Go to footer

ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Little Muffin » Mi 16. Aug 2017, 10:27

Klar kommen die da rein und raus. Wenn man mal eine Packung z.b. mit Mehlmotten in der Hand hat kann man ganz kleine Löcher in der Packung erkennen. Die kommen überall durch, egal ob die Naht nur kurz angeklebt ist oder zugenäht.

Vielleicht die Packungen gerade frosten. Ich habe mich gestern auch dabei erwischt wie ich meine Backschublade genauestens unter die Lupe genommen haben.
Bei uns im Keller habe ich nicht viel Einfluss, es ist so ein Gemeinschaftsraum mit Bretterverschlägen. Da hilft es nicht sonderlich viel wenn man selbst nichts im Keller hat und der Nachbar vergisst seine Körner.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Hobbybäcker14 » Mi 16. Aug 2017, 12:39

Danke! Hmmm ... da wird's wohl auch nix nutzen, wenn man jede 1kg-Mehltüte zusätzlich in eine Ziploc-Plastiktüte einsackt - oder? Wenn nein, werde ich wohl bei Gelegenheit in ein Dutzend dieser Lock&Lock-Boxen investieren... (obwohl das platzmäßig dann schon ziemlich aufträgt...)

LG
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 220
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon babsie » Mi 16. Aug 2017, 20:04

Einige Schädlinge sind so klein daß sie wirklich überall hineinschlüpfen, wenn sie nicht schon bei der Verpackung als Ei vorhanden waren.

Wir hatten Befall in den letzten ca. 10 Jahren von Mehl/Dörrobstmotten in
Schokolade (Tafel) und Pralinenvarianten nebst Müsliriegel
Haferflocken
Knäckebrot hier teilweise sehr heftig
Löffelbisquits
Amarettini und Cantucini
Müsliriegel

alles wird bei uns sofort in hermetisch verschließbare Boxen gepackt, heißt daß die Viecher schon mitgekommen sind

Bei den dicken Säcken der großen Mehlverpackungen kommen sie mit Sicherheit nicht durch die Seitenwände, die sind einfach zu dick. Auch die vernähten oberen Ränder sind normalerweise recht stabil, aber an den Seitenecken krauchen sie durch. Wir haben jetzt stabile blaue Säcke über den großen Mehlsäcken, die oben gedreht und dann mit einer Kordel verschlossen werden.

Was überall empfohlen wird, Kieselgurerde in Regale und Ritzen zu streuen, habe aber damit keine Erfahrungen.
babsie
 
Beiträge: 1232
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Amethyst » Sa 19. Aug 2017, 18:03

Meine Mehlmotten waren in gehobelten Mandeln und Nougat zum Backen hat ihnen auch geschmeckt.

Wir haben jetzt stabile blaue Säcke über den großen Mehlsäcken, die oben gedreht und dann mit einer Kordel verschlossen werden.


Gute Idee, danke! Ich habe aktuell zwei 12,5 kg-Säcke 550er Weizenmehl lose in meinem Hauswirtschaftsraum stehen, einen davon gerade geöffnet. Ich habe sonst alles in Boxen, aber die passten in die vorhandenen nicht rein.
Amethyst
 
Beiträge: 74
Registriert: So 29. Jan 2017, 17:14
Wohnort: Lehrte


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Little Muffin » Sa 19. Aug 2017, 23:44

12,5 kg Säcke? Bor so viel Mehl?! Wenn ich mal einen 5kg 812er hier habe ist das schon viel und dann hält der auch noch ewig. :lala
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Amethyst » So 20. Aug 2017, 01:43

Little Muffin hat geschrieben:12,5 kg Säcke? Bor so viel Mehl?!


Nur von dem 550er, von den anderen Sorten habe ich nur 5 kg-Säcke oder kg-Tüten. Ich bin komplett Selbstversorger für meinen Mann und mich, gelegentlich kommen noch unser Sohn und seine Freundin hinzu.

Ich backe sehr viel mit 550er Weizen, Brötchen, Baguettes, Kuchen...

Und wenn Freunde zum Grillen hier sind oder wir irgendwo eingeladen sind, gibt es z.B. so etwas daraus:

Bild

Der letzte 12,5 kg-Sack hat etwas mehr als 2 Monate gereicht.
Amethyst
 
Beiträge: 74
Registriert: So 29. Jan 2017, 17:14
Wohnort: Lehrte


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Little Muffin » So 20. Aug 2017, 13:25

In der Regel ess ich auch nur selbstgebackenes Brot und Co. Nur im Sommer nicht weil ich bei Hitze nicht backe. Aber so viel Mehl verbauchen wir trotzdem nicht. Es ist mir schon unangenehm wenn ich insgesamt 10kg an verschiedenen Sorten daheim habe. :p
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Amethyst » So 20. Aug 2017, 14:23

Little Muffin hat geschrieben:In der Regel ess ich auch nur selbstgebackenes Brot und Co. Nur im Sommer nicht weil ich bei Hitze nicht backe. Aber so viel Mehl verbauchen wir trotzdem nicht. Es ist mir schon unangenehm wenn ich insgesamt 10kg an verschiedenen Sorten daheim habe. :p



Ich backe auch im Sommer. Wir haben eine offene Küche und hier ist ohnehin im Sommer eine hohe Raumtemperatur, weil wir zwei zweiflüglige Terrassentüren über fast die gesamte Hausbreite haben und da ab mittags die Sonne voll draufknallt. Lüften kühlt kaum, weil die Wärme in den Wänden steckt.

Ich habe mein Mehl in meinem Hauswirtschaftsraum, der geht nach vorne raus und ist kühler.
Beim 550er Mehl (Drax-Mühle) steht als MHD der 7.8.2018, bis dahin ist das lange verbraucht.
Amethyst
 
Beiträge: 74
Registriert: So 29. Jan 2017, 17:14
Wohnort: Lehrte


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon moeppi » So 20. Aug 2017, 15:16

Little Muffin hat geschrieben:Aber so viel Mehl verbauchen wir trotzdem nicht. Es ist mir schon unangenehm wenn ich insgesamt 10kg an verschiedenen Sorten daheim habe. :p

Ich kaufe regelmässig bei Schlingemann je 25 kg Bio-Roggen und Dinkel.
Zusätzlich bei Metro 10 kg Pizzamehl. Und einige Tüten 550-Weizenmehl.
Das wäre eine Katastrophe, wenn die Käfer einfallen würden :shock: .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2192
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon babsie » So 20. Aug 2017, 17:05

So ohne weiteres kommen die Biester nicht, Birgit. Beim Mehl würde ich sie nicht erwarten, bei Körner zum selber mahlen schon eher. Und nicht verwechseln, es gibt Kornkäfer (die mit dem Rüssel) und Mehlkäfer, die sind vorne nur rund und tatsächlich auf Mehl spezialisiert.

Nachtrag zum Käferfangen
Drei Wochen nach dem Befall bzw. Schutzmaßnahmen finden sich pro Tag immer noch 1-2 Käfer, entweder orienierungslos an einer Wand oder mampfend in der Mehl-Körner-Falle. Da es sich um einen Kellerraum mit Regale und einem Regenwasserspeicher handelt wird das möglicherweise auch noch einige Zeit so bleiben-
babsie
 
Beiträge: 1232
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: ungebetene Gäste: Kornkäfer und ihre Bekämpfung

Beitragvon Little Muffin » So 20. Aug 2017, 17:45

Bei meinen in der Mühle gekauften 2,5kg Säcken hatte ich Käfer drin. Seitdem kaufe ich nicht mehr viel Mehl auf Vorrat.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Vorherige

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz