Go to footer

Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Krümelmonsterli » Mi 5. Nov 2014, 22:10

@ IKE, ich fürchte, dass das der originale Knethaken, also nicht der der CC sein wird.
Aber ich für mich hab die zusatzinvestition schon mal eingeplant, falls ich sie kaufe
:lala
Lg
Krümelmonsterli
Benutzeravatar
Krümelmonsterli
 
Beiträge: 29
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 12:14


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Do 6. Nov 2014, 13:06

Goldy hat geschrieben:Na Birgit da ist Deine Entscheidung sicher nicht so leicht. :mz Ich überlege immer noch welche Maschine. :ich weiß nichts

Hallo Goldy,
ich habe die electrolux und die Kenwood, wechsel zwischendurch mal gerne.
Momentan arbeite ich mit der electrolux, werde aber zuhause (bin gerade im Urlaub) meine Kenwood testen. Wenn ich von so einem Makel weiß, läßt es mir keine Ruhe :eigens .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Do 6. Nov 2014, 18:34

Hallo ihr Lieben!

Dank euch bin ich auf diesen Haken gekommen, und habe ihn für 35,57 € + 5,50 € Versand bestellt bekommen.
Ich hoffe das Ding ist wirklich das Richtige (die Artikelnummer hat es jedenfalls behauptet....) und kommt bald! :kl
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Fr 7. Nov 2014, 12:25

Halte mich bitte auf dem Laufenden, Mia.
Ganz besonders wichtig wäre, ob du einen Unterschied bemerkst.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 7. Nov 2014, 14:02

Da melde ich mich auch an - einen Bericht über den Vergleich zu bekommen.

Allerdings, in den Videos, auf die hier schon hingewiesen wurde, ist der Vergleich frappierend!!!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Fr 7. Nov 2014, 15:51

Ja das mache ich gern.
Wenn ich Glück hab kommt er Morgen, sonst wohl Montag.
Sollte es Morgen klappen würde ich eh einen schweren Pizzateig machen.
Wir sind nämlich bekennende "Ganzjahresgriller", und seit ich so einen genialen Pizzaofen für den Kugelgrill habe gibt es hier Pizza wie vom Italiener... :hu

Deshalb auch die neue Maschine, der Handmixer wollte nicht mehr leben...schade aber auch! :lala

Heute habe ich aber erst einmal Kennenlerntag mit dem schicken Maschinchen. Ist gestern Abend gekommen! :cha
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 7. Nov 2014, 18:25

Was verstehst du unter einem schweren Pizzateig, Mia?
Bei mir ist der Pizzateig eigentlich immer sehr weich - er muss sich ja richtig dünn auswellen oder ziehen lassen.
Ich mache ihn auch mindestens 1-2 Tage vorher, und lasse den Teig im KS ruhen.

Aber dein Rezept würde mich schon auch interessieren.

Wir sind übrigens auch bekennende Ganzjahresgriller! Mein Sohn hat sich jetzt noch einen Smoker gekauft - aber nicht so ne Lokomotive, sondern er sieht aus wie ein Ei. Man kann auch ganz normal darin grillen.

Welches Küchenmaschinenmodell hast du nun eigentlich wo gekauft?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Fr 7. Nov 2014, 19:23

Das Maschinchen ist eine KMM 020 und wurde beim "großen Fluß" erstanden.

Meinen Pizzateig finde im Vergleich zu dem dilettantischen Zeug das ich früher produziert habe, in der Tat schwer bzw. ziemlich fest.

Er besteht aus:
550 ml Wasser
1000 g Mehl Typ 00
30 g Meersalz (ich nehme sogar etwas mehr, schmeckt mir besser)
1,7 g Hefe.

Dieser Teig soll gaaanz lange, so 20 Min. langsam geknetet werden, deshalb der tote Handmixer und die neue Kenni, und geht dann erst einmal 2 Std. bei Zimmertemperatur.
Dann portionieren und noch einmal 6 Stunden. Dann kann er schon belegt werden.
Das finde ich recht praktisch weil ich relativ "spontan" entscheiden kann ob ich Pizza mache. Ich hatte ihn aber auch schon über Nacht im Kühlschrank.

Und die Pizza sah aus und schmeckte wirklich wie vom Italiener!
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Fr 7. Nov 2014, 21:00

Beim großen Fluss bekommt man so langsam ziemlich alles :kl
Ich kaufe da auch gerne ein, weil man auch gar kein Problem hat, wenn man mal was zurückgeben muss.

Danke fürs Rezept. Spontan liebe ich eben auch, und wenn du den so gut findest, dann MUSS man ihn ja mal probieren :hu

Reichen die 1,7g Hefe tatsächlich? Oder ist das ein Schreibfehler?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Fr 7. Nov 2014, 23:34

Lach...nein, das ist kein Schreibfehler!
Als ich dass das erste Mal gelesen habe dachte ich auch "geht das?" Ja, geht!
Ich kannte ja nur die Variante "viel hilft viel". Also gern mal 3 Päckchen Trockenhefe auf 1 kg Mehl.
Hat Muddi schon so gemacht, also... :lala
Der nächste Gedanke war...und was mache ich mit den restlichen ca. 40 g frischer Hefe?
Damals hab ich noch nicht so viel frische Hefe gebraucht, also war der Plan für´s nächste Mal...ich nehme ne Freundin mit diesen fiesen "Freddy-Krüger-Gedächtnis-Nägeln" = Kunstnägeln mit in den Supermarkt, lasse sie kurz am Hefewürfel kratzen, und ab durch die Kasse! :XD
Das spart! :mrgreen:

Den Teig kann man übrigens nicht einfach ausrollen. Den muss man ähnlich wie so ein Pizzabäcker in die Hand nehmen und so wie ein Rad auseinander ziehen. Wirbeln wie ein Pizzabäcker kann ja wohl kaum jemand, aber ihr wisst schon was ich meine. Ich nehme ihn flach senkrecht zwischen die Hände und ziehe ihn in Ermangelung von besagten Wirbelkünsten immer so rundherum nach unten so das halt die Schwerkraft wirkt. Ich kann es nicht besser erklären... :p

Ich lade auch gern mal in der passenden Ecke, hier geht es ja um den Haken, Bilder davon hoch. Ich muss mir nur erst einmal wieder vom Sohn erklären lassen wie ich die verkleinere weil ich das so selten mache. Der "Apfel" ist da manchmal etwas undurchsichtig... :wue
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Sa 8. Nov 2014, 13:05

Moinsen!

So, der Haken ist da! :kl

Ich hatte gerade 750 g Nudelteig ohne Ei am Start, also prima zum testen.

Der "alte" Haken hat sich so verhalten wie hier beschrieben....nach einiger Zeit hat er nur noch eine Kugel durch die Schüssel geschoben. Ab und zu hat er mal an der Seite vom Teig etwas mitgenommen, aber durchkneten sollte anders aussehen.

Der "neue" Haken wiegt erst einmal um einiges mehr und sieht irgendwie "gewaltig" aus.
Und er tut genau das was er soll...er greift richtig in den Teig, heisst knetet ihn ständig richtig durch.
Also alles prima & sehr zu empfehlen! :tL
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon ixi » Sa 8. Nov 2014, 13:29

Gratuliere, Mia!

Was macht Ihr mit dem alten Haken?
Ich habe eigentlich keine Lust, mir lauter Bestandteile aufzuheben, die ich nicht gebrauche. Nur in Reserve?
Auch den Mixaufsatz der KMM020 benötige ich nicht.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » Sa 8. Nov 2014, 14:58

Geht mir genauso.
Der Glasmixer kommt als Reserve in den Keller, und der Haken wohl auch.
Ich habe eine sehr kleine Küche und jetzt schon Schwierigkeiten das ganze Geraffel so unterzubringen das ich es jederzeit griffbereit habe. Kommen noch Fleischwolf und Nudelwalze dazu.
Wenn das nicht so ist neige ich dazu es doch nicht zu benutzen... :lala
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon ixi » Sa 8. Nov 2014, 17:07

Meine Küche ist nicht groß, mein Keller auch nicht...
Danke aber für deine Antwort, Mia!

Jedenfalls habe ich heute den neuen Knethaken mit meinem alten der Kenwood KM416 verglichen. Es stimmt, der neue hat Gewicht. Ich bin schon sehr neugierig auf meinen ersten Teig.

Viel Spaß Euch allen beim Kneten!

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Sa 8. Nov 2014, 17:27

Hallo,
ehrlich gesagt verstehe ich diese Beschreibung eines Herstellers nicht :oops:
Der Profi Teighaken passt nur in die aktuellen Geräte ohne Ring am Shaft, bei älteren Geräten, die am Shaft noch den Ring haben, muß der Shaft KW711987 auch gewechselt werden.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Mia63 » So 9. Nov 2014, 14:10

Liebe Birgit, ich kann dir deine Frage leider nicht beantworten. Ich kenne mich ja noch nicht so richtig aus. Für mich war der Haken ja nur interessant weil ich meine erste vernünftige Küchenmaschine gesucht habe und ich hier zufällig über diesen Haken "gestolpert" bin.

Hier ist übrigens der Grund warum der Handmixer Suizid begangen hat und ich mir leider eine Kenni zulegen musste... :mrgreen:

Bild

Bild


Bild
Liebe Grüße von Mia

Das Leben ist wie eine Gurke....nur anders!
Benutzeravatar
Mia63
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Nov 2014, 18:28


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon epona » So 9. Nov 2014, 20:20

Bei den neuen Geraten gibt es einen Bajonett-Verschluss, also ohne ring.

Bei älteren Geräten sind Ringe zum befestigen angebracht.

ich hoffe die Erklärung hilft.
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 841
Registriert: So 21. Aug 2011, 20:38
Wohnort: Hamburg


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon IKE777 » Mo 10. Nov 2014, 12:10

epona, ich stehe noch immer auf dem Schlauch. Wie sieht ein Bajonet-Verschluss ohne Ring bei der Kenwood aus? Was ist mit "Ring" gemeint?
Die Bilder, die man im Internet findet, helfen mit auch nicht weiter.
Und komischerweise bekommt man auch bei Anrufen von Lieferanten keine klare Antwort :kdw

Kannst du - oder irgend jemand der das hat - mal den Verschluss fotografieren den man haben muss, damit der neue gute Haken da wirklich passt?
Vielen Dank.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon Krümelmonsterli » Mo 10. Nov 2014, 12:16

Irene, wenn ich das richtig verstanden habe, kaufst du ohnehin eine aktuelle Maschine, oder? Dann hast du kein Problem mit der Kompatibilität. Für ältere Modelle (005), meine ich im CK gelesen zu haben, dass ein Pin beigefügt ist, mit dem man diese Kompatibilität herstellen kann. Im CK gibt es einen unendlichen KW-Thread (aktuell sind die bei Teil 43...) wo alles für und wider zu den Kenwood Küchenmaschinen und auch dieses Thema diskutiert wurde. Ich schau mal, ob ich da was finde.

Birgit, was hast du denn für eine Kenwood? Je nach Modell benötigst du anscheinend dieses Teil
https://www.walzer.de/wshop/index.php?main=artinfo.php&hst=3&artnr=KW711987.

LG
Krümelmonsterli
Benutzeravatar
Krümelmonsterli
 
Beiträge: 29
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 12:14


Re: Neuer Knethaken Kenwood Major Titanium

Beitragvon moeppi » Mo 10. Nov 2014, 13:22

Hallo Krümelmonsterli,
ich habe eine Kenwood Major, schon einige Jahre alt.
Näheres kann ich leider momentan nicht nachgucken, da ich noch diese Woche in NL bin.
Ich muß jedoch sagen, dass ich an meinen Teigen bisher nichts zu bemängeln hatte. Vor einigen Jahren habe ich günstig eine kaum genutzte electrolux kaufen können und wechsel seitdem ab und zu die Maschinchen.
Wenn ich zuhause bin werde ich mit meiner Kenwood -und dem schlechten Haken- einen Brotteig kneten und ein Auge drauf haben. Ich habe keine Lust 40,-- auszugeben und keinen Unterschied im Teig zu bemerken. Evtl.wird der Profihaken ja auch überbewertet :? .
OK, sieht anders aus und knetet anders, aber ist das Brot damit wirklich besser?
DAS interessiert mich.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2555
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Kennt Jemand die Kenwood KM 416 Chef Classic?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Werner Naseweis
Antworten: 15
Kenwood Getreidemühle
Forum: Küchenmaschinen
Autor: maeselchen
Antworten: 3
neuer Backofen - AEG
Forum: Backöfen
Autor: Waldhexe
Antworten: 8
Nochn Neuer
Forum: Willkommen
Autor: dekraameise
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz