur Gare stellen.
Teiglinge umdrehen und aufs Lochblech legen, 1x der Länge nach einschneiden und gut mit Wasser besprühen.

beide Bleche bei 230 °C mit Schwaden einschießen, auf 200°C Heißluft zurückschalten und 20 - 25 Min backen.

Bild

Bild

Bild

Viel Spaß beim Nachbacken :hx
Zuletzt geändert von Amboss am Fr 10. Aug 2012, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Sperling76 » Di 31. Jul 2012, 08:32

Die sehen ja gut aus Ebbi, wird getestet. :hx

Viele Grüße
Sperling
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Ebbi » Di 31. Jul 2012, 12:41

geht schnell und einfach, Sperling :hx
Uns haben sie zum Abendessen sehr gut geschmeckt. Viel Erfolg.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Andreas2233 » Di 31. Jul 2012, 18:16

Hallo Ebbi,

die Wecken sehen wirklich gut aus!

Emmer habe ich leider keinen im Haus. Ich steh nicht so arg auf Vollkorn.
Durch was könnte man ihn ersetzten?
Oder, was mir fast lieber wäre, kann man ihn weg lassen?
Wahrscheinlich beeinflußt das fehlen des Emmers den Geschmack.
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Ebbi » Di 31. Jul 2012, 18:58

Andreas, der Emmer macht den Geschmack ein wenig kräftiger. Aber das Zweisteiger ist geduldig, mit dem kann man fast alles anstellen. Den Emmer durch Weizenmehl 550 ersetzen und alles auf einmal zusammen kneten, dabei etwas der Buttermilch weglassen, VK-Mehl schluckt mehr Flüssigkeit.
Das wäre dann das original Zweisteiger Rezept, schmeckt auch sehr lecker :katinka
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Andreas2233 » Di 31. Jul 2012, 19:14

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon Ebbi » Di 31. Jul 2012, 20:25

gerne :sp
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Ebbis rustikale Vesperwecken

Beitragvon IKE777 » So 26. Aug 2012, 10:48

Und schon steht wieder etwas auf der Nachbackliste. Sie wird immer länger.
Vor allem schön, dass es wieder ein Rezept mit Emmer ist - schmeckt uns gut!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal



Ähnliche Beiträge

Rustikale Brote nach Hamelman
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: BrotFalter
Antworten: 4
Rustikale Kakaobrötchen
Forum: mit Sauerteig und Hefe
Autor: rejo
Antworten: 4
Rustikale Vollkornbrötchen
Forum: mit Sauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Rustikale Fougasse au levain
Forum: Weizensauerteig
Autor: BrotDoc
Antworten: 32

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz