Go to footer

Salzburger Getreidemühle MT6

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Stephan4 » Di 15. Mär 2022, 11:12

Hallo,

ich habe die Gelegenheit günstig an eine Salzburger Getreidemühle MT 6 heranzukommen. Im Internet findet man zu der Mühle so gut wie gar nichts. Kann hier jemand etwas zu der MT 6 berichten? Lohnt sich ein Kauf und mit welcher aktuellen Mühle von der Salzburger Firma ist sie zu vergleichen?

vielen Dank schonmal im Voraus.
Stephan
Stephan4
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 15. Mär 2022, 11:03


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon benjamin » Di 15. Mär 2022, 14:48

Stephan4 hat geschrieben:Hallo,

ich habe die Gelegenheit günstig an eine Salzburger Getreidemühle MT 6 heranzukommen. ... Lohnt sich ein Kauf und mit welcher aktuellen Mühle von der Salzburger Firma ist sie zu vergleichen?


Die Salzburger Mühlen zeichnen sich dadurch aus daß sie Mahlsteine aus echtem Granit haben. Die anderen Fabrikate verwenden alle Verbundmaterial. Granit ist härter und wesentlich aufwendiger zu bearbeiten. Daher sind die Mühlen teurer. Es hat aber einen deutlichen Vorteil. Das Mehl wird feiner und trotzdem griffiger. Griffiges Mehl is für Brotteige von Vorteil weil es eine höhere Wasseraufnahmekapazität hat.

Ich würde die Salzburger Mühlen von daher auf jeden Fall empfehlen. Insbesondere wenn Du eine zu einen günstigen Preis erstehen kannst. Ich kann aber nichts spezifisch zu diesem Modell sagen.

LG, benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon _xmas » Di 15. Mär 2022, 16:19

Dann wäre es noch gut zu wissen, was mit günstig gemeint ist.
Wie alt ist die Salzburger, in welchem Zustand befindet sie sich (auch wenn sie unkaputtbar scheint).
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon nutmeg » Di 15. Mär 2022, 19:25

Servus Stephan,

Wenn man so die Bilder im Internet anschaut, dürfte die aktuelle MT5 ED recht gut vergleichbar sein.

Wenn ich persönlich vor der Entscheidung stehen würde, hätte ich die Mockmill 100 zum Preisvergleich in Hinterkopf, die wird nicht schlechter mahlen.

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 358
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon _xmas » Di 15. Mär 2022, 20:02

und ich hätte die Mockmill 100 zu verkaufen, da ich meinen Hausstand zum Herbst hin verkleinern und meine Gastronomie auflösen werde. Irgendwann unter der Rubrik "Verkaufe/Verschenke/Suche", wenn's eilt auch gerne eher per PN.
Meine Preisvorstellungen liegen bei etwas 45-60% des NPs, je nach Zustand.

Es werden sich noch viele andere Dinge dazu gesellen, weil ich durch Job und Privatleben alles doppelt und mehrfach habe, das aber später.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon benjamin » Mi 16. Mär 2022, 10:49

nutmeg hat geschrieben:Wenn ich persönlich vor der Entscheidung stehen würde, hätte ich die Mockmill 100 zum Preisvergleich in Hinterkopf, die wird nicht schlechter mahlen.


Die Mockmill hat Mahlsteine aus Verbundstein, die Salzburger aus Granit. Granit mahlt besser.

LG, benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon hansigü » Mi 16. Mär 2022, 15:30

Das mag ja sein Benjamin, aber für den Hobbybäckerbereich allemal ausreichend!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Mikado » Mi 16. Mär 2022, 16:47

benjamin hat geschrieben:...die Salzburger aus Granit. Granit mahlt besser.

Jene Aussage ist viel zu pauschal und irreführend.


Zur Beurteilung dessen, was gut oder besser oder schlechter mahlt, dazu gehört viel mehr:
http://www.getreidemuehlen.de/blog/mahl ... 2010/11/14

Zusammenfassender Auszug aus einer Dissertation zu Mahlsteinen:
http://www.getreidemuehlen.de/pdf/mahlwerkswissen.pdf
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Stephan4 » Mi 16. Mär 2022, 17:08

[quote="_xmas"]Dann wäre es noch gut zu wissen, was mit [b]günstig[/b] gemeint ist.
Wie alt ist die Salzburger, in welchem Zustand befindet sie sich (auch wenn sie unkaputtbar scheint).[/quote]

Mit günstig meine ich 100€. Das Alter der Salzburger ist unbekannt, da sie in der Familie weitergegeben wurde. Aber laut der Verkäuferin wurde sie kaum gebraucht und stand meist nur herum. Sie funktioniert ohne Probleme.

D.h. Mahlgeschwindkeit, Fassungsvermögen vom Trichter etc. sind mit der MT5 vergleichbar? Hat die MT6 irgendwelche Schwächen, Besonderheiten, die man kennen sollte?
Stephan4
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 15. Mär 2022, 11:03


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon _xmas » Mi 16. Mär 2022, 19:00

Bei dem Preis kannst du zulangen. Weiterverkauf bringt sicher keinen Verlust.

Wir sollten hier vielleicht auch mal in Betracht ziehen, dass wir Hobbybrotbäcker - anders als die Profis - nicht jede Woche 5 kg Getreide mahlen. Bleiben wir also auf dem Teppich … :ma
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon benjamin » Mi 16. Mär 2022, 19:34

Mikado hat geschrieben:
benjamin hat geschrieben:...die Salzburger aus Granit. Granit mahlt besser.

Jene Aussage ist viel zu pauschal und irreführend.


Sie ist weder zu pauschal -- dies ist ja das Brotbackforum, nicht das Kuchenbackforum -- noch irreführend. Ich hatte bereits in meinem ersten Kommentar die Gründe erwähnt und sah daher keinen Grund diese zu wiederholen.

Ich wiederhole es aber gerne nochmals:

Für das Brotbacken ist griffiges Mehl besser geeignet als glattes Mehl. Granit produziert griffigeres Mehl, Verbund produziert glatteres Mehl.

Das wird sogar in dem von Dir verlinkten PDF bestätigt. Nicht wörtlich, aber es heißt dort daß die gewünschte Feinheit mit Granit nicht erreicht wurde, ohne daß der Leser erfährt was denn diese gewünschte Feinheit ist, noch von wem und wozu diese Feinheit erwünscht wird.

Daß Mahlsteine aus Granit griffigeres Mehl produzieren als solche aus Verbund steht nicht in Frage. Es gibt dazu verschiedene wissenschaftliche Studien.

Daß griffigeres Mehl eine höhere Wasseraufnahmekapazität hat steht auch nicht in Frage.

Und beim Brotbacken ist das ein deutlicher Vorteil.

Für Feinbackwaren und Kuchen hingegen ist glattes Mehl besser geeignet. Da wäre es also ein Nachteil. Meine Aussage bezieht sich aber auf das Brotbacken weil dies eben das Brotbackforum ist.

LG, benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon nutmeg » Mi 16. Mär 2022, 19:57

Kleiner Erfahrungsbericht: Ich verwende eine ältere Salzburger MT5 (sieht aus wie die MT5 ED). Was da bei einmaligem Mahlen rauskommt auf allerfeinster Stufe ist ein Gemisch aus Mehl, Gries, und Kleie und gröberes, wobei ich grob 25/55/20% Aufteilung geschätzt hätte. Ist das normal für ein Haushaltsmühle?
nutmeg
 
Beiträge: 358
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Mikado » Mi 16. Mär 2022, 20:26

nutmeg hat geschrieben:...ein Gemisch aus Mehl, Gries, und Kleie und gröberes, wobei ich grob 25/55/20% Aufteilung geschätzt hätte. Ist das normal für ein Haushaltsmühle?

Nur um sicher zu gehen, damit meinst du 25% Mehl, 55% Gries und 20% Kleie?
Wenn ja: Nein das ist überhaupt nicht normal. Eine gute Haushaltsmühle muss das deutlich besser können.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2167
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon benjamin » Mi 16. Mär 2022, 20:43

nutmeg hat geschrieben:Was da bei einmaligem Mahlen rauskommt auf allerfeinster Stufe ist ein Gemisch aus Mehl, Gries, und Kleie und gröberes, wobei ich grob 25/55/20% Aufteilung geschätzt hätte


Die Mühle sollte einen wesentlich höheren Feinmehlanteil produzieren können. Vielleicht müssen die Mahlsteine nachjustiert werden.

Generell erhält man aber mit dem Hochmüllereiverfahren bessere Ergebnise als mit dem Flachmüllereiverfahren. Bei der Hochmüllerei werden mehrere Mahldurchgänge mit zunehmend geringerem Mahlsteinabstand verwendet, wobei nach jedem Mahldurchgang das Feinmehl herausgesiebt wird und das Restmehl dem folgenden Mahldurchgang zugeführt wird.

LG, benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Mike-Online » Mi 23. Mär 2022, 12:22

[quote="_xmas"]und ich hätte die Mockmill 100 zu verkaufen, da ich meinen Hausstand zum Herbst hin verkleinern und meine Gastronomie auflösen werde. Irgendwann unter der Rubrik "Verkaufe/Verschenke/Suche", wenn's eilt auch gerne eher per PN.
Meine Preisvorstellungen liegen bei etwas 45-60% des NPs, je nach Zustand.
[/quote]

Ich hätte tatsächlich Interesse an der Mockmill 100 (sofern noch nicht verkauft) und würde mich über eine Zusage am meisten freuen (fichtler@outlook.de)
Mike-Online
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Mär 2022, 12:11


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon _xmas » Mi 23. Mär 2022, 18:46

Mike, schickst du mir eine PN. Ich werde die Mühle für dich reservieren, wenn du dich meldest.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon Mike-Online » Mi 23. Mär 2022, 20:09

Bin neu im Forum und weiß (noch) nicht, wie ich in diesem Forum eine PN schreiben kann, sorry dafür.

Deshalb habe ich meine eMail (fichtler@outlook.de) eingefügt.
Mike-Online
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Mär 2022, 12:11


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon hansigü » Mi 23. Mär 2022, 20:50

Ulla, PN geht doch noch nicht!
Mike, Ulla´s mail steht im Impressum!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon _xmas » Mi 23. Mär 2022, 23:45

Danke Hansi, habe es nur kurz zwischen Schnitzeln und Scampinudeln gelesen. die Pfannen brauchten etwas mehr Aufmerksamkeit als mein iPhone.

Mittlerweile haben wir uns ausgetauscht.

Hansi :del, bist der beste Hansi ever!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Salzburger Getreidemühle MT6

Beitragvon hansigü » Do 24. Mär 2022, 05:57

:amb :del
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Nächste


Ähnliche Beiträge

Getreidemühle AT941A zu Kenwood Cooking Chef
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Eigebroetli
Antworten: 12
Mit Getreidemühle 1150er und 1050er Mehle selber machen?
Forum: Mehle, Getreide, Saaten und Körner
Autor: muskatnuss
Antworten: 10
getreidemühle für Assistent
Forum: Küchenmaschinen
Autor: vena72
Antworten: 18
Getreidemühle Hersteller
Forum: Küchenmaschinen
Autor: oskar7
Antworten: 3
Kenwood Getreidemühle
Forum: Küchenmaschinen
Autor: maeselchen
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz