Go to footer

Lagerung von Mehlen

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Lagerung von Mehlen

Beitragvon aron » Sa 17. Sep 2011, 17:47

Hallo!
Wir haben hier im Ort eine Mühle die bietet die Mehle zu 1,5,10 kg an .
Nachdem ich aus Zeitgründen nur einmal in der Woche Brot backe überlege ich ob ich mir 5kg Säcke kaufen sollte weil mir das ständige 1kg Mehl kaufen zu nervig ist .
Wie lange kann ich die Mehle im Papiersack trocken und dunkel aufbewahren?
Grüße Johanna
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 19:04


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Ebbi » Sa 17. Sep 2011, 19:49

Hallo Johanna,
normal ist auf den Mehlsäcken ein Haltbarkeitsdatum drauf, je nach Sorte so ca. 1/2 - 3/4 Jahr.
Ich habe nur das Mehl von dem ich viel brauche in 5 kg Säcken, den Rest hab ich auch nur 1 kg vorrätig. Ich lasse das Mehl nicht in Papiersäcken sondern fülle es in durchsichtige Plastikboxen um. Damit ich immer gleich sehe, falls mal was zu leben anfängt. Ungeziefer kann man leider nie ganz ausschließen.

Liebe Admins, wo ist denn der Thread von der Umfrage "wer hat wieviel Mehl zu Hause" hingekommen? Ich finde den nicht mehr, da wurde das doch ganz ausführlich diskutiert. Den mit den Mehlmotten gibts noch aber das ist ja nur ein kleiner Teil davon.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Trifolata » Sa 17. Sep 2011, 22:21

Meinst Du den?
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Ebbi » Sa 17. Sep 2011, 22:49

nö, leider nicht, der ist zu alt... ich suche den Rest zu dem, zu der Umfrage "wieviel Mehl haltet ihr vor?"
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon aron » So 18. Sep 2011, 08:45

Hallo Ebbi!

Ich habe immer 1kg Mehl von der Mühle gekauft die haben das direkt abgepackt es stand kein Datum darauf.
Die mit den 5kg Säcken ist eine andere Mühle ich habe den Luxus gleich zwei Mühlen im Ort zu haben.
Die Mehlmotten hat man relativ schnell in der Wohnung,kenne die Biester.
LG
Johanna
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 19:04


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Trifolata » So 18. Sep 2011, 16:03

Hallo Ebbi,
Du hast recht!
Hier gibt es scheins Geister, die Teile von Umfragen verschwinden lassen. Mich würde z.B.auch interessieren, wo der Thread mit der Umfrage zur Werbung geblieben ist und wie die Meinung der Mehrheit war. -Weg isser! Dafür steht jetzt immer die Zeit der Werbefreiheit da und macht das lesbare Feld an meinem Laptop kleiner!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Ebbi » So 18. Sep 2011, 19:32

aron hat geschrieben: ich habe den Luxus gleich zwei Mühlen im Ort zu haben.


boh, den Luxus würd ich auch gerne haben. Wobei ich auch nur mit einer Mühle zufrieden wäre. Ich ab gar keine Mühle im näheren Umkreis, ich bestelle mir alles.
Jaja, die Mehlmotten, die hat man sich schnell eingefangen. Seit ich alles Kunststoffdosen verpacke, hält sich der Schaden auch sehr gering. Blöde Viecher!
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Tosca » So 18. Sep 2011, 20:18

Hallo Ebbi,
in Deinem nicht ganz so weitem Umkreis befindet sich die Erligheimer Mühle in Erligheim und auch die Zinssermühle in Esslingen-Hochberg.
Tosca
 


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon Ebbi » So 18. Sep 2011, 21:29

Hi Ute,
ja, die Mühlen kenne ich, die sind halt doch nicht so nah um mal eben zum einkaufen hinzufahren. Liefern lassen funktioniert ja auch prima, ob ich jetzt Versandkosten oder Benzinkosten rechne, wird sich wohl gleich bleiben...
Wobei der Versand einen gravierenden Vorteil hat - man kauft nicht so viel ein, weil im Laden sieht man doch dies und jenes und naja du weißt schon... :mrgreen:
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Lagerung von Mehlen

Beitragvon aron » Mo 19. Sep 2011, 06:46

Danke für eure Antworten!
Wünsche euch eine schöne Woche und viel Erfolg beim Backen ich backe erst wieder zum Wochenende.
Tschüß
Johanna
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 19:04



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz