Go to footer

Italienische Mehle bei "Andronaco"

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon Heinerich » Fr 18. Jan 2019, 20:00

Ich hoffe, der Tip ist erlaubt.
Drauf gekommen bin ich, nach dem letzten "Online-Backtreffen", bei dem u.a. auch Hartweizenmehl, im rezept auftauchte. Ich hab zwar dann Hartweizengries, mit Wasser, angereichert aber dran gedacht, dass ich bei "meinem" Italienischen Groß- und Einzelhandel (in Dortmund) einige Mehle gesehen hatte.
Der Groß-/Einzelhändler Andronaco, hat einige Filialen in Deutschland:
Bild

Dummerweise hab ich gestern nicht dran gedacht, mal ein "Listenfoto" zu machen, was dort im Regal liegt.
Da ich mich noch einmal ans Landbrot, aus dem "Online-Backtreffen" versuchen werde, hab ich mir, nach gekauderwelschter Rücksprache, mit einem der Mitarbeiter, für dieses Mehl entschieden:

Bild

Angeblich wird das von "allen" Italienern benutzt .... :roll: :D
Und natürlich ist es das Beste für selbstgemachte Pasta ...
"Brot??? Ähhhhh, ahhhhh, für Brot natürlich auch ...", meinte der junge Mann! :D :roll: :D :roll: :D

Bei einem Kilopreis, von 1,49 € kann man sooooo viel auch nicht "in den Sand setzen"! ;)
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon _xmas » Fr 18. Jan 2019, 20:34

Habe da früher eingekauft, ich glaube mich zu erinnern, dass es Mallinckrodt- oder Münsterstr. war.

Nun, ich wohne schon lange nicht mehr in Dortmund, kaufe heute im Gastronomie-Großhandel. Da bekomme ich fast alles, auch HWG oder HWM.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11302
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon Heinerich » Fr 18. Jan 2019, 21:31

_xmas hat geschrieben:... kaufe heute im Gastronomie-Großhandel. Da bekomme ich fast alles, auch HWG oder HWM.

Ohhhhhhhh ..... :)
Bekommt man dort auch Französisches Mehl von "Moul-Bie". Ich bin ganz scharf auf das Campailette-Mehl (Type 630, laut "Bäko-Katalog") ....

Jetzt hab ich, in meinem eigenen Thema, auch noch "OT" gehampelt ... :roll:
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon _xmas » Fr 18. Jan 2019, 22:45

Nein, Never.
Gutes Mehl, dein präferiertes Mehl, bekommst du nicht dort, wo zumeist 08/15 verkauft wird.
Somit auch bei Andronaco nicht.
Ich bestelle mein Mehl zu 70 oder mehr Prozent im Netz.
Im Großhandel kaufe ich Hartweißenmehl, Pizzamehl und 550er für die Gastro.
At Home gibt es dann die „besonderen“ Mehle.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11302
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon KleinErna » Sa 19. Jan 2019, 11:16

Hallo, Bernd. Das Rimacinata ist ein Dunstmehl, oder in österreich auch griffiges Mehl genannt. Um Nudeln richtig zu machen, wird immer nur Hartweizen Grieß verwendet, so steht es auch auf allen Fertignudeln-Packungen. Und ich mache meine Nudeln auch nur mit dem Hartweizen Grieß. Die haben dann immer einen schönen Biß.
Hartweizen semola rimacinata wird übrigens zur Bereitung des Pane di Altamura benötigt.
Grüßle, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon moeppi » Sa 19. Jan 2019, 13:25

Hallo Bernd,
ich habe letzte Woche das Landbrot gebacken und zwar mit ganz normalem Hartweizengrieß aus NETTO für 39 Cent das Päckchen. Ich habe es in meiner Mühle ganz fein gemahlen. Hat super geschmeckt.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2227
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon KleinErna » Sa 19. Jan 2019, 14:45

Moeppi, das mit dem Hatweizengrieß in der Mühle ganz fein mahlen, werde ich auch mal machen. Danke für den Tip.
Grüßle, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon Heinerich » Sa 19. Jan 2019, 15:14

KleinErna hat geschrieben:Um Nudeln richtig zu machen, wird immer nur Hartweizen Grieß verwendet, ...

Meine Nudelteige mache ich auch meist ausschließlich mit Hartweizengries. Deshalb hatte überhaupt welchen im Haus.

KleinErna hat geschrieben:... Hartweizen semola rimacinata wird übrigens zur Bereitung des Pane di Altamura benötigt.

Danke für den Tip! Und gleich mal ein Rezept, beim BrotDoc, gefunden ... :D

@moeppi
Mühle hab ich keine. Deshalb hatte ich dann den Gries in Wasser eingelegt, um das Landbrot zu backen. Bin gespannt, obs einen merkbaren Unterschied gibt, wenn ich nun das o.g. Mehl benutze.
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon moeppi » Sa 19. Jan 2019, 16:26

KleinErna hat geschrieben:Moeppi, das mit dem Hatweizengrieß in der Mühle ganz fein mahlen, werde ich auch mal machen. Danke für den Tip.
Grüßle, KleinErna

Gerne ;)
Hartweizengrieß bekommt man ja überall für wenig Geld.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2227
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Italienische Mehle bei "Andronaco"

Beitragvon Lenta » Sa 19. Jan 2019, 17:02

Hallo Heinerich, der nette junge Mann hat dir ganz charmant was verkauft, nehme ich an.
Fürs nächste mal eine kleine Begriffserklärung
Semola ist Grieß
Semola rimacinato ist nochmals gemahlener Grieß (macinare=mahlen)
Farina di grano duro wäre Hartweizenmehl
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10336
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz