Go to footer

Bärlauchbrötchen

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Bärlauchbrötchen

Beitragvon Tosca » Mo 28. Nov 2011, 21:25

Bild

Vorteig:
100 g Weizenmehl T 550
80 g lauwarmes Wasser
1 g Hefe

Die Zutaten für den Vorteig verkneten und abgedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur anspringen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am Backtag den Vorteig bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

Brötchenteig:
Vorteig
250 g Weizenmehl T 550
150 g Weizenmehl T 812
10 g Meersalz
50 g Bärlauch in Öl
220 g lauwarmes Wasser, ca. – je nach Mehlbeschaffenheit mehr oder weniger
1 EL Weizensauerteig
1 TL Backmalz, flüssig
20 g Frischhefe

Zubereitung:
Die Hefe und das Backmalz in etwas vom Anschüttwasser auflösen und zu den gesiebten Mehlen geben. Die übrigen Zutaten außer Salz und Bärlauch hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten, und zwar 6 Minuten langsam und 4 Minuten schnell. Sobald die Zutaten miteinander vermischt sind dann das Salz einrieseln lassen. Nach dem Ende der gesamten Knetzeit den Bärlauch zugeben und nochmals 2 Minuten langsam unterkneten. Es schließt sich eine Teigruhe von 15 Minuten an. Danach den Teig entweder rund wirken oder einmal dehnen und falten und nochmals 10 Minuten entspannen lassen. Jetzt Teiglinge von ca. 95 g abwiegen, kurz entspannen lassen, zu Brötchen formen, einschneiden und mit dem Schnitt nach unten in ein bemehltes Leinentuch legen. Abgedeckt 35 – 45 Minuten gehen lassen. Bei knapp voller Gare die Teiglinge umdrehen und auf ein Back-/oder Lochblech legen. Mit Schwaden in den auf 230° C vorgeheizten Backofen einschießen und in 20 – 22 Minuten ausbacken. Nach 10 Minuten Backzeit kurz die Ofentür öffnen und den Schwaden abziehen lassen. Für mehr Rösche 5 Minuten vor Backzeitende mit angelehnter Tür die Brötchen fertigbacken.

Für Manzianer: Die Brötchen in den auf 230° C aufgeheizten Backofen – ohne Abschirmblech – einschießen. Nach 10 Minuten die Tür öffnen und den Schwaden ablassen. Für mehr Rösche 5 Minuten vor Backzeitende mit angelehnter Tür die Brötchen fertigbacken.
Copyright by Ute/Tosca/Lupine
Zuletzt geändert von Greeny am Di 21. Feb 2012, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im Rezeptindex eingetragen.
Tosca
 


Re: Bärlauchbrötchen

Beitragvon Amboss » Di 29. Nov 2011, 00:32

Hallo Tosca,

deine Brötchen habe ich gerade schon in der Backwoche bewundert.
Die sehen sehr gut aus!

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Bärlauchbrötchen

Beitragvon moeppi » Fr 4. Apr 2014, 17:34

Mal hochschieben, da die Bärlauchsaison begonnen hat :D .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Bärlauchbrötchen

Beitragvon _xmas » Fr 4. Apr 2014, 18:01

*Mitschieb*
Nicht nur hochschieben Birgit, backen :BBF ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Bärlauchbrötchen

Beitragvon Little Muffin » Fr 4. Apr 2014, 20:00

Ja, und essen! :hu
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Bärlauchbrötchen

Beitragvon moeppi » Sa 5. Apr 2014, 18:58

_xmas hat geschrieben:Nicht nur hochschieben Birgit, backen

Richtig ;) . Gestern habe ich mir erst einmal Pesto gemacht. Mitte der Woche backe ich dann die Brötchen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2785
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz