Go to footer

Butterhörnchen mit Joghurt

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Di 30. Aug 2011, 15:36

Hallo Daniela,

Das mit dem Falten wie ein Geschäftsbrief ist wohl missverständlich...
Also den Teig ca. 0,5- 0,8cm dick ausrollen- möglichst viereckig. Gibt dann eine relativ große Platte. Der Teig sollte auch keinenfalls zu fest sein, aber natürlich auch nicht mehr kleben. Evtl. noch etwas bemehlen. Falls er sich zusammenzieht- immer wieder entspannen lassen und ausrollen.
Dann die dünnen Butterplättchen darauf legen und die Ränder frei lassen. Die obere Seite dann bis zur Mitte hin einschlagen und die untere Seite darüber legen.
Mit Gefühl den Teig von beiden Seiten wieder ausrollen- die Butter ist dann sozusagen eingearbeitet. Falls was schmiert- kalt stellen z.B. Tiefkühler.
Den Teig dann so zusammenlegen, dass sich ein aus drei Teigschichten bestehendes, längliches Viereck ergibt.
Kaltstellen und die nächste Tour geben- dabei das längliche Viereck nur wenig vergrößern und in die andere- um 90° versetzte Richtung rollen.
Dann wieder dreifach zusammenlegen und bei der letzten Tour ebenso verfahren.

Wenn ich sie das nächste Mal backe, stelle ich noch Bilder rein- die im Rezept sind vielleicht nicht aussagefähig genug.
Wenn der Teig locker genug war, sollten sie ungefähr so werden :

77934371nx46130/mit-hefe-f22/butterhoernchen-mit-joghurt-t1063.html#p19208

Viel Erfolg !

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Little Muffin » Di 30. Aug 2011, 17:02

Also ich bin ja schon froh, wenn sie nur halbso luftig werden. Danke für die Ausführliche Erklärung. Der Teig ruht jetzt im Kühli, diesmal ist er nicht so fest und gefiel mir recht gut. Ich bin gespannt Der Geschmack tröstet aber immer wieder über den Fehlerfolg hinweg.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon el_marraksch » Di 30. Aug 2011, 17:36

Michael die Hörnchen sind gigantisch. Kann gar nicht aufhören zu essen, ich glaube bis mein Mann nach Hause kommt habe ich die hälfte schon weg .dst . Hier der Beweis
Bild
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Di 30. Aug 2011, 21:58

:kl :cha :kl

gefällt mir prima, wenn sie Euch schmecken !!!

Bild

fein sind sie auch mit Belag- da sie längst nicht soviel Fett wie Croissants haben, schmecken sie z.B. prima mit Streichrahm und selbst gemachter Pfirsichkonfitüre. :katinka

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Little Muffin » Mi 31. Aug 2011, 13:19

So, also gestern habe ich sie mit 8 gr Hefe gemacht. Den Teig hatte ich diesmal relativ weich gehalten. Das erste Ausrollen ging super, das 2. auch. Bei der letzten Tour hatte ich schon Probleme und das letzte ausrollen ging dann fast gar nicht. Nächste Woche teste ich weiter, ich werde den Teig weniger kneten, vielleicht liegs auch daran. Ich habe 130g Pizzamehl 00 und den Rest 550er genommen sowie 20 gr mehr Joghurt, dafür aber nur ein ganzes Ei und ein Eigelb. Den Teig fand ich dann super. Dann habe ich sie über Nacht im Kühli gehabt bei 5° und heute morgen dann noch 3 Std. im Raum. Die Hitze meines Ofens habe ich ein bisschen unterschätzt.

Was hätte ich denn beim letzten Ausrollen anders machen sollen? Den Teig dann lieber 90 min. ruhen lassen statt 50 und geht er mir dann nicht zu stark auf und ich kriege nochmehr Probleme?

Die Lockerung kommt so langsam, ich denke aber, dass ich mir mit dem letzten Ausrollen dann einiges kaputt mache.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon el_marraksch » Mi 31. Aug 2011, 17:26

Hallo Daniela,
keine Angst vor dem ausrollen da machst du nichts kaputt. Ich habe auch einige Zeit gebraucht zum ausrollen, immer wieder paar Minuten Pause gemacht weil der Teig immer wieder zusammenschnurrt. Aber mit genügend Geduld ging es dann doch sehr gut. Dann noch genügend Garzeit lassen, musst wirklich warten bis sie fast 3x so groß sind, das macht dann wieder alles wett.
Liebe Grüße
Gabriele
Benutzeravatar
el_marraksch
 
Beiträge: 582
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 10:00
Wohnort: am Rande des Odenwalds


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Little Muffin » Mo 5. Sep 2011, 08:34

MOrgen! Ich habe sie mal wieder im Kühlschrank stehen. Ich kann einfach nicht mehr ohne. :katinka

Gestern habe ich dann auch mal alles gegeben mit viel Geduld!Gerade beim letzten ausrollen habe ich den Teig immer wieder zurück in die Kühlung geschickt und zum Schluss auf der Arbeitsplatte noch mal rasten lassen. So ließ er sich viel besser ausrollen mit viel weniger Druck. Allerdings war ich dann wohl doch eine Spur zu schnell beim Aufteilen. Wie immer sind sie total unterschiedlich, ich frage mich echt, ob ich mal ein perfektes Hörnchenblech fertig bekomme. Ich hol sie gleich raus und lasse sie dann ca 2-3 Std. wieder stehen. Freue mich schon und werde berichten.

Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept! big_blume
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Helgahase » Do 20. Okt 2011, 20:29

Hallo Michael
Habe deine Bilder gesehen.
Einfach toll. Habe ein Vierkornbrot gebacken.
Habe das Doppelte rezept genommen und 4 Brote
gebacken einfach Lecker .Und da wir 3 Personen sind
brauch ich das. Die habe ich eingefroren.Beim Antauen
werden sie in Scheiben geschnitten.
Gruß Helgahase
Helgahase
 
Beiträge: 45
Registriert: Do 13. Okt 2011, 16:08


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon cremecaramelle » Mi 26. Mär 2014, 20:08

Diese Hörnchen reizen mich gewaltig, die Herstellung ist aber nicht gerade unaufwändig. Kann man die fertig geformten Hörnchen eigentlich einfrieren, über Nacht auftauen lassen und dann in den Backofen schieben? Dann würde ich nämlich mal eine Ladung auf Vorrat legen und immer nur so viele auftauen und backen, wie zum Frühstück auch verbraucht werden.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Do 27. Mär 2014, 13:17

Hallo cremecaramelle,

Dein angestrebtes Verfahren habe ich jetzt noch nicht ausprobiert- käme also auf einen Versuch an. :sp

Ich selbst backe meist 2 Bleche (gibt bei mir 16 Hörnchen) und friere sie fertig gebacken ein.

Falls wir morgens welche zum Frühstück haben wollen, lege ich sie zum Auftauen am späten Vorabend in den Kühlschrank und dann kommen sie kurz auf den Brötchenaufsatz des Toasters.
Sie schmecken dann praktisch wie frisch gebacken. .dst

Marla vom Sauerteigforum hat mein Rezept modifiziert, schau mal hier>klick. In der folgenden Diskussion, bekommst Du weitere Hinweise.

Marla’s Vorgehensweise habe ich bislang noch nicht getestet- ist aber bestimmt prima, da sie backtechnisch kenntnisreicher als ich ist.

Viel Erfolg wünscht mit Gruß, Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon cremecaramelle » Do 27. Mär 2014, 13:34

Danke!
Ich werd das Rezept jetzt erstmal ausprobieren und die fertigen Hörnchen einfrieren (wird mein allererster Plunderteig). Und die ungebackenen friere ich dann ein, wenn ich mit dem plundern zurecht komme.
Seit vorgestern steht meine neue, gebrauchte Assistent geputzt und gewienert in meiner Küche und ich brenne natürlich darauf, sie auszuprobieren. Geht das mit dieser Teigmenge oder ist das zu wenig für das Arbeitstier?
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Do 27. Mär 2014, 15:07

Kenne jetzt Deine Maschine leider nicht, cremecaramell.

Wenn ich nur ein Rezept herstelle, nehme ich zum grob vermischen meist einen Handrührer und knete von Hand weiter.

Übigens ist dies kein "richtiger" Plunderteig- jener hat wesentlich mehr Fett- etwa die Hälfte der Mehlmenge. Daher ist der Teig von der Verarbeitung einfacher als bei Blätter- und Plunderteigen.

Meine Intention bei diesem Rezept war allerdings nicht die einfache Verarbeitung, sondern schlicht die Reduktion der Fettmenge ohne große Geschmackseinbuße. Schliesslich muss meine Lieblingsjeans immer passen... :mrgreen:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon katzenfan » Do 27. Mär 2014, 15:40

Hallo cremecaramelle,
das ist schon ein bisschen wenig Teig. Ich mache bei diesem Rezept die dreifache Menge, damit die Assi was zu tun hat (und ich auch). :lala
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 819
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon cremecaramelle » Do 27. Mär 2014, 15:53

Hesse hat geschrieben:
Übigens ist dies kein "richtiger" Plunderteig- jener hat wesentlich mehr Fett- etwa die Hälfte der Mehlmenge. Daher ist der Teig von der Verarbeitung einfacher als bei Blätter- und Plunderteigen.

Meine Intention bei diesem Rezept war allerdings nicht die einfache Verarbeitung, sondern schlicht die Reduktion der Fettmenge ohne große Geschmackseinbuße. Schliesslich muss meine Lieblingsjeans immer passen... :mrgreen:

Grüße von Michael


Dann passt der mir gleich doppelt, einmal zum Start in die Welt der tourierten Teige und zum anderen zum Schonen der Satteltaschen.
Und meine Assistent weihe ich dann halt mit was anderem ein...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Julia » Mi 11. Jan 2017, 18:40

Lieber Michael,
nach langem Zögern habe ich es heute gewagt, meine ersten "Croissants" nach deinem Rezept zu backen. Sie sind wunderschön geworden und schmecken ausgezeichnet. Meine ganze Familie war sprachlos. Vielen Dank für das hervorragende Rezept, das sich super anwenden ließ.
Herzlich julia
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 120
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Do 12. Jan 2017, 13:37

Hallo Julia,

Das freut mich sehr :BBF , dass die Hörnchen Euch gut schmecken und dass sie Dir gut geraten sind! :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon laramango » Do 12. Jan 2017, 18:52

Das hört sich sehr gut an.

Hast du dir das Rezept selbst überlegt, oder ist das ein uraltes Rezept, das in deiner Familie weitergetragen wurde? Finde es immer wieder interessant, wie sich Rezepte über die Zeit hinweg verbreiten und erneuert werden.

Ich habe auch hier http://www.reisland.net/dampfgarer/ gesehen, dass man solche Butterhörnchen in einem Combi-Dampfgarer machen kann. Wusste gar nicht, dass sowas geht.

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von laramango am Sa 18. Feb 2017, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
laramango
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 12. Jan 2017, 14:20


Re: Butterhörnchen mit Joghurt

Beitragvon Hesse » Do 12. Jan 2017, 23:09

Hallo Laramango,

So wie das Rezept dasteht, habe ich es durch zahlreiche Versuche selbst erarbeitet- meine Intention war eine Reduktion der Fettmenge- möglichst ohne große Einbuße des Geschmacks. :sp

Übliche Croissant- Rezepte gibt’s wie Sand am Meer, den Meisten ist gemeinsam, dass die Mehl- Buttermenge ungefähr 100:50 beträgt. Dies war und ist mir und meiner Frau zuviel, daher meine Modifikation mit der flexiblen Buttermenge nebst dem feinsäuerlichen Geschmack durch den Joghurtanteil. :D

"Alt überlieferte Familienrezepte" habe ich leider, leider keine- mein lieber Vater hat wohl in seinem ganzen Leben nie was gebacken :roll: und meine Mutter hatte gute Kuchen :katinka nach alter Hausfrauenart hergestellt- allesamt rezeptlos- bzw. eben von ihrer Mutter abgeschaut. Sowas wie Croissants war ihr vollkommen fremd... :mrgreen:
Brot gab's vom Bäcker Pfeifle (Frbg)- der ist heute noch gut, freilich bin ich kein Kunde mehr.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Butterhörnchen füllen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Mildes Emmer-Joghurt-Mischbrot
Forum: Roggensauerteig
Autor: Ebbi
Antworten: 1
Mohn- Mascarpone - Joghurt Torte
Forum: Süße Ecke
Autor: Chorus
Antworten: 2
Joghurt-Dinkel-Vollkornbrot
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Omas Heidelbeer - Joghurt Napf
Forum: Süße Ecke
Autor: Chorus
Antworten: 0

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz