Go to footer

Getreide selbst mahlen

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Getreide selbst mahlen

Beitragvon Iris Birgit » Mo 19. Nov 2012, 09:32

Hallo, erstmal freue ich mich hier als neues Mitglied zu sein :)
Ich habe mir eine Getreidemühle gekauft und in den Rezepten lese ich dann die verschiedenen
DIN Angaben für das Mehl. Wie kriege ich jetzt z.B. ein Mehl Typ 1170 gemahlen?
Liebe Grüße
Iris
Iris Birgit
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:22


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon Backwolf » Mo 19. Nov 2012, 12:36

Überhaupt nicht, da selbstgemahlen immer nur Vollkornmehl ergibt - selbst wenn man ein Teil der Kleie raussiebt. Für Typenmehle braucht man einen Plansichter und mehrere Ausmahlungen. Type 1170 kenne ich nicht, wirst wohl Roggenmehl Type 1150 meinen.
Backwolf
 


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon HansPeter » Mo 19. Nov 2012, 13:08

Roggenmehl Type 1370 da steht nee 70 hunten dran
HansPeter
 
Beiträge: 202
Registriert: So 4. Nov 2012, 14:37


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon Backwolf » Mo 19. Nov 2012, 19:11

Stimmt, auch eine Möglichkeit. Obwohl bei Rezepten wie sie schrieb ist es überwiegend R 1150 - egal, Aussage trifft auf allen Mehltypen zu.
Backwolf
 


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon Iris Birgit » So 2. Dez 2012, 18:10

Danke für die Antwort,
ja, kann man dann mit dem Mehl aus der Mühle normales Mischbrot backen?
V.G.
Iris
Iris Birgit
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:22


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon culli » Do 10. Jan 2013, 14:17

Ich muß jetzt leider auch noch mal eine Frage stellen.

Wenn ich den Roggen mahle, muß dieser dann hinterher immer noch gesiebt werden?
Wenn ja, mit was für einem Sieb?
Habe bis jetzt den Roggen immer gemahlen und das komplette Paket dann in den Teig geknetet. :lala
Liebe Grüße
Carola
culli
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 13:41
Wohnort: Sinntal


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon Tosca » Do 10. Jan 2013, 14:27

Hallo Carola,
nein, für gewöhnlich braucht man das Roggenvollkornmehl nach dem Mahlen nicht zu sieben. Gerade in den Schalenbestandteilen des Korns stecken die gesunden Vitamine und Ballaststoffe.
Wenn man diese nicht möchte, kann man ja auf Typenmehl ausweichen.
Tosca
 


Re: Getreide selbst mahlen

Beitragvon desstex » Sa 12. Jan 2013, 21:40

Iris Birgit hat geschrieben:Danke für die Antwort,
ja, kann man dann mit dem Mehl aus der Mühle normales Mischbrot backen?
V.G.
Iris

Ja Du kannst damit normales Mischbrot backen.

Wir haben vor einiger Zeit mal einen Mehltest gemacht. Gebacken wurde dazu zwei Roggenbrote.
Eines mit selbst gemahlenem Mehl, eines mit 1050er . Alles sonst grammgenau gleich.
Die Ergebnisse haben dann 5 Leute gekostet ohne sie zu kennen oder zu sehen.
Erkannt hat keiner die Brote! Von der Konsistenz und dem Mundgefühl wurde das Vollkornbrot
als lockerer bezeichnet und kam damit besser an.
Natürlich alles Geschmackssache und völlig Subjektiv!

Grüsse Frank
Benutzeravatar
desstex
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 3. Jan 2013, 16:49



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz