Go to footer

Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon epona » Mo 10. Nov 2014, 14:07

Ich stelle mal ein Foto ein.
Das Bild zeigt einen Bajonettverschluss. Ich hoffe es hilft weiter.

Bild
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mo 10. Nov 2014, 14:45

Danke, du bist ein Schatz, Epona!!!!!
Nun weiß ich das auch.

Folgendes kann ich berichten:

Meine Neue (KMM020)* ist heute Vormittag eingetroffen. Inzwischen ist sie ausgepackt, angeschlossen, und einige Handhabungen wurden ausprobiert.

JA, es ist leider nicht der neue und vielgepriesene Knethaken dabei. Aber da die Teile auch schon mal länger sind als bei der Chef, werde ich das jetzt erst mal ausprobieren.

Dann gibt es noch so einen Rührer für weiche Sache - ob ich den je einsetze, weiß ich nicht.
Habe ich bisher nicht gehabt. Na ja, mal sehen.

Unser Küchenumbau hat dazu geführt, dass wir die Arbeitshöhe höher genommen haben (meine Mitköche sind eben mal etwas größer als ich). Aber die Arbeitshöhe ist absolut auch für mich in Ordnung (ich habe nur eine Körpergröße von 1,54m - man beachte das Wort Körpergröße :cry )

Ja, die Maschine ist höher als meine frühere - aber, ich habe einzelne Handhabungen ausprobiert - geht gut. Nachgemessen sind das genau 4cm!
Das Einzige wo ich mich vermutlich etwas zur Decke strecken muss sind also die Pasta-Zusatz-Geräte. Aber da spare ich mir dann schon das Fitness-Studio.

Die Bajonett-Verschlüsse flutschen hervorragend! Mal sehen, wann die Maschine den ersten Einsatz bekommt. Vermutlich mit dem Schnitzel/Raspel-Zusatz, da wir gerne Rohkostsalate essen. Auf Neudeutsch "Food processor" (der war aber im unten erwähnten Preis NICHT enthalten!)

*Das mit dem Lieferanten hat sich doch noch also gut herausgestellt. Ich hatte ja Bedenken, da ich keine Antwort auf meine Emails bekam. Wir hatten zuletzt aber sehr guten Kontakt. Die Firma gehört zur Conrads-Gruppe. Die Maschine kostet 435 Euro.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Mo 10. Nov 2014, 17:02

Danke, epona. Genau den Anschluß hat mein alter Knethaken auch.

Das finde ich echt schade, Irene, dass du nicht den Profi-Haken dabei hast. Konnten dir dir nicht vorher sagen, ob er dabei ist? Würde ich evtl. mal anfragen. Evtl. bekommst du ihn gratis dazu?!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2516
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mo 10. Nov 2014, 17:15

Birgit, ich habe in der Zwischenzeit - also bevor ich die Maschine bestellt habe - an verschiedenen Stellen gefragt. Ich hatte bei JEDEM den Eindruck, dass ich Dinge Frage von denen sie keine Ahnung haben.
Offensichtlich wissen viele, die die Maschine verkaufen, nicht einmal, dass es da Unterschiede gibt.
Da kommen dann einfach Antworten wie "ja natürlich ist da der kräftige Knethaken dabei" oder so ähnlich.
Ich werde jetzt mal sehen, wie sich das Ding wirklich macht, habe aber bei dem Preis auch kein Problem, ihn in Gottes Namen zusätzlich zu kaufen.
Ganz sicher werde ich dagegen den Mixer verkaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Zuvor hatte ich den Thermomix - jetzt habe ich den Vitamix.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Mo 10. Nov 2014, 17:58

Meine Maschine ist ja auch ganz neu, und da war auch nur der "Standardhaken" dabei.
Ich glaube auch nicht das sich da so schnell etwas ändern wird.
Und wenn sich dieser neue Haken weiter herumspricht ist es ja auch ein netter Zuverdienst... :mrgreen:

@IKE
Ich habe meiner Schwester, die auch nicht größer ist als du, zu ihrer neuen Küche mit der neuen Arbeitshöhe damals ein paar Rollschuhe geschenkt... :lala
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon ixi » Di 11. Nov 2014, 19:40

IKE777 hat geschrieben:Ganz sicher werde ich dagegen den Mixer verkaufen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
.... - jetzt habe ich den Vitamix.

Gleiches gilt für mich.
Aber, ob der Mixer von irgendjemandem gebraucht wird?

Vielleicht werde ich den Knethaken am Wochenende einweihen. Ich melde mich sofort, wenn dies geschehen ist.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Di 11. Nov 2014, 20:43

moeppi hat geschrieben:Danke, epona. Genau den Anschluß hat mein alter Knethaken auch.

Das finde ich echt schade, Irene, dass du nicht den Profi-Haken dabei hast. Konnten dir dir nicht vorher sagen, ob er dabei ist? Würde ich evtl. mal anfragen. Evtl. bekommst du ihn gratis dazu?!
LG Birgit


Warum sollte er dabei sein Birgit ? - Er gehört nicht zur Major, sondern zur Cooking Chef wo es noch mehr spezielle Teile gibt. Das er bei der Major passt ist mehr Zufall als Absicht. Ferner ist es ein Ersatzteil für die Cooking Chef und Ersatzteile für lau für andere Gerätetypen gibt es nicht. Wundere mich was der Haken für Kreise zieht nachdem Bernd und ich vor Jahren im alten Forum mal kund getan haben - hatte damals bei Dieter eine Dokumentation darüber gemacht.

Fazit: Freuen wir uns das es eine Möglichkeit gibt einen optimalen Haken zu bekommen und erwarten nicht das der Haken bei der Major kostenlos mitgeliefert wird. Als Hersteller hätte ich die Aufnahme schon längst geändert bei der Cooking Chef. ;)
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Di 11. Nov 2014, 21:56

Mia, falls nötig, kann ich mir ja so einen kleinen Schemel besorgen :XD
Aber bis jetzt ist alles im grünen Bereich!
Das Einzige was ich beachten muss ist, dass ich die Türen der Oberschränke nicht zu weit nach oben aufschwenke :lala
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Mi 12. Nov 2014, 13:01

Backwolf hat geschrieben:
moeppi hat geschrieben:Danke, epona. Genau den Anschluß hat mein alter Knethaken auch.
Das finde ich echt schade, Irene, dass du nicht den Profi-Haken dabei hast. Konnten dir dir nicht vorher sagen, ob er dabei ist? Würde ich evtl. mal anfragen. Evtl. bekommst du ihn gratis dazu?!
LG Birgit

Warum sollte er dabei sein Birgit ? - Er gehört nicht zur Major, sondern zur Cooking Chef wo es noch mehr spezielle Teile gibt. ;)

Hallo Wolfgang,
ich hatte es so verstanden, dass er in Zukunft bei der Major dabei ist?!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2516
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mi 12. Nov 2014, 13:05

Wolfgang, gibt es diese Dokumentation noch irgendwo zu lesen?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Mi 12. Nov 2014, 14:00

@Birgit

Wäre eine tolle Sache, wird aber so glaube ich nicht geschehen. Der Haken von der Major funktioniert bei mittleren bis schweren Teigen. Bei weichen Teigen zieht er halt nur seine Bahnen ohne viel zu bewegen.

@Irene
Leider nicht mehr, da Dieter sein Forum geschlossen hat. Alle Knetteige bis max. 1,2 kg Mehl knete ich mit der Kenwood , erst dann kommt bei mir die Alpha ins Spiel.
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mi 12. Nov 2014, 14:18

Aber, wenn ich es richtig verstanden habe, Wolfgang, sind eure "Untersuchungen" in Richtung des sogenannten besseren Knethakens gegangen. Richtig?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Mi 12. Nov 2014, 15:13

Ja. Hatte damals den Haken getestet unter anderem mit Seelenteig aus 200g Mehl, der Haken von der Cooking Chef zog richtig den Teig, der normale Haken rührte einfach unmotiviert herum wie bei der KitchenAid. Ebenso wurde bei Stollen die Butter und Früchte, sowie bei Brot die Quellstücke am Ende ruckzuck und gleichmäßig untergeknetet.

Hier der Vergleich: Links= Haken der Alpha und rechts = der von der Cooking Chef (den normalen Haken habe ich gleich weg geworfen)

Bild

Die Form ist im Prinzip gleich und so auch die Ergebnisse der Alpha und der Kenwood.


Übrigens: der K-Haken mit der Gummilippe ist für unterheben von Mehl, Eiweiss etc. bei Massen gedacht, allerdings auf langsamster Geschwindigkeit. Mittlerweile gibt es auch ein Spatel von Kenwood für das untermelieren bei feinen Massen wie ich gesehen habe.

Im übrigen viel Spass mit Deiner neuen Kenwood, wirst Unterschiede zur Chef erkennen. ;)
Haken, Rührbesen, K-Haken habe ich noch so justiert, das man gerade noch die Teigkarte zwischen Boden und Werkzeug schieben konnte.
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Yummy » Mi 12. Nov 2014, 15:28

Backwolf hat geschrieben:Im übrigen viel Spass mit Deiner neuen Kenwood, wirst Unterschiede zur Chef erkennen. ;)
Haken, Rührbesen, K-Haken habe ich noch so justiert, das man gerade noch die Teigkarte zwischen Boden und Werkzeug schieben konnte.


In der Bedienungsanleitung steht glaube ich Bodenabstand 0,5 cm.
Ich hab auch schnell fest gestellt, dass das absoluter Quatsch ist. Inzwischen sind die so tief bei mir justiert, dass eher ein Blatt Papier drunter passt.
Hauptsache es schabt nicht in der leeren Schüssel.
Beim fest drehen der Schrauben musste mein Mann mithelfen. Ich habe die Muttern nicht fest bekommen, ständig waren die Dinger wieder verstellt..... :tip
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 20:09


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Mi 12. Nov 2014, 15:36

So tief wollte ich sie nicht stellen, damit evtl. kein Einlagen wie Trockenfrüchte, Körner etc. dazwischen klemmen kann. Bleibt Jedem vorbehalten wie eng man die Werkzeuge stellt, zu eng ist auch nichts wenn dadurch Zutaten zerdrückt werden könnten - dann lieber am Haken vorbei oder unten durch.
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mi 12. Nov 2014, 17:15

Danke! Alles klar.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 14. Nov 2014, 12:09

Irgendwo in einem Thread über diese/n Knethaken der Kenwood Küchenmaschine hatten wir ein Bild das 2 Teige zeigte,
der eine mit dem "normalen" Knethaken, der andere mit dem CC-Haken.

Kann mir jemand helfen, dieses Bild zu finden???
Ich weiß auch nicht mehr, ob es nur ein Link zu einem Bild war :kdw
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 14. Nov 2014, 19:17

Heute war Einweihung mit dem neuen Knethaken :cry
Das ist ja der absolute Hammer, wie der knetet!
Morgen früh gibt es Übernachtsbrötchen. Jetzt sind sie bereits schlafen gegangen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Backwolf » Fr 14. Nov 2014, 19:29

Rate mal warum ich die Alpha nur bei großen Mengen Mehl nehme und die Assistent im Keller steht. :mrgreen:
Backwolf
 


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 14. Nov 2014, 21:56

Seit heute kann ich jeden verstehen, der für diesen Haken schwärmt -
ich gehöre dazu.

Ein weiteres Bonbon zu dieser Maschine ist der Food Prozessor. Ich habe die Maschine jetzt seit Dienstag, und jeden Tag gab es einen Rohkostsalat.
Meinen TM habe ich verkauft. Der Vitamix kann viele Aufgaben übernehmen, und der Food Prozessor viele andere - das was dort rauskommt ist nicht zerhackt, sondern geschnitten.
So langsam wird mein Geräte-Bestand optimiert :cry
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Kenwood ohne Herstellergarantie ?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Greta
Antworten: 11
Noch ein neuer
Forum: Willkommen
Autor: der Back narr
Antworten: 13
Kenwood KMX - wer hat Erfahrungen damit
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Leonis52
Antworten: 22
und wieder ein Neuer
Forum: Willkommen
Autor: malfa
Antworten: 12
ein Neuer an Board
Forum: Willkommen
Autor: srmaniac
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz