Go to footer

Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » So 16. Nov 2014, 21:37

Wo wir schon bei Zubehör für Kenwood sind. Ich habe mir gerade das Unterheb-Rührgerät gekauft :D

Bild
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » So 16. Nov 2014, 23:11

und was hebst du damit unter???
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon calimera » Mo 17. Nov 2014, 19:26

Elena hat geschrieben:
moeppi hat geschrieben:Interessant! Aber es gibt doch hier so viele begeisterte Fories :? .
LG Birgit

So etwas ähnliches ging mir beim Lesen des Beitrages auch durch den Kopf.
Und in einem Jahr - wenn die anfängliche Begeisterung verflogen ist - liest man dann vielleicht, dass die Kenwood Major mit diesem Superspiralknethaken irgendwo auch nicht superperfekt ist und hier und da Schwächen zeigt oder so. :xm


Da geht es mir wie Wolfgang,

seit ich mit Brotbacken angefangen habe, und das sind jetzt mehr als 4 Jahre, bin ich Besitzerin einer Kenwood Major Titanium und habe den Kauf noch nie bereut. Ich würde auch jederzeit wieder eine Kenwood kaufen und kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Auf den Spezialknethaken bin ich durch das alte Backforum (Vorgänger der Backfreaks) gekommen. Da hatte auch Wolfgang über diesen Haken geschrieben und auch einen Link eingefügt. Dafür bin ich Wolfgang heute noch Dankbar :del
Denn der Standard-Haken ist wirklich nicht so toll :lala
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mo 17. Nov 2014, 20:34

Ich habe jetzt den "normalen" Haken und den im Paket vorhandenen Mixer, den ich wirklich auch nicht brauche (da Vitamix) ins ebay gestellt.
Es wundert mich selbst immer wieder, was doch gekauft wird.
Selbst wenn der Haken im Endeffekt für 1 Euro weggeht, dann liegt er nicht bei mir ungenutzt herum!
Leider kann ich jetzt halt keine Vergleichsaufnahme mehr machen "Knetung mit normalem Haken gegenüber dem tollen"
Wolfgang hattest nicht du diese Vergleichsaufnahme irgendwo?

Ja, auch ich bin den Tipp-Gebern hier im Forum wirklich dankbar.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Di 18. Nov 2014, 11:15

@Calimera

Freut mich zu lesen, das Du auch mit dieser Kombination zu frieden bist.

@Irene

Pauschal gesagt wird mit dem Unterheb-Rührgerät alles in Massen untergehoben was man auch mit dem Teigschaber macht. Bin eine faule Socke und überlasse es gerne der Kenwood als es selbst zu machen - dafür hat man ja seine Sklaven.

Sehr wahrscheinlich, das ich damals bei Dieter Vergleichsfotos gezeigt habe. Es sind einige Doku's seit der Schließung verloren gegangen. In der Kruschelkiste habe ich noch den normalen Haken der Major Titanium gefunden, der entsorgte Haken war wohl der von der alten Chef.
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Di 18. Nov 2014, 11:22

Wolfgang, ich meinte, dass dieses Vergleichsbild jetzt in den letzten 14 Tagen hier irgendwo aufgetaucht sei. Aber ich kann es auch nicht mehr finden.
Nun, vielleicht stoße ich ja zufällig irgendwann drauf. Es war auf jeden Fall sehr eindrucksvoll!

Zum Unterheben mit Gummischaber oder sonst was - da habe ich halt "sonst was" schneller geholt und abgespült :cry Aber ich mache ja auch keine so große Mengen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Di 18. Nov 2014, 11:30

Eigentlich pipe ob ich nun das Teil oder den Teigschaber abspüle, selbst das eine Teil mehr abspülen macht den Kohl nicht fett und kostet nicht mehr Wasser ;) . Ob ich nun nur den Schneebesen raushole oder den daneben liegendes andere Teil macht auch nicht so den Aufwand. Ist halt meine Einstellung, warum ich wenn es auch die Maschine kann 8-)
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon ixi » Mi 19. Nov 2014, 18:41

So, nun habe ich endlich ein Foto von drei Knethaken gemacht:
alte Kenwood KM416, mitgelieferter Haken der KMM020, neuer Haken.

Bild

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon homolka » So 7. Dez 2014, 17:30

Backwolf hat geschrieben:Wo wir schon bei Zubehör für Kenwood sind. Ich habe mir gerade das Unterheb-Rührgerät gekauft :D

Bild


Kannst du schon sagen, ob sich das Teil lohnt? Ich mach viel mit Muffins, wo ja die trockenen und feuchten Zutaten unter gehoben werden. Da ist es noch easy, aber unter Eischnee liegt mir nicht so

Sent from my HTC One using Forum Fiend v1.2.14.
homolka
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 16:55


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » So 14. Dez 2014, 17:27

Hallo,
na toll, jetzt möchte ich den neuen Knethaken bestellen und beide bekannten Firmen (Frank und Windhorn) haben ihn momentan nicht :evil: .
Meint ihr dieser ist es bei Amazon?
http://www.amazon.de/Kenwood-Knethaken- ... n+kw711659

Und wie finde ich dort den Schaft?

Nochmal die Daten zu meinem Gerät:
Kenwood Major KM005, jetzt schon 9 Jahre alt
MIT Ring.
Wäre lieb, wenn sich jemand auskennt und mir hilft. Ich such schon eine Stunde rum.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » So 14. Dez 2014, 17:49

Birgit, schau mal hier auf der vorigen Seite, da hat Wolfgang das nochmal erklärt, und ich habe auch dazu geschrieben
" Der Profi Teighaken passt nur in die aktuellen Geräte ohne Ring am Shaft, bei älteren Geräten die am Shaft noch den Ring haben, muß der Shaft KW711987 auch gewechselt werden.

STOPP - das war er bei Amazon doch nicht - hab's wieder gelöscht.

hier ist er, aber nicht auf Lager.
Hier habe ich meinen auch gekauft - und du siehst auch auf der Seite den Stift, den manche dazu kaufen müssen.

Ich meine, dass es der einzige Lieferant war, wo ich das Teil gefunden habe.

Nachtrag:
Nun habe ich noch einen Lieferanten gefunden - allerdings teurer.
hier - denn die Bestellnummer ist KW711659

Den Stift hätten die auch, aber da ist dein Modell nicht aufgeführt. Vermutlich brauchst du ihn nicht.
Zuletzt geändert von IKE777 am So 14. Dez 2014, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » So 14. Dez 2014, 18:14

Danke, Irene.
Ich habe tatsächlich überlegt, ob ich mir eine neue Kenwood Major zulegen sollte, wenn der neue Haken dabei sein sollte. Mit 9 Jahren ist meine ja schon recht betagt.
Da dies aber nicht der Fall ist, werde ich mich mit dem Haken begnügen.
Am besten ruf ich morgen mal einen der Händler an.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » So 14. Dez 2014, 18:18

Ja, Birgit, der Profi-Knethaken war tatsächlich bei meiner Maschine auch nicht dabei.

An deiner Stelle würde ich morgen bei Windhorn anfragen, wann sie den Haken wieder bekommen. Die waren im Liefern echt schnell und waren am günstigsten.

Oder aber du zahlst etwas mehr und setzest dich mit dem anderen Lieferanten (siehe Link oben) in Verbindung. Ich habe incl. Lieferung bei Windhorn 41,52 Euro bezahlt
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » So 14. Dez 2014, 18:20

Guck dir das mal an, Irene (die Knethaken vergrößern)
http://www.ebay.de/itm/KENWOOD-Titanium ... 19f886752f
Das sieht doch so aus, als wäre es der Profihaken???
http://www.eurotexx.de/images/Kenwood-Haken.jpg

Ich mach es aber so, wie du vorschlägst.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » So 14. Dez 2014, 19:01

Ja, Birgit, das sieht tatsächlich so aus. Was ist der Preis der Maschine bei denen?

Ich habe mich vor meinem Kauf auch erkundigt, hatte aber den Eindruck, dass mein Gesprächspartner überhaupt nicht kapiert hat von was ich spreche.

Ich habe für meine Maschine 445 Euro gezahlt (meine ich - finde gerade die Rechnung nicht), dann habe ich in Gedanken halt den Haken dazu addiert, und so war es dann auch. Übrigens hat mein Lieferant die KM020 im Moment gar nicht mehr im Angebot.

Den Lieferanten auf die Abbildung angesprochen meinte er: Die Bilder bekommen wir von Kenwood, da haben wir keinen Einfluss drauf.

Telefonieren wird auf jeden Fall sicherer sein. Und deine alte Maschine kannst du ja wirklich noch nehmen bis sie den Geist aufgibt. Wer weiß, was du dafür noch bekommst.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » So 14. Dez 2014, 19:10

Gerade habe ich den Preis gefunden - sorry, hab' vorhin nicht richtig geschaut.

Schreib doch diesen Lieferanten mal an und frage ganz gezielt nach dem Profi-Knethaken #----
Im übrigen ist das ein guter Preis, auch wenn man dann einen anderen kaufen müsste.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » So 14. Dez 2014, 19:56

Ich habe ihn angemailt. Aber ob seine Antwort verlässlich ist....
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Mo 15. Dez 2014, 13:48

Hallo,
folgende Infos möchte ich euch gerne bekanntgeben.
Als ich bei der Fa. DTS den neuen Knethaken bestellte, sagte man mir ich bräuchte den Schaft Art. Nr. KW711987 NICHT. Da ich mir unsicher war, habe ich die Fa. Kenwood angerufen.
Ein Mitarbeiter sagte mir, dass seines Erachtens ein Profi-Knethaken nicht erforderlich ist, wenn man Einfüll-Reihenfolge und niedrige Geschwindigkeit beachtet.

Für die Schaft-Frage solle ich die Fa. elektro PIETACK GmbH anrufen.
Dort sagte man mir dass
- ein neuer Schaft erforderlich ist, wenn der alte Knethaken einen Ring hat!!!
- dass zB die Kenwood KM020 jetzt mit Profi-Knethaken ausgeliefert wird!!

Man sollte also evtl. beim Neukauf darauf achten, dass man keinen alten Karton erwischt.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mo 15. Dez 2014, 14:23

Dazu kann ich nur sagen, dass der Kenwood "meines Erachtens (seine Worte) die Sache nicht so ganz richtig beurteilt.
Dann müssten ja ALLE, die hier über den alten Haken jammern und beklagen, dass der Teig hochklettert, diese genannten Dinge falsch gemacht haben.

Mein Urteil ist: die beiden Haken unterscheiden sich wie Tag und Nacht.

Wie gesagt, das ist MEINE Meinung und meine Erfahrung.
Als ich diese nach den ersten Einsätzen gemacht habe, verkaufte ich den mitgelieferten alten Haken in ebay und wunderte mich, dass es jemand überhaupt kauft. Aber ich hoffe, dass derjenige zufrieden ist.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Do 18. Dez 2014, 18:36

Hallo,
so, der neue Haken und der Shaft sind heute angekommen. Paßt. Blöd ist nur, dass der Haken schnell wieder aus der Verankerung fällt. Er ist ja auch wesentlich schwerer als der alte. Wißt ihr, ob man an der Maschine irgendetwas verstellen kann? Nach 9 Jahren ist es bestimmt schon ausgelutscht. Der alte Haken fiel auch ab und an ab.
LG Birgit,
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Kenwood Chef Titanium KMC050
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Ustumpf
Antworten: 12
kenwood km 201 gut oder schlecht
Forum: Küchenmaschinen
Autor: ducy
Antworten: 13
Assistent Knethaken ohne Teigabsteifer
Forum: Küchenmaschinen
Autor: esli
Antworten: 7
Ein Neuer
Forum: Willkommen
Autor: Facundo
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz