Go to footer

Schweizer Ruchmehl

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Do 30. Jan 2020, 20:01

Meine Nachbarn haben mir jedes Jahr Ruchmehl aus dem Urlaub in der Schweiz mitgebracht.
Da sie dieses Jahr nicht fahren, habe ich Ruchmehl aus einer hiesigen Mühle bestellt.
Leider sind die Backergebnisse nicht so, wie mit dem Original Mehl.
Weiss jemand wo ich echtes Schweizer Ruchmehl bestellen kann, dass aus einer Schweizer Mühle kommt.
Gruß
Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon Mikado » Do 30. Jan 2020, 20:20

radlerin hat geschrieben:...habe ich Ruchmehl aus einer hiesigen Mühle bestellt.
Leider sind die Backergebnisse nicht so, wie mit dem Original Mehl.

Ich habe mal gelesen - kann jetzt aus dem Stegreif leider nicht mehr sagen wo, dass es DAS Original-Schweizer-Ruchmehl nicht gibt, sondern selbst von verschiedenen Schweizer Mühlenbetrieben soll es Ruchmehle ganz unterschiedlicher Qualität geben.
BTW, es spricht doch nichts dagegen, dass du die Mühle nennst, mit deren Ruchmehl du nicht zufrieden bist.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon hansigü » Do 30. Jan 2020, 20:36

Hier bei Teeträume und hier bei Ketex und hier gibts echtes Schweizer Ruchmehl!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon cremecaramelle » Do 30. Jan 2020, 22:21

"Schweizer Ruchmehl" ist idR eine Mehlmischung der Gerstenmalz, Vitamin C (meist in Form von Ascorbinsäure) und Gluten, manchmal auch noch Sauerteig zugesetzt ist.
Wenn Du jetzt Mehl ohne diese Zusätze hast, verändern sich die Backeigenschaften und -ergebnisse natürlich.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon heimbaecker » Do 30. Jan 2020, 22:27

ich habe sehr gute Erfahrung mit dem Ruchmehl von Bongu
Laut Angaben auf der Packung ist es ohne Zusätze
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Do 30. Jan 2020, 22:57

Vielen Dank für alle Tipps und Hinweise.
Das Mehl, das ich aus der Schweiz hatte, war ohne Zusätze und die meisten hier angebotenen haben Zusätze, deshalb reagiert der Teig natürlich anders. Das habe ich aber auch erst beim Kneten und Backen festgestellt und dann erst auf die Zutaten Liste geschaut.
Inzwischen bin ich auch bei bongu „fündig“ geworden , das Ruchmehl hat keine Zusätze.
Gruß
Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon _xmas » Fr 31. Jan 2020, 11:06

Ich habe gestern meine Lieferung von bongu bekommen und natürlich auch das Ruchmehl mitbestellt. Es ist von der Qualität nicht zu toppen, der Preis ist entsprechend.
Die deutschen Müller produzieren Ruchmehl „Schweizer Art“, wovon einige mit Zusätzen versehen werden.
Eine lesenswerte Zusammenfassung zum Ruchmehl inclusive Rezept gibt es bei Katharina Arrigoni und auch bei Andre Hilbrunner - den Link zum Ruchmeht/Ruchbrot bekomme ich nicht eingestellt :roll:
(Kann das bitte mal jemand versuchen?) Man kann die Adresse aber auch händisch eingeben:
backhausgeflüster.de/weizen-ruchbrot
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon Mikado » Fr 31. Jan 2020, 11:17

_xmas hat geschrieben:...den Link zum Ruchmeht/Ruchbrot bekomme ich nicht eingestellt :roll:
(Kann das bitte mal jemand versuchen?) Man kann die Adresse aber auch händisch eingeben:
backhausgeflüster.de/weizen-ruchbrot

URL-Konvertierer wandeln Umlaut URLs um:

https://xn--backhausgeflster-uzb.de/weizen-ruchbrot
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon _xmas » Fr 31. Jan 2020, 11:19

Danke Mika, lieb von dir.

(Noch eine Ergänzung) Das Eidgenössische Departement des Innern hat in der Schweizer Lebensmittelverordnung u.a. festgelegt (Zitat):
… Zur Verbesserung der Backfähigkeit können dem Normalmehl bis insgesamt höchstens 5 Massenprozent Dinkel, Roggen, Quellmehle, Gluten oder Weizenkleber, Weizenkeimlinge und enzymaktives Malzmehl sowie Acerolapulver oder andere geeignete Lebensmittel mit einem hohen natürlichen Gehalt an Ascorbinsäure zugegeben werden.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Fr 31. Jan 2020, 15:18

Danke xmas und Mika für die Links. Dass dem Schweizer Ruchmehl auch Zusätze zugesetzt werden können, war mir neu.
Ich werde es bei bongu bestellen, da muss ich eh Nachschub für andere Mehle ordern.
Gruß Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon hemawi » Di 4. Feb 2020, 08:35

Hallo Angelika,
ich kaufe "ALLE" Mehle bei:
https://www.biomuehle-eiling.de/
Speziell die Ruchmehle, hier ganz besonders das Dinkelruchmehl sind nicht nur zu empfehlen, sondern sie sind für mich unersetzbar!
LG Manfred
hemawi
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 5. Okt 2017, 14:23


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Di 4. Feb 2020, 13:14

Hallo Manfred,
Ich kaufe ,bis auf zwei Spezialmehle bei bongue, auch alle Mehle in der bio mühle eiling und bin sehr zufrieden.
Nur mit dem Ruchmehl hat es nicht funktioniert.
Ich denke aber inzwischen, dass ich zu viel Wasser genommen habe, obwohl ich schon ein Teil zurück gehalten habe. Ich werde es noch einmal probieren, da ich noch Mehl habe, aber zum Vergleich bei Gelegenheit mal das von bongu ausprobieren.
LG Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon hemawi » Di 4. Feb 2020, 15:38

Hallo Angelika,
wenn Du möchtest schicke ich Dir "Mein Dinkel-Ruchmehl-Brot" Rezept. Dieses Brot backe ich mindestens einmal pro Woche für meinen Sohn, Schwiegertochter und Enkelkinder.
Es ist eine Excel Tabelle!
LG Manfred
hemawi
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 5. Okt 2017, 14:23


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon cremecaramelle » Di 4. Feb 2020, 17:52

hemawi hat geschrieben:Hallo Angelika,
ich kaufe "ALLE" Mehle bei:
https://www.biomuehle-eiling.de/
Speziell die Ruchmehle, hier ganz besonders das Dinkelruchmehl sind nicht nur zu empfehlen, sondern sie sind für mich unersetzbar!
LG Manfred


auch das Eiling Ruchmehl enthält zugesetztes Gluten und Acerola
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Di 4. Feb 2020, 18:10

hemawi hat geschrieben:Hallo Angelika,
wenn Du möchtest schicke ich Dir "Mein Dinkel-Ruchmehl-Brot" Rezept. Dieses Brot backe ich mindestens einmal pro Woche für meinen Sohn, Schwiegertochter und Enkelkinder.
Es ist eine Excel Tabelle!
LG Manfred


Danke, aber ich backe nur mit Weizenruchmehl
Gruß
Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Di 4. Feb 2020, 18:15

cremecaramelle hat geschrieben:
hemawi hat geschrieben:Hallo Angelika,
ich kaufe "ALLE" Mehle bei:
https://www.biomuehle-eiling.de/
Speziell die Ruchmehle, hier ganz besonders das Dinkelruchmehl sind nicht nur zu empfehlen, sondern sie sind für mich unersetzbar!
LG Manfred


auch das Eiling Ruchmehl enthält zugesetztes Gluten und Acerola


Ja inzwischen habe ich es auch gelesen, dass dem Weizenruchmehl Gluten zugesetzt sind.
Hätte ich vor dem Backen mal die Tüte herum gedreht
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon Mikado » Di 4. Feb 2020, 18:39

cremecaramelle hat geschrieben:auch das Eiling Ruchmehl enthält zugesetztes Gluten und Acerola

Das steht aber nur bei den Angaben zu deren Dinkel-Ruchmehl,
beim Weizen-Ruchmehl steht auf deren Webseite nichts davon.



radlerin hat geschrieben:Ja inzwischen habe ich es auch gelesen, dass dem Weizenruchmehl Gluten zugesetzt sind.
Hätte ich vor dem Backen mal die Tüte herum gedreht

Steht das wirklich auf der Verpackung des Weizen-Ruchmehls?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Schweizer Ruchmehl

Beitragvon radlerin » Di 4. Feb 2020, 18:51

Hallo Mika,
Ja auf der Rückseite der Tüte des Weizenruchmehl von der bio mühle eiling stehen die Nährwert Angaben und die Zutaten: Bio Weizenmehl, Bio Weizengluten(Midsona GmbH)

LG Angelika
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28



Ähnliche Beiträge

Kleeblattbrot (Schweizer Bauernquartett)
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: _xmas
Antworten: 29
Roggenmehl statt Ruchmehl - Brot wie retten?
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: Mugerli
Antworten: 13
Schweizer Meringues Buttercreme
Forum: Süße Ecke
Autor: Eigebroetli
Antworten: 3
Schweizer Brot aus Ruchmehl
Forum: Weizensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Schweizer Landbrot
Forum: Weizensauerteig
Autor: altbaeckerwolfgang
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz