Go to footer

Welche Maschine für größere Teigmengen?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon Lis » Fr 20. Jul 2018, 18:42

Hallo zusammen,

Wir wollen einen Holzbackofen bauen und benötigen dazu noch die passende Knetmaschine. Geplant sind ca. 10 Brote à 1 kg pro Backgang, vorher Pizza, nachher Kuchen... Das machen weder mein Handrührgerät noch meine Hände mit! :)
Also muss eine neue Maschine her. Erste Recherchen nach größeren Maschine haben ergeben:
- Häussler Alpha oder SP 10 (1.300 - 2.000 €, je nach Ausführung)
- Spiralteigknetmaschine 10C von Neumärker (1.000 €)
- Bartscher Teigknetmaschine 12 kg/16 l (gut 1.000 €)
- Ankarsrum Assistent (700 €)
- diverse NoName-Produkte für Pizzateige (ab 500 €)

Ich kann noch nicht ganz abschätzen, ob es mich stören würde, 2-3 x Teig anzusetzen (Ankarsrum Assistent), oder ob die große Maschine (z.B. Häussler) unpraktisch ist... Ist hier vielleicht jemand mit einem ähnlichen Anwendungsbereich und kann uns eine Maschine empfehlen?

Danke schonmal!
Lis
Lis
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 18:14


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon hansigü » Sa 21. Jul 2018, 07:40

Hallo Lis,
ertmal herzlich Willkommen bei uns.
Ich kann dir nur sagen, dass du für die Bereitung von 10 Broten á 1kg, ja ca. 12 kg Teig bereiten musst, also sollte die Maschine schon groß genug sein.
Ich habe eine Ankarsrum und die schafft bis zu 5 kg Roggen-,Roggenmischbrot, aber das ist die absolute Grenze, bei Weizenteigen ist das weniger, habe ich aber noch nicht ausgetestet.
Naja hier gibt es einige die größere Maschinchen haben, die werden dir sicher weiterhelfen.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6387
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon _xmas » Sa 21. Jul 2018, 18:21

Hallo Lis,
wenn du alle Teiglinge, 10 Brote oder mehr, gleichzeitig verbacken möchtest empfiehlt sich auch, den gesamten Teig für dieses Procedere fertig zu haben und zeitgleich reifen zu lassen.

Damit solltest du dich nach einem Kneter mit großem Kessel umsehen. Ankarsrum und co. wären die falsche Wahl.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon Eigebroetli » So 22. Jul 2018, 14:31

Hallo Lis, wir haben in unserem Backverein nach längerem hin und her und dann mehr oder weniger durch Zufall auch endlich eine Knetmaschine angeschafft. Wir konnten sie für CHF 300 übernehmen. Bis dahin haben wir jeweils alles von Hand geknetet und uns dabei meistens spezielle Verfahren zu Nutze gemacht, wie bspw. Vorteige, Dinkel- und Roggenlastige Teige, Autolyse und Stretch&Fold, um die tatsächliche Knetzeit zu verringern. Pizzateig bringt man in der Regel mit einer Haushaltsmaschine (bei mir: Kenwood Cooking Chef), allenfalls in zwei Durchläufen, hin. Roggenteige mache ich immer von Hand, da mir die Reinigung der Maschine zu aufwändig ist.

Ich kann dir nur empfehlen, mal zu schauen, was du wirklich damit kneten möchtest, wie oft du sie brauchst, ob sie noch weitere Einsatzbereiche haben soll und so zur richtigen Entscheidung zu kommen. Die grosse Maschine braucht Platz und ist unpraktisch zum Reinigen. Persönlich ziehe ich da Handarbeit vor.

Ich erkundige mich aber gerne nach weiteren Infos zu unserer Maschine, wenn du möchtest. Ich weiss auswändig nicht mehr welches Modell es ist.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1161
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon sun42 » So 22. Jul 2018, 17:55

Empfehlen kann ich die Grilletta IM-5S (7 Liter Kessel, stufenlos regelbare Geschwindigkeit). Dieser Spiralkneter verarbeitet problemlos 5kg Teig. Der Kopf ist kippbar und der Kessel kann herausgenommen werden. Damit ist die Reinigung super einfach. Soll eine größere Teigmenge verarbeitet werden, kommt ein zweiter Kessel zum Einsatz. Durch die massive Knet-Spirale und einen Mittelsteg knetet sie Brot- und Brötchenteige deutlich besser als die gleichgroße Häussler-Alpha. Auch der Teig klettert nicht am Knethaken nach oben. Kleine Teigmengen sind ebenfalls kein Problem.

Der Preis (869€) … konkurrenzlos attraktiv.

Sie steht bei uns einfach auf einem Rollbrett … und - wie man sieht – wird sie streng bewacht …

Bild

(BTW: Leider ist der Bild-Upload im BBF mittlerweile ziemlich kaputt ... es fehlt rechts ein Stück ...)
Zuletzt geändert von _xmas am So 22. Jul 2018, 19:25, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Cache gelöscht, Bild neu eingesetzt
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon _xmas » So 22. Jul 2018, 18:40

Mir ist das noch nicht aufgefallen, ich werde mich aber darum kümmern.
Danke.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon Lis » Mo 23. Jul 2018, 22:24

Vielen Dank für eure Anregungen!
Ich bin immer noch unsicher - momentan denke ich, dass wir mit einer größeren/besseren Haushaltsmaschine starten, die auch Kuchenteige bereiten kann, und dann ggf. nach einer gebrauchten, größeren Knetmaschine aus einer Bäckereiauflösung oder so Ausschau halten. (Oder vielleicht entwickelt ja doch der eine oder andere meiner Mitstreitern eine Vorliebe für's Teigkneten per Hand. :) )
Aber das kann sich morgen auch wieder ändern. :roll: Tipps & Hinweise sind also weiterhin willkommen!
Lis
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 18:14


Re: Welche Maschine für größere Teigmengen?

Beitragvon littlefrog » Mi 8. Aug 2018, 17:52

Die Alpha kann auf keinen Fall 10 x 1 kg hintereinander, dann schaltet sie wegen Überhitzung ab. Ich kann 2-3 Teige machen, aber je nach Knetzeit muss ich evtl. ein Päuschen einlegen.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1815
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz