Go to footer

Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Fr 6. Feb 2015, 21:39

Hallo.

Ich suche eine Knetmaschine für 2 Kg Brotteige. Die TA liegt zwischen 180 und 185. Ich backe meine Brote ausschließlich mit Sauerteig und Mehl, das ich vorher selbst mahle. Die Leistung beider Maschinen dürfte mehr als ausreichen. Doch mein Problem ist folgendes. Bei meiner alten Küchenmaschine kommt der Knethaken gar nicht ganz runter bis zum Boden oder bis an die Topfwandung. D.h. ich muss während des knetens auf Stufe 1 mit einem Löffel auf dem Topfboden nacharbeiten. Den Teig am Topfrand muss ich ständig während des gesamten Knetvorgangs immer wieder zur Mitte befördern.

Vom Prinzip her macht die Teddy nichs anderes. Ein Knethaken vermischt die Zutaten. Die Ankarsrum arbeitet nach einem völlig anderen Prinzip, hat sogar einen Abstreifer oder diese Rolle. Meine Frage ist, welches der beiden Systeme, vom kneten kann man gar nicht sprechen, vermischt die Zutaten komplett und gleichmäßig, ohne Zutaten- oder Teigreste auf dem Boden oder am Rand stehen zu lassen?

LG, tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 21:45

Das machen beide. Sie kneten zuverlässig und der Teig ist ohne Mehlreste homogen vermengt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Fr 6. Feb 2015, 21:49

Danke, dann bräuchte im Grunde nur nach dem Preis gehen. Und da is die Ankarsrum deutlich günstiger.
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 21:53

es sei denn, Du nimmst eine gebrauchte Teddy :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon pelzi » Fr 6. Feb 2015, 22:00

Vielleicht mal bei Backomat über PN anfragen wegen einer Teddy, siehe hier.
Ich habe die Teddy und die Assistent und zur Zeit knete ich fast ausschließlich mit der Teddy. Nur, wenn ich noch mehr Teig kneten will, kommt die Assistent in Einsatz. Ich bin mit beiden sehr zufrieden.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 22:02

Steffi, ich habe ihr die Nummer schon per PN.... :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Fr 6. Feb 2015, 22:09

Ich seh` schon, die Teddy ist hier seeehr beliebt. ;) Gut für mich, brauche ich mich nur zwischen 2 super Maschinen entscheiden, nachdem die Kenwoods aus dem Rennen sind...........
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 22:17

Ich seh` schon, die Teddy ist hier seeehr beliebt

Ich weiß nur von Steffi und meiner Person :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Fr 6. Feb 2015, 22:33

pelzi hat geschrieben: Ich habe die Teddy und die Assistent und zur Zeit knete ich fast ausschließlich mit der Teddy. .


Ach, ich möchte da noch mal kurz einhaken, nicht, dass wir uns falsch verstehen. Ich bin mir nicht ganz sicher, was alles unter kneten fällt. Die Zutaten für meine Brotteige werden im Grunde ja nur vermischt. Ich habe mir eben ein paar Videos auf youtube über die Ankarsrum angeguckt. Also der weiße Abstreifer ist ja schon genial. Auf den ersten Blick genau das richige für meine eher weichen Teige. Bin selbst gespannt, wofür ich mich letztendlich entscheide.

Hat denn jemand von euch schon mal weiche Teige mit hohem TA-Wert mit der Teddy vermischt?

tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 22:45

Ja klar, TA über 170 - aber das ist mit keiner der beiden Kneter ein Problem.
Was heißt für Dich denn: nur vermischt? -------- Die Teige werden richtig gut ausgeknetet.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Fr 6. Feb 2015, 23:01

_xmas hat geschrieben: Was heißt für Dich denn: nur vermischt? -------- Die Teige werden richtig gut ausgeknetet.


Ja, das sagte mal jemand vor Jahren zu mir, dass die Zutaten bei Teigen mit hohem TA im Grunde nur vermischt würden. Das habe ich dann so übernommen. Das soll aber nicht heißen, dass ich die Zutaten nur kurz verrühre und fertig. :shock: 8 bis 10 Minuten habe ich die Dahin Geschiedene dann doch arbeiten lassen. Das führte letztendlich zum Exitus. Aber das wird mit einem der beiden neuen Maschinen bestimmt nicht wieder passieren.

tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon _xmas » Fr 6. Feb 2015, 23:25

Ich lasse die Assistent oft genug 12-20 Min. (zutatenabhängig) kneten. Auch abhängig von der TA.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11515
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon pelzi » Fr 6. Feb 2015, 23:33

Also, ehrlich möchte ich dir antworten. Beim Kneten mit der Assistent schiebe ich den Teig immer bei laufender Maschine mit dem mitgelieferten Spachtel nach unten. Mag sein, dass das nicht nötig ist und bei längerem Kneten die Maschine das alles selbst macht. Vielleicht bin ich zu ungeduldig. Aber der Teig hängt an der Walze oder am Haken. Bei der Teddy habe ich nicht das Problem und der Teig wird komplett von der Schüssel aufgeknetet. Ich habe auch das Gefühl, dass sie nicht so lange kneten muss. Aber vielleicht kann _xmas ihre Erfahrungen hier noch einbringen. Ich möchte beide Maschinen nicht missen. Müsste ich mich aber für eine entscheiden, wäre es die Teddy.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon Backwolf » Sa 7. Feb 2015, 08:53

:top für die ehrliche Antwort. Würde auch, obwohl ich die Teddy nicht kenne der anderen vorziehen - was ich so gelesen habe.
Backwolf
 


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Sa 7. Feb 2015, 09:06

pelzi hat geschrieben: Bei der Teddy habe ich nicht das Problem und der Teig wird komplett von der Schüssel aufgeknetet.


Schon wieder dieses Wort "kneten". :shock: :nts

Ich habe mir einige Videos angesehen, wie schön sich Hefeteige vom Schüsselrand lösen. Das stimmt schon. Doch mein Teig ist so kremig wie Kuchenteig, vielleicht ein wenig fester. Ich muss ihn sogar mit einem Teigschaber komplett vom Boden und Schüsselrand kratzen, wenn ich ihn in die Backform umfülle. Der Knethaken meiner Maschine ließ ca. einen Fingerbreit Teig am Rand stehen. Es war jedoch genügend Platz, um mit einem Messer den Teig zur Mitte zur befördern. Diesen Platz haben die Teddy und die Kenwoods nicht. Da ist kaum noch ein drankommen.

Bitte nicht falsch verstehen. Bei meinem relativ geringen Backaufkommen kann ich die Teddy noch meinen Enkelkindern vererben, so robust und wertig ist die Maschine. Aber bevor ich über 800 € für eine Neue, oder ca. 500 für eine Gebrauchte in die Hand nehme, muss ich wissen, ob die Teddy meinen "Kuchenteig" von der Schüsselwandung kriegt. Denn egal wie lange ich ihn bearbeite, er klebt förmlich an der Wandung.

Über die Ankarsrum habe ich gelesen, dass einige Nutzer das hochkriechen des Teigs am Knethaken bemängeln. Oder wie bei dir, dass sich die Rolle mit Teig zusetzt. Puh, da steht noch einiges an Recherche an.

Tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon kyra » Sa 7. Feb 2015, 09:59

Guten Morgen Tessy,

meinst du einen Rührteig, der sich an der Schüsselwand festsetzt?
Das ist doch normal.
Da gehst du 2-3 mal mit einem Silikonschaber am Rand entlang und alles ist gut. Den Trick muß man sogar im Foodprocessor anwenden, wenn ein Rührteig entstehen soll. Auch da klebt vor der Zugabe der Eier die Butter- Zuckermasse gerne am Rand und muß zwischendurch manuell gelöst werden.

Sollte dir das zu aufwändig sein, bleibt dir m.E. nur der Erwerb einer Maschine der Fa. Ankarsrum oder Kenwood übrig.
Ankarsrum hat den Teigabstreifer und Kenwood die Flexirührer.
Beim Flexirührer schabt das Silikon koninuierlich an den Seitenwänden und dem Boden.
Wobei es den Flexirührer auch für die KA geben soll. Das weiß ich aber nicht so genau.

Die Teddy kenne ich nicht. Sie hinterläßt jedoch einen guten Eindruck. Mir wäre das Volumen für meinen Haushalt jedoch zu klein.
GlG

Heike
Benutzeravatar
kyra
 
Beiträge: 247
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 19:12


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Sa 7. Feb 2015, 11:14

Hallo kyra.

Rührteig, stimmt. Ich kam nicht auf den Begriff. Trotzdem irgendwie noch von zäher Konsistenz. Ein in den Teig reingestecktes Messer würde nicht umkippen. Was den am Rand klebenen Teig betrifft. Da habe ich eine ganz andere Meinung zu. ;) Es geht ja um die Knet- bzw Rührzeit. Je nach Teigart meinetwegen von 5 Minuten aufwärts bis über 10 Minuten. Wenn ich nun während der gesamten Rührzeit den Teig am Rand lassen würde, käme dieser "Randteig" gerade mal auf 1 Minute. Und diese Teigmenge ist im Verhältnis zur Gesamtmenge nicht ohne. Darum ist es mir so wichtig, wenn ich denn schon viel Geld ausgebe, dass das die neue Maschine für mich macht.

Ich gucke mir schon den ganzen Morgen youtube Videos an. 8-) In einem war zu sehen, wie sehr sich die Walze bei der Ankarsrum mit Teig zusetzen kann. Also wie gesagt, gutes Geld für eine Maschine, die speziell auf meinen zähen Rührteig ausgelegt ist. Ich werde mich mal näher mit dem Flexirührer befassen. danke für den Tipp.

Tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon hermann235 » Sa 7. Feb 2015, 12:12

Hallo Tessy,

Zur Teddy kann ich nichts sagen.
Mit der Assistent arbeite ich nun schon über ein Jahr und bin absolut zufrieden.
Sicher hat die Assistent auch Ihre Schwächen, z.B. bei den sehr festen Teigen, in denen zum Schluss noch feste Zutaten eingeknetet werden sollen.
Die Knetzeit ist bei der Assistent länger als bei anderen Maschinen, die ich kenne.
Die "andere Vorgehensweise" hast Du ja schon bemerkt. Daran muss man sich gewöhnen, bei mir hat das ca. 5 - 6 Brote gedauert.
Ein "Hochkriechen" des Teiges kenne ich nicht, es sei denn, die Maschine ist überfüllt. Ich backe regelmäßig drei 1 Kg-Brote gleichzeitig. Bei ca. 3,5 Kg Teig ist die Grenze erreicht. Das geht noch ganz gut, wenn ich auf die "andere Vorgehensweise" achte. (das Mehl nach und nach zugeben)

Noch ein Wort zu den Assistent-Videos im Netz:
Vergesse sie, da wird soviel Mist erzählt und gezeigt. z.B.Rolle oder Knethaken, Vorgehensweise.
In den meisten Videos siehst Du nur hellen Hefeteig. Mit Deinem selbst gemahlenem VK-Mehl sieht es schon anders aus. Da spreche ich aus Erfahrung.

Wenn Du Interesse an der Assistent haben solltest, bitte einfach jemand in Deiner Nähe, Dir die Maschine vor zu führen. Es findet sich bestimmt jemand, aus dem Forum, der dazu bereit ist.
LG Hermann
hermann235
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 22:20
Wohnort: Westmünsterland


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon pelzi » Sa 7. Feb 2015, 13:18

tessy hat geschrieben:
pelzi hat geschrieben: Bei der Teddy habe ich nicht das Problem und der Teig wird komplett von der Schüssel aufgeknetet.


Schon wieder dieses Wort "kneten". :shock: :nts
Bitte nicht falsch verstehen. Bei meinem relativ geringen Backaufkommen kann ich die Teddy noch meinen Enkelkindern vererben, so robust und wertig ist die Maschine. Aber bevor ich über 800 € für eine Neue, oder ca. 500 für eine Gebrauchte in die Hand nehme, muss ich wissen, ob die Teddy meinen "Kuchenteig" von der Schüsselwandung kriegt. Denn egal wie lange ich ihn bearbeite, er klebt förmlich an der Wandung.

Über die Ankarsrum habe ich gelesen, dass einige Nutzer das hochkriechen des Teigs am Knethaken bemängeln. Oder wie bei dir, dass sich die Rolle mit Teig zusetzt. Puh, da steht noch einiges an Recherche an.

Tessy


Es ist doch nun mal ein Knethaken! Und meinen Brotteig knete ich. Wenn ich Rührkuchen backen möchte, nehme ich den Schlagbesen von der Teddy dazu. In diesem Video kannst du die Zubehörteile sehen und auch, wie die Maschine funktioniert.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Teddy AW R 5 oder Ankarsrum

Beitragvon tessy » Sa 7. Feb 2015, 13:29

Danke Hermann. Meine Tendenz geht nach dem lesen der Postings immer in Richtung der Assistent. Sie scheint mir genau das richtige für meinen Vollkorn-Rührteig zu sein.

pelzi hat geschrieben:Es ist doch nun mal ein Knethaken! Und meinen Brotteig knete ich. Wenn ich Rührkuchen backen möchte, nehme ich den Schlagbesen von der Teddy dazu.


Nichts für ungut, manchmal kommt das geschriebene Wort leider ganz anders rüber, als beabsichtigt. :nts Danke für den Video Link. Ich glaube, den Knethaken werde ich nicht brauchen. Die Kombination aus Abstreifer und Walze dürfte für meine Zwecke reichen.

Tessy
Gruß, JÜRGEN
tessy
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 13:29

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz