Go to footer

Erntebericht 2016/2017

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Erntebericht 2016/2017

Beitragvon littlefrog » Do 19. Okt 2017, 11:12

Von einer Mühle in meiner Nähe (Horb am Neckar) habe ich heute einen Erntebericht als PDF-Datei gefunden. Ist mal interessant zu lesen.
Zuletzt geändert von hansigü am Do 19. Okt 2017, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Tippfehler geändert und Jahreszahl ergänzt
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2017
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Erntebereicht 2016

Beitragvon jerdona » Do 19. Okt 2017, 11:43

Susanne, das ist wirklich höchst interessant! Auch die Empfehlungen hinsichtlich der Anpassung der Teigverarbeitung am Ende des Berichts! :top

Schade, dass der Erntebericht 2017 noch nicht veröffentlicht ist.
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 11. Jun 2015, 23:17
Wohnort: Allgäu


Re: Erntebericht 2016/ 2017

Beitragvon hansigü » Do 19. Okt 2017, 11:49

Doch es gibt Ernteberichte 2017 z.B. hier oder hier oder aber auch hier
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Erntebereicht 2016

Beitragvon jerdona » Do 19. Okt 2017, 11:51

Danke Hansi!
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 11. Jun 2015, 23:17
Wohnort: Allgäu


Re: Erntebericht 2016/2017

Beitragvon hansigü » Do 19. Okt 2017, 11:54

Bitteschön! :del
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7369
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Erntebericht 2016/2017

Beitragvon sun42 » Do 19. Okt 2017, 12:22

Danke Hansi, MeisterMarken (Ulmer Spatz) schreibt in den Verarbeitungshinweisen bezüglich der höheren Enzymaktivität und Kälteführung über Nacht:

Besonders zu beachten ist dabei, dass in der Kälte die Aktivität der Backhefe stärker reduziert wird als die enzymatischen Vorgänge im Teig. Abhängig von der Lagerzeit, der Mehlqualität und der eingestellten Temperatur finden damit bei Führungen im Plusbereich weiterhin erwünschte, bei falscher Führung aber auch unerwünschte enzymatische Abbauprozesse im Teigling statt.

Abhilfe: Die Übernachtführung auf 8 -12 Stunden begrenzen.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 23:06



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz