Go to footer

1050 + 550 = 812 ???

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon SvenF » Mi 29. Mai 2013, 21:15

Hallo liebe Hobbybäcker,
ich hätt da mal eine ziemliche Anfängerfrage. Wenn in einem Rezept 812er Weizenmehl verlangt wird, ich dieses aber grade nicht da habe (komischerweise ist das recht schwer so im Geschäft zu bekommen), kann ich dann auch einfach 550er und 1050er mischen?
Sollte dies eher komisch klingen, womit würdet ihr das 812er eher ersetzen? Sollte man eher eine größere oder eher eine kleinere Typenzahl wählen?
Konkret geht es um dieses Rezept:
http://deichrunner.typepad.com/mein_web ... l#comments

Danke und Grüße,
Sven
SvenF
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 23. Mai 2013, 09:29


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Typ 1150 » Mi 29. Mai 2013, 21:28

Kannst Du machen (mach ich auch :) )

Wissenschaftlich gesehen ist es nicht ganz exakt dasselbe, weil ein 812er weniger stark ausgemahlen ist. D.h. im 1050 sind Randbestandteile des Korns drin die im 812er ausgesiebt werden, also da nie drin sein würden. Aber backtechnisch wird sich das nicht nennenswert auswirken.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon _xmas » Mi 29. Mai 2013, 21:34

Seh ich genauso - jetzt muss ich Chris doch mal erhobenen Hauptes Recht geben :XD
Ich mische wirklich nur dann, wenn gar nichts mehr geht - es ist ähnlich aber nicht das, was es sein soll.
Ich sorge also besser für meine Vorräte oder für die schnelle Beschaffung. Wer nimmt schon gerne Quark statt Sahne :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Backwolf » Mi 29. Mai 2013, 21:41

Seit der Müller vor meinen Augen das 812er zusammen gemischt hat, mische ich es mir auch selbst - denn die beiden Mehle 550 und 1050 habe ich eh und brauche so kein zusätzliche Mehltype lagern. Wer aber lieber Quark kauft und meint er hätte Sahne, mag es machen :lol:
Backwolf
 


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon waldi » Mi 29. Mai 2013, 21:50

_xmas hat geschrieben:Ich sorge also besser für meine Vorräte oder für die schnelle Beschaffung. Wer nimmt schon gerne Quark statt Sahne :ich weiß nichts
andererseits kann man auch die alten Vorräte wieder abarbeiten ;)

@Sven, hier habe ich einen schnellen Umrechner für Mehltypen.
http://www.ploetzblog.de/spreadsheets/

Habe soeben auch mal Quark mit Sahne gekreuzt,
herausgekommen ist Sahnequark im Verhältnis 52,4% zu 47,6%. ;) :lol:
in diesem Sinne, euer Waldi

gut, das wir gesprochen haben !
Benutzeravatar
waldi
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 16:01


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon SvenF » Mi 29. Mai 2013, 21:51

Hehe :D
Nagut, danke für die Auskunft. Gibt es einen plausiblen Grund warum man 405er, 550er und 1050er in nahezu jedem Supermarkt bekommt, 812er aber kaum?
SvenF
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 23. Mai 2013, 09:29


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon _xmas » Mi 29. Mai 2013, 21:55

Das liegt daran, dass die meisten Hausfrauen und -männer nicht zwischen 605 und 812 unterscheiden können :mz
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Backwolf » Mi 29. Mai 2013, 21:56

Als Hauptgrund sehe ich zu einem mangelnde Nachfrage und zum zweiten das 812er ein Mischmehl ist, während die von Dir genannten normal ausgemahlene Weizenmehle sind. Es mag auch Mühlen geben die evtl. 812er mahlen und nicht mischen, entzieht sich aber meiner Kenntnis.
Backwolf
 


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon waldi » Mi 29. Mai 2013, 22:03

Sven, wenn du eine Mühle kennst in deiner erweiterten Umgebung , schau mal nach ob diese im WEB ihre Partner bzw. Wiederverkäufer eingetragen hat. So bin ich ich nämlich auf einen Hofladen in meiner Nähe aufmerksam geworden, der die Produkte der Mühle verkauft, dort angerufen und nachgefragt, sie haben zwar auch kein 812er, besorgen es mir aber mit der nächsten Lieferung.
in diesem Sinne, euer Waldi

gut, das wir gesprochen haben !
Benutzeravatar
waldi
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 16:01


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon _xmas » Mi 29. Mai 2013, 22:39

Es mag auch Mühlen geben die evtl. 812er mahlen und nicht mischen, entzieht sich aber meiner Kenntnis

Die gibt es tatsächlich, Wolfgang. Aber ich spreche nur für die Mühle in unserer Nähe.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Tosca » Do 30. Mai 2013, 11:10

Hallöchen,
dieses Thema hatten wir hier schon einmal ausdiskutiert. Man muss halt nur einmal die Suchefunktion (ganz oben rechts auf der Seite) benutzen. :XD
Um Weizenmehl T 812 zu bekommen, muss man T 1050 und T 405 im Verhältnis 2:1 mischen.
Tosca
 


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Sprinter » So 10. Nov 2013, 22:18

Also ich sag Euch als gelernter Müllermeister, dass das egal ist, ob das Mehl 812 direkt gemahlt oder gemischt wurde. Es geht darum, wie hoch der Mineralstoffanteil im Mehl ist. Dies geschieht so, dass eine bestimmte Menge Mehl bei 900 °C verbrannt wird. Der Rest der verwogen wird, ist der Mineralstoffanteil (zusammengesetzt aus der vorhandenen Schale vom Korn) der übrig bleibt. Somit kann man dann seine Type bestimmen. Die Type sagt nichts über die Backqualität aus.
Wenn Ihr noch weiter Fragen habt, dann wendet euch an einen Muehlenladen.

Hoffe ich konnte weiterhelfen. LG Marc

Amboss zur Info: Auch in diesem thread gilt - Unsere Netiquette mag keine kommerzielle Linksetzung zur Eigenwerbung!
Zuletzt geändert von Amboss am So 10. Nov 2013, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Amboss zur Info: Link entfernt
Sprinter
 
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Nov 2013, 21:04


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Typ 1150 » So 10. Nov 2013, 22:29

Aha zweiter Post zweiter Link dachte ich doch daß Du das selber bist, das gibt wohl Ärger. Komisch finde ich dabei, daß Du als Müllermeister auftrittst aber auf Deiner Seite nirgends was von ner Mühle zu finden ist, sondern nur ein Laden.

Hast Du wohl gerade erst eröffnet? Werbung ist ja sicher wichtig aber ungefragt und dann noch möglicherweise nicht gerade ehrlich von wegen eigener Mühle, also so macht man das nicht, das ist dann wohl eher Antiwerbung.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:40


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon heimbaecker » So 14. Jan 2018, 19:09

ich nutze mal diesen Thread zu einer Frage zu 812er Mehl: Ich habe zu Weihnachten von meinem Bruder aus Süddeutschland 812 er der lokalen Mühle (Kuthmühle in Villingen) bekommen. Hier im Rheinland bekommt man 812er nirgends angeboten. Erstaunt war ich als ich mir das Mehl zum ersten Mal verwendet habe, es hat einen deutlich sichtbaren "Kleieanteil", den man auch im Teig noch wahrnehmen kann, fast wie wenn man 5-10 % sebstgemahlenes Vollkornmehl unter das 550er mischt. Ist das allg. bei 812 er Weizenmehl so, oder eine Spezialität dieser Mühle:
Hier im Bild der Vergleich zu meinem 550er (in meinem 1050er habe ich das noch nie so gesehen.)
Bild

Die Backeigenschaften sind übrigens super speziell für Seelen ...
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: 1050 + 550 = 812 ???

Beitragvon Mikado » So 14. Jan 2018, 20:39

heimbaecker hat geschrieben:Erstaunt war ich als ich mir das Mehl zum ersten Mal verwendet habe, es hat einen deutlich sichtbaren "Kleieanteil" ... Ist das allg. bei 812 er Weizenmehl so, oder eine Spezialität dieser Mühle:

Ich habe in der Vergangenheit auch schon 812er eingesetzt. Es ist definitiv nicht so, dass solche Kleieanteile im 812er normal wären; das ist keine Spezialität, sondern eine unschöne Eigenart jener Mühle.

(Stop, ich sage natürlich nicht, dass Kleieanteile schlecht sind, überhaupt nicht; nur gehören sie nicht in 812er)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 577
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Zwischen den Wassern



Ähnliche Beiträge

Weizenmehl 1050
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: maeselchen
Antworten: 4
1050 / W 1600
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: overo
Antworten: 11
Mehl 1050
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: elfchenfee
Antworten: 5
Diverse Mehlangaben wie 405, 550, 1050 usw.
Forum: Anfängerfragen
Autor: IKE777
Antworten: 9
Weizenmehl Typ 550 durch 1050 ersetzen.
Forum: Anfängerfragen
Autor: Bubi88
Antworten: 4

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz