Go to footer

Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Gast » Sa 23. Jul 2011, 14:28

Ich musste unbedingt das Rezept (Ich habe es herunter gerechnet) von Külles nach backen.

Bild

Hier geht es zum Rezept.
Gast
 


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Bernd » Sa 23. Jul 2011, 15:26

die sehen klasse aus!!
"Nun weiss ich auch welche Firma Dich sponsert" :lol: :mrgreen:
LG Bernd

Freunde, das sind Menschen die dich mögen, obwohl sie dich kennen!
Benutzeravatar
Bernd
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 10. Mai 2011, 21:40
Wohnort: Bergatreute


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Külles » Sa 23. Jul 2011, 18:20

Hallo Gerd,

hole noch mir auch noch ein Diebels, Röggelchen sind ja noch da, Klasse gemacht, da möchte ich gleich zugreifen :top

schönes Wochenende wünscht Dir Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 18:59


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Trifolata » Sa 23. Jul 2011, 19:29

Ich kenne den Halven Hahn in D'dorf klassischerweise mit einem Mainzer Käse (Handkäs) mit Musik (Zwiebelringe) und Düsseldorfer Löwensenf, Gouda ist eigentlich kölsch! Ich hoffe doch sehr, daß sich die Düsseldorfer Bräuche seit meiner Abwesenheit nicht sooo verändert haben!
Aber die Röggelchen sind natürlich perfekter als meine, sehen toll aus!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Tosca » Sa 23. Jul 2011, 20:22

Hallo Gerd,
sehr schöne Röggelchen. Sie erinnern mich an meine Stammkneipe in meiner alten Heimat - dort standen immer Körbchen mit Röggelchen auf den Tischen. Das Rezept werde ich sicher bald nachbacken - aber mir dazu ein gepflegtes Radeberger genehmigen :cry
Tosca
 


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon BeatePr » So 24. Jul 2011, 07:29

Der Begriff Röggelchen ist mir völlig unbekannt, das Rezept liest sich sehr, sehr gut und erinnert mich an meine Lieblingsroggenbrötchen vom Bäcker, die ich immer sehr gerne gegessen habe.
Daher werde ich diese Röggelchen demnächst ausprobieren.
Vielen Dank für das Rezept.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon twaddle » So 24. Jul 2011, 10:38

Hallo,

die schauen lecker aus. Die würd ich gern nachbacken, wie lang dauerts denn in etwa bis die Gare erreicht ist? Mir fehlt bei Brötchen noch die Erfahrung... :ich weiß nichts Eine Stunde? Ne halbe?
Grüßle, Nikki
http://schlankenaschkatze.blogger.de/

Back to work...
Benutzeravatar
twaddle
 
Beiträge: 125
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 10:33


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Gast » So 24. Jul 2011, 10:43

Hallo Nikki,
bei mir im Keller (18 - 20°) gehen sie ca. 120 - 150 Minuten. Wenn es in deiner Küche wärmer ist, gehen sie sicher schneller.
Gast
 


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon twaddle » So 24. Jul 2011, 19:07

Oki, super, danke für die schnelle Antwort :-)
Hab sie gleich für morgen in meinen Backplan aufgenommen!
Grüßle, Nikki
http://schlankenaschkatze.blogger.de/

Back to work...
Benutzeravatar
twaddle
 
Beiträge: 125
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 10:33


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon uschi » So 24. Jul 2011, 19:11

Hallo,
ich will nicht nach backen, ich möchte einfach nur kommen und mich an den schön gedeckten Tisch setzen, das Bier schlürfen und in die Brötchen rein beißen :kl . Tolles Foto.
Liebe Backgrüße
Uschi
Benutzeravatar
uschi
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:51
Wohnort: Odenwaldkreis


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon ixi » So 24. Jul 2011, 19:13

Ja, die Fotos von Gerd sind immer sehr stilvoll und anregend! :top

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon muffin » Mi 31. Aug 2011, 23:24

Hallo Gerd,

eine Frage zu dem Vollsauer im Rezept: wenn ich nicht soviel ASG zur Verfügung habe, gebe ich entsprechend Roggenmehl und Wasser zu und lasse es wie lange stehen?

Färbermalz? Ich habe nur Roggenmalzflocken, kann ich die irgendwie dafür verwenden?

Danke schon mal.

liebe Grüße
muffin
Benutzeravatar
muffin
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 16. Nov 2010, 22:56


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Gast » Do 1. Sep 2011, 06:39

Hallo muffin,
sorry, hab Deine Frage gestern übersehen.
Ich würde erst das ASG vermehren mit 50 g Mehl und 50 g Wasser und dann ca. 8 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach den Vollsauer ansetzen mit 16 Std. Reifezeit.
Roggenmalzflocken eignen sich meiner Meinung nicht gut dafür. Das Roggenmalz gibt den Röggelchen die richtige Krumenfarbe und auch die Kruste bekommt die richtige Farbe.
Gast
 


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Maja » Do 1. Sep 2011, 09:13

Hallo Gerd!
Ich stehe natürlich wieder mal voll auf dem Schlauch.
Ich habe 70g ASG im Kühli. Wieviel nehem ich davon um zum Volllsuer zu kommen?
25g Mehl, 25g Wasser und wieviel ASG? 10g oder mehr?
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Greeny » Do 1. Sep 2011, 09:32

Moin moin

So wie ich das verstehe, kannst Du das direkt vom ASG nehmen.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4628
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Gast » Do 1. Sep 2011, 10:14

Maja, wie Thomas geschrieben hat, einfach vom ASG nehmen und das ASG wieder auffüttern.
Gast
 


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Maja » Do 1. Sep 2011, 14:12

10:32 Oh, danke schön.


12:50 So, meine Röggelchen liegen nun auf dem Blech. Mal sehen wie sie später aussehen.


Und fertig. Leider breitgelaufen, weil noch was anderes im Ofen war.
Statt Färbemalz , habe ich einen halben Teelöffel Zuckerrübenkraut genommen. Schmeckt man nicht raus.

Bild
Bild

Uploaded with ImageShack.us
Bild

FBG Maja
Zuletzt geändert von Maja am Do 1. Sep 2011, 14:44, insgesamt 3-mal geändert.
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Greeny » Do 1. Sep 2011, 14:21

Moin moin

Eine echt coole Box hast Du da für die Gare. :top

Was ist das genau für eine?
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4628
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon Maja » Do 1. Sep 2011, 14:22

Eine einfache große Plastikbox. So eine wo man Spielsachen der ähnliches reintut. In die Griffe hat mein Mann Styropur eingesteckt. Zuerst zurecht geschnitten.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Düsseldorfer Röggelchen von Külles

Beitragvon muffin » Do 1. Sep 2011, 15:45

Ketex hat geschrieben:Hallo muffin,
sorry, hab Deine Frage gestern übersehen.
Ich würde erst das ASG vermehren mit 50 g Mehl und 50 g Wasser und dann ca. 8 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach den Vollsauer ansetzen mit 16 Std. Reifezeit.
Roggenmalzflocken eignen sich meiner Meinung nicht gut dafür. Das Roggenmalz gibt den Röggelchen die richtige Krumenfarbe und auch die Kruste bekommt die richtige Farbe.


Hallo Gerd,
na dafür brauchst du dich nicht entschuldigen, es war ja schon Schlafenszeit ;)

Danke für die Antwort.
Hmm aber was nehme ich denn nun Anstelle des Färbemalz? (was ist das eigentlich genau?
Ich werde es wohl so wie Maja machen...

liebe Grüße
muffin
Benutzeravatar
muffin
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 16. Nov 2010, 22:56

Nächste


Ähnliche Beiträge

Külles Profitipps
Forum: Anfängerfragen
Autor: BrotDoc
Antworten: 5
Külles Wissensdatenbank - Profitipps -
Forum: Anfängerfragen
Autor: Greeny
Antworten: 32

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz