Go to footer

Gerstenkeime

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Gerstenkeime

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Mär 2018, 07:07

ich bastele gerade an einer Reihe neuer Brotrezepte zu den Themen Samen, Keime, Sprossen.
Dazu züchte ich u.a. gerade Keime an. Hat jemand von Euch mit frisch gekeimtem Getreide im Brot und Übernachtgare Erfahrung (ich würde einfach die Keimlinge einarbeiten)? Funktioniert das oder ist das zu enzymhaltig und baut mir den Kleber wieder ab?
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Gerstenkeime

Beitragvon StSDijle » Fr 30. Mär 2018, 14:20

Hallo Cremecaramelle,

ich hab das zwar noch nicht probiert, aber ich glaube ich würde die Keime mit kochendem Wasser überbrühen um sie am weiter wachsen zu hindern und Enzyme zu deaktivieren. Ansonsten sind keime ja wie Enzymaktives Malz (ist ja letztlich auch nichts anders als ein getrockneter Keim).

VG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Gerstenkeime

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Mär 2018, 14:41

danke Stefan, super Idee!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Gerstenkeime

Beitragvon StSDijle » Fr 30. Mär 2018, 15:04

ähm was mir gerade noch einfällt (aber das hast du sicher so verstanden): Das Wasser zum überbrühen natürlich abkühlen lassen mit an den Teig geben, sonst verlierst du ja jede Menge Geschmack. Ausserdem müssen die Keime schon einige Zeit im heissen Wasser bleiben damit sie auch durchgewärmt werden. Nach dem überbrühen sollte die ganze Sache schon noch 60°C haben sonst wird das nix mit dem Deaktivieren. Ergo aus den Keimen ein Brühstück machen. - so jetzt kann es niemand mehr missverstehen.

S
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Gerstenkeime

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Mär 2018, 15:09

:xm danke für den Hinweis....
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Gerstenkeime

Beitragvon _xmas » Fr 30. Mär 2018, 17:23

Stefan, das ist sicher eine gute Idee.
Bin sehr gespannt, wie das in der Praxis funktioniert, deshalb freue ich mich schon auf Irmgards Rezepte zum Thema.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Gerstenkeime

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Mär 2018, 17:26

das dauert noch...aber Vorfreude soll ja die schönste sein...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Gerstenkeime

Beitragvon StSDijle » Fr 30. Mär 2018, 18:31

Jetzt machst du uns hier heiß und dann sollen wir warten
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Gerstenkeime

Beitragvon _xmas » Fr 30. Mär 2018, 18:32

Ich weiß es nicht mehr und müsste meine Bücher bemühen, aber ein toller Bäcker, Chad Robertson vielleicht (?), hat auch mit Sprossen und Keimen gebacken.
Recherche .... denk .... grübel .... such ....

Genau, Stefan, so geht datt nicht!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Gerstenkeime

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Mär 2018, 18:46

na ja, bis jetzt sind die Gerstenkörner nur gequollen, sonst tut sich da noch nix

Edit: da tut sich nix, einfach garnix. Die Gerste ist wohl nicht keimfähig, obwohl sie aus dem Bioladen kommt...da muss ich mir erst wohl andere besorgen, oder ich probier es mal mit der Mehrkornmischung...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz