Go to footer

Teigknetmschine selber bauen

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » So 6. Dez 2015, 00:55

Hallo ich brauche für meinen mobilen Hbo einen teigkneter mit ca6 kg volumen. Habe zuhause eine Schmiede. Also E motor hab ich Drehstrom 400 v 370 w. Mit winkelgetriebe. Denke der ist geeignet. Da vergleichbar große maschinen mit drehstrom die gleiche leistung haben. Als kesel hab ich an einen 9 liter kochdopf gedacht. Kennt sich da wer damit aus ob ich da eine stern dreieck schaltung für den motor brauche? Und ob ich wenn ich ihm umschaltbar mache mitels steinmetzschaltung und adapterkabel habe ich dann genug leistung?
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Elena » So 6. Dez 2015, 23:29

ich bin weit davon entfernt mich mit sowas auszukennen, und ohne dir jetzt zu nahe treten oder dich von deinem Vorhaben abbringen zu wollen, wohl aber um dich zum Nachdenken anzuregen, denn für meine Ohren klingt deine Beschreibung schon recht abenteuerlich ... Kochtopf als Rührkessel und so ... jedenfalls bei den großen Profiknetern, zumindest jene welche ich in Videos etc. gesehen habe dreht sich ja oft der Kessel, dazu kommt zusätzlich noch die Bewegung eines wie auch immer gearteten Knetwerkzeuges (Spiralkneter, "Knetarm", etc.) Wie willst du das (so einfach) hin bekommen, dass das "koordiniert" und "rund" zusammenarbeitet und dir schlimmstenfalls nicht um die Ohren fliegt, wenn du da 6 kg Teig drinnen hast? Wobei für diese Teigmenge mir ein 9 Liter "Kessel" nicht gerade üppig erscheint. Du brauchst ja auch einen "Unterbau" bzw. "Träger" für das Ganze und vor allem müssen die jeweiligen Bewegungen bis ins letze Detail (zum Bsp die Form eines Spiralkneters) aufeinander abgestimmt sein. Du müsstest dazu normalerweise erst mal diverse Skizzen erstellen, die theoretisch im Betrieb auftretenden Kräfte berechnen Bewegungsprofile erstellen und danach Konstruktionszeichnungen anfertigen, resultierend aus den Berechnungen dann Material, BauForm und zusätzliche Teile wie Lager, Wellen, Getriebe, Motor etc. auswählen bzw. bestimmen, aber auch für zum Beispiel Schraubverbindungen usw. und weil das kein statisches System sondern ein dynamisches ist, ist das relativ komplex und das ist ja nur der mechanische Teil, dazu kommt dann noch die Elektrik/Elekronik. Ich stelle mir das nicht so einfach vor das Alles. Außerdem soll der Teig ja vermutlich auch "gut" oder gar optimal geknetet und nicht nur irgendwie von A nach B oder im Kreis bewegt werden. Außerdem einer der wichtigsten Punkte ist denke ich die Betriebssicherheit, und ich glaube die sollte man dabei keinesfalls aus den Augen verlieren.

Ich hoffe du nimmst mir meine obigen Worte nicht übel, vielleicht kann da ja am Ende auch eine supertolle Maschine dabei raus kommen bei dem was du eventuell vor hast und du danach vielleicht glücklich und um einige Erfahrungen reicher sein. Weiß ich ja nicht. :-)
Elena
 
Beiträge: 145
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 15:55


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Mo 7. Dez 2015, 19:42

Also so ganz kompliziert ist das ganze nicht. Habe schon eine gut funktionierende eigenbau gesehen. Wo sich der knethacken nur im kreis dreht und durch die formgebung den teig immer wieder bei jeder umdrehung durchknetet. Das funktioniert so schon auch ohne eliptische bewegung. Muss nur der knethacken passen. Wegen der
statik braucht man keine berechnungen. Nur etwas hausverstand. Und erfahrung als Metaller.
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon sun42 » Mo 7. Dez 2015, 23:30

Sicherlich, ein Rührwerk wird man vielleicht hinbekommen ...

Die Teig-Knetung ist allerdings deutlich komplexer. Einen Eindruck was gutes Kneten ausmacht sieht man in diesem Video einer Handknetung eines Baguette-Teiges "Hand Dough Kneading French Method". Das Strecken der Glutenstränge, der Aufbau eines Klebergerüstes, wie auch das Einbringen von Luft in den Teig ist entscheidend.

Die mechanische Nachbildung im Kneter hängt entscheidend von der richtigen Abmessungen und Bewegung von Knethaken und Schüsselgeometrie ab. Die Teigstreckung findet zwischen Knethaken, Schüsselboden, Schüsselwand und ggf. Metallstegen statt. Wie ausgebufft diese Technik sein kann, sieht man in diesem Video eines Wendelkneters von “Diosna“.

Über die Idee eines Selbstbaus würde ich vielleicht noch einmal nachdenken …
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1037
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Di 8. Dez 2015, 00:06

Ja gut diese maschine aus dem video ist eine ganz andere liega. Aber für den normalen haushalt doch wieder zu groß.. Habs versucht. Bei dem versuch mit 1 kilo mehl machte sie was sie sollte. Gut unsere Kenwood Cheff classic macht das auch aber bei 1 kilo Brotdeig tut einen die schon leit weil sie sich schon verwindet.
Bei meiner eigenbau dreht sich die schüssel. Am rand auf einer seite ist ein gewendelter stillstehender knethacken. Der was den Teig bei jeder umdrehung immer von ausen nach innen zusammenknetet. Ähnlich wie mit den handbllen. Sicher geht eine profimaschine besser aber die maschine macht was sie soll . Das meiste material hatte ich zuhause. Die Arbeit mit 3,5 stunden bis zur fertigstelung Hällt sich auch in grenzen und ca 40 € Materialkosten ( schüssel stecker und schalter) alles andere sind materialreste oder der motor war ja vorhanden. Denke der versuch war es wert und morgen giebts baguette. Mal schauen wie sich der teig über nacht entwickelt.
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Eigebroetli » Di 8. Dez 2015, 12:50

Hallo Martin! Dürfen wir Bilder sehen? Das klingt sehr spannend! Viel Erfolg mit deiner Maschine und bei den heutigen Baguettes!
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 16:10
Wohnort: Mostindien


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Di 8. Dez 2015, 13:28

Gerne mache ich fotos und ein video wie die mischmaschine arbeitet. Also soweit ists gut gegangen. Klar schadet händisch nachkneten nicht. Aber für meinen gebrauch eine super maschine.
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Little Muffin » Di 8. Dez 2015, 16:42

Also jetzt bin ich auch mal gespannt, was dabei rausgekommen ist. :st Gerade da ich mir die Videos der großen Kneter angesehen habe. Vorher konnte ich mir kein Bild machen wovon hier gesprochen wird, auf was man so achten soll etc.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Di 8. Dez 2015, 22:57

Kommendes We bin ich bei uns In Goldegg am Adventmarkt mit dem Mobilen HBO.Bild da werden fleisig Brote gebacken. und da ist unsere Küchenmaschine einfach zu klein. also hab ich mir das hier gebaut. ich weiß in diesen zustand geht die maschine noch nicht als lebensmittelecht durch. bei den rohren kommen noch deckel drauf. schalter gehört auch noch eingebaut. der wendelförmige knethacken. ist jedenfals hygienisch aus edelstahl gefertigt. beim rest kommt nach schleifen etz. noch farbe drauf. so schaut das jetz aus Bild Bild

ist kein Profigerät aber eine maschine die mit einfachsten mitteln seinen zweck erfüllt. :D
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Little Muffin » Mi 9. Dez 2015, 11:04

Ah, kannst Du den Arm irgendwie mit was einpinseln oder so? Der schaut ein bisschen arg rauh aus, wegen der Lebenmitteleignung und beim späteren Saubermachen. Vielleicht kann man den Polieren damit der nicht so rau ist?

Mach mal ein kleines Video wie das Teil funktioniert, bin sehr gespannt. :xm
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Mi 9. Dez 2015, 13:57

Aslso schüssel und der knethacken sind mal aus elelsthl. Der Arm ist noh roh. Da werden noch die enden zugeschweißt. Das ganze geschliffen und die teile die auerhalb der schüssel sind werden Lakiert.
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Little Muffin » Mi 9. Dez 2015, 16:21

Wie hält denn die Schüssel auf dem Teil und wie bekommst Du die wieder runter?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Mi 9. Dez 2015, 20:18

Die schüssel ist verschraubt. Und geht nur schweer runter. Einfach auswischen
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon Wini » Do 10. Dez 2015, 12:45

Musst noch ein Schutzgitter drüber machen sonst ist die Sache sehr gefährlich.
Benutzeravatar
Wini
 
Beiträge: 46
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:56
Wohnort: Ganz im Südwesten


Re: Teigknetmschine selber bauen

Beitragvon MartinW » Mo 21. Dez 2015, 00:49

Na schutzgitter braucht man da keines. Die schüssel dreht sich langsam da kan man nirgens mit der Hand rein geraten. Und sonst bissi eigenverantwortung braucht man auch. Wichtig ist die maschine funktioniert. Und schaft eigentlich mehr als geplant. Von der teig menge her. Hab jetzt den knethackenund die schüssel noch abnehmbar gemacht. Für bessere reinigung.
MartinW
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:21



Ähnliche Beiträge

Tortenguss selber machen?
Forum: Süße Ecke
Autor: nr15
Antworten: 16
Alles in Butter: Selber Brot backen WDR5
Forum: TV-Ecke
Autor: Wolle07
Antworten: 6
Brötchenrezept selber erstellen
Forum: Anfängerfragen
Autor: zippel
Antworten: 6
700er-Mehl aus Getreide von Hand selber machen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Lunario
Antworten: 2
Bienenwachstücher selber machen
Forum: Kreativküche - alles selbstgemacht
Autor: moeppi
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz