Go to footer

welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirklich?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Brötchentante » So 3. Jun 2012, 12:43

@ moeppi
wir sind auch eine 4 köpfige Familie und essen viel Brot.Ich habe die Kenwood Titanum Major Timer mit allem Zubehör und den extra Knethaken.Aktuell habe ich ein Brot 2 kg Teigmasse,ein Toastteig 2,5 Kg und Brötchenteig 1 Kg in der Mache. Das schafft die Maschine problemlos.Wenn die Teige nicht gut werden,dann liegt das nicht an der Maschine ,sondern an mir.
Bis auf den Eisbereiter ,der mir einen Knacks im Gelenk der Maschine verursacht hat,habe ich keine Probleme.
Ich würde mir genau die gleiche Kenwood wieder kaufen.
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon moeppi » So 3. Jun 2012, 18:21

Danach hatte ich damals schon gegoggelt, BT. Ich glaube du hattest das irgendwo schon mal erwähnt.
Ich brauche keinen Timer und auch kein Zubehor.
Meinst du die wäre ok bzw. ist das die Grundmaschine, die du hast?
http://www.amazon.de/Kenwood-KM-020-K%C ... 916&sr=8-1
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon epona » So 3. Jun 2012, 18:35

ICh habe auch die KM020 mit 1500 W und bin sehr zufrieden. Zusätzlich habe ich den Profiknethaken der Cooking Chef(Spiralknethaken) und dieser knetet die Teige hervorragend. Den Profihaken muss man aber extra zukaufen. Das kanst du hier tun: http://www.servicecenter-walzer.de.

Ich kann die Maschine nur empfehlen. Die Schüsselgröße : 6,7 L
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Brötchentante » So 3. Jun 2012, 20:19

epona hat geschrieben:ICh habe auch die KM020 mit 1500 W und bin sehr zufrieden. Zusätzlich habe ich den Profiknethaken der Cooking Chef(Spiralknethaken) und dieser knetet die Teige hervorragend. Den Profihaken muss man aber extra zukaufen. Das kanst du hier tun: http://www.servicecenter-walzer.de.

Ich kann die Maschine nur empfehlen. Die Schüsselgröße : 6,7 L

dieser Haken und ja ,die Maschine 020 reicht. .adA
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Iris » So 3. Jun 2012, 21:13

Man muss aber hier vielleicht doch mal noch ganz klar betonen, dass die Kenwood wandert beim Kneten! Die Maschine alleine in der Küche kneten lassen ist nicht, sie ruckelt stark beim kneten und bewegt sich laufend forwärts- ich empfinde das schon als Nachteil....
Iris
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:10


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Brötchentante » So 3. Jun 2012, 21:19

Iris hat geschrieben:Man muss aber hier vielleicht doch mal noch ganz klar betonen, dass die Kenwood wandert beim Kneten! Die Maschine alleine in der Küche kneten lassen ist nicht, sie ruckelt stark beim kneten und bewegt sich laufend forwärts- ich empfinde das schon als Nachteil....

Das tut sie aber nur ab einer Teigmenge über 1,5 kg und dann bei sehr schweren und festen Teigen.
Da ich die Flüssigkeit während des Knetens beifüge zur besseren Kontrolle,stehe ich dann eh bei der Maschine .
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon babsie » Mo 4. Jun 2012, 06:33

wobei sich all die positiven Erfahrung n u r auf die Major beziehen, und die ist preislich ganz oben in der Kenwood-Serie, bei der Chef sieht die Sache schon ganz anders aus. Die Assistent ist aktuell von der Anschaffung her deutlich billiger als die Major.
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Iris » Mo 4. Jun 2012, 07:26

Brötchentante hat geschrieben:
Iris hat geschrieben:Man muss aber hier vielleicht doch mal noch ganz klar betonen, dass die Kenwood wandert beim Kneten! Die Maschine alleine in der Küche kneten lassen ist nicht, sie ruckelt stark beim kneten und bewegt sich laufend forwärts- ich empfinde das schon als Nachteil....

Das tut sie aber nur ab einer Teigmenge über 1,5 kg und dann bei sehr schweren und festen Teigen.
Da ich die Flüssigkeit während des Knetens beifüge zur besseren Kontrolle,stehe ich dann eh bei der Maschine .


Da habe ich andere Erfahrung gemacht.
Mit normalen Weizenteigen wandert mir die Maschine schon bei Teigmengen gegen ein Kilo.
Was ohne Probleme geht ist Zopfteig, da wandert die Maschine nicht unter einem Kilo, darüber hinaus fängt das Ruckeln auch an.
Dazu ist es so dass die Maschine bei Teigmengen über 1 Kilo mit Teigen mittlerer Konsistenz und sowieso bei Teigen fester Kosistenz gar nicht auf sehr niedriger Stufe laufen gelassen werden kann, dann ist sie überlastet und ueberhitzt sich. Da muss man doch auf mindestens Stufe 2,5 und eher darüber Kneten- und dann schüttelts die Maschine heftig durch.
Ich mag meine Kenwood- aber ich finde man muss den Vor und Nachteilen schon auch in`s Auge sehen....
Iris
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:10


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon ML62 » Mo 4. Jun 2012, 08:15

Dazu ist es so dass die Maschine bei Teigmengen über 1 Kilo mit Teigen mittlerer Konsistenz und sowieso bei Teigen fester Kosistenz gar nicht auf sehr niedriger Stufe laufen gelassen werden kann, dann ist sie überlastet und ueberhitzt sich. Da muss man doch auf mindestens Stufe 2,5 und eher darüber Kneten- und dann schüttelts die Maschine heftig durch.

Das kann ich nicht bestätigen, hab 2 ältere Kenwood Chef 1x Classic 416 und 1x Premier 560, beide Maschinen stehen fest, wenn die Teigkonsistenz stimmt und auf max auf Stufe 1 geknetet wird, wie es auch in der Anleitung angegeben ist. Auch die kleine Maschine knetet ca. 1- 1,5 kg hellen Brötchenteig und auch Vollkornteig auf kleiner Stufe ohne zu überhitzen.
Alle meine Teige, egal ob hellen Weizenteig oder dunklen Vollkornteig, knetet ich auf kleiner Stufe (Minimum bis 1), bei hellem Weizenteig evtl. noch mal die letzten 1-2 Min. auf max. 1,5, aber nicht höher und bin mit dem Endergebnis auch zufrieden.
Langsam und langes kneten bekommt dem Teig auch besser, als schnelles und ruppiges kneten.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon IKE777 » Mo 4. Jun 2012, 08:53

Ich habe die Kennwood Chef, und sie ist nur noch da, weil ich viel Zubehör habe (zum Nudeln machen).

Warum ich mir eine Assistent kaufte war dann, dass ich bei der KC immer daneben stehen musste, um den Teig nach unten zu schieben und dem Haken zu helfen, ihn nicht nur an der Wand entlang zu streifen.

Wenn ich nun sehe, wie die Assistent knetet, dann muss ich sagen DAS IST GEKNETETER Teig.

Aber ich denke, es ist so wie bei vielen anderen Dingen. Man muss es für sich entscheiden.
Interessant fand ich auch die Vergleiche, die Wolfgang freundlicherweise gemacht hat. Er hat ja die gleichen Teige mit verschiedenen Maschinen bearbeitet. Vielleicht hilft dir das noch eher weiter (im Thread über den Assistent).
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Iris » Mo 4. Jun 2012, 13:36

ML62 hat geschrieben:
Dazu ist es so dass die Maschine bei Teigmengen über 1 Kilo mit Teigen mittlerer Konsistenz und sowieso bei Teigen fester Kosistenz gar nicht auf sehr niedriger Stufe laufen gelassen werden kann, dann ist sie überlastet und ueberhitzt sich. Da muss man doch auf mindestens Stufe 2,5 und eher darüber Kneten- und dann schüttelts die Maschine heftig durch.

Das kann ich nicht bestätigen, hab 2 ältere Kenwood Chef 1x Classic 416 und 1x Premier 560, beide Maschinen stehen fest, wenn die Teigkonsistenz stimmt und auf max auf Stufe 1 geknetet wird, wie es auch in der Anleitung angegeben ist. Auch die kleine Maschine knetet ca. 1- 1,5 kg hellen Brötchenteig und auch Vollkornteig auf kleiner Stufe ohne zu überhitzen.
Alle meine Teige, egal ob hellen Weizenteig oder dunklen Vollkornteig, knetet ich auf kleiner Stufe (Minimum bis 1), bei hellem Weizenteig evtl. noch mal die letzten 1-2 Min. auf max. 1,5, aber nicht höher und bin mit dem Endergebnis auch zufrieden.
Langsam und langes kneten bekommt dem Teig auch besser, als schnelles und ruppiges kneten.



Na ja, ich mache seit über 10 Jahren mein Brot selber und glaube durchaus, dass die Konsistenz doch stimmig ist ;) zumal ich einen Bäcker als Kollegen habe der mich doch gut gebreeft hat.
Ich finde es einfach schade wenn man Dinge beschönigt und ich bin durchaus nicht die Einzige bei der die Kenwood sich verschiebt beim Kneten, von dem her....
Ich würde deine Maschine gerne mal hören 1,5 Kilo Vollkornteig kneten auf Stufe 1....
Iris
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:10


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Backwolf » Mo 4. Jun 2012, 14:45

Meine Kenwood Major Titanium bleibt auch fest stehen, ich knete in der Regel zwischen min und 1. Benutze den Timer und verlasse die Küche - bisher ist sie noch nicht aus dem Regal gewandert. Aber durchaus möglich das leichte Modelle sich durch die entstehende Fliehkraft sich etwas bewegen.

Probiert es halt mal mit einer Antirutsch-Unterlage aus, anstelle der glatten Arbeitsfläche.
Backwolf
 


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon ML62 » Mo 4. Jun 2012, 16:17

Ich finde es einfach schade wenn man Dinge beschönigt und ich bin durchaus nicht die Einzige bei der die Kenwood sich verschiebt beim Kneten, von dem her....
Ich würde deine Maschine gerne mal hören 1,5 Kilo Vollkornteig kneten auf Stufe 1....

Da muss ich nichts beschönigen, meine KM wandert nicht, wenn ich den Teig normal knetet wie oben beschrieben, auch nicht bei 1,5 kg Vollkorn- oder Schrotteig.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon _xmas » Mo 4. Jun 2012, 18:41

Es ist wie im normalen Leben: jeder hat den besten Zahnarzt, Rechtsanwalt, die beste Versicherung, den pflegeleichtesten Hund, die beste Pizzeria, das tollste Lebensmittelgeschäft... :lala die beste KMA, tolle Wurst.
Lasst jeden mit seinem Küchengerät glücklich werden, die wenigsten Menschen sind wirklich objektiv :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Lenta » Mo 4. Jun 2012, 18:51

Aetsch, und ich habe den besten Mann :ks

Und bin mit meiner kleinen BOSCH Mum zufrieden :cry
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Naddi » Mo 4. Jun 2012, 19:35

Nene ich hab den besten Mann :mrgreen:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Lenta » Mo 4. Jun 2012, 19:38

Haben wir also den gleichen??? :shock: :shock:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Naddi » Mo 4. Jun 2012, 19:43

Gewiss nicht meiner ist einmalig :del Und der einzige, der es mit mir aushält ;)
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon Backwolf » Mo 4. Jun 2012, 19:51

Bin gerade am überlegen, ob die Ehemänner auch noch glauben die beste Frau zu haben :mrgreen: :lol: :lol:
Backwolf
 


Re: welche Vorteile hat die Assistent ggü, der Kenwood wirkl

Beitragvon _xmas » Mo 4. Jun 2012, 19:55

Wie, Ehemänner können glauben/denken? :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Welche Küchenwaage ist zu empfehlen?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Spotzal-81
Antworten: 20
Assistent 3,5Kg Teig aus 100 % Roggenschrot
Forum: Küchenmaschinen
Autor: selberbacken43
Antworten: 22
2. Küchenmaschine braucht die Dame, Ankarsum oder 2. Kenwood
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Anonymous
Antworten: 58
Kenwood 416 brauche Hilfe
Forum: Küchenmaschinen
Autor: compi2000
Antworten: 2
Hilfe, newbe welche planetenkneter
Forum: Küchenmaschinen
Autor: rovermgfan
Antworten: 9

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz