Go to footer

Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon NeueMama » So 29. Dez 2013, 20:14

Hallo zusammen, ich bin neu hier! :sp

Ich suche nach einer Kombi-Mühle. Mein Verwendungszweck setzt sich aus Babybrei, Brot, Brötchen und Müsli zusammen... Ist es möglich, mit einer Flockenquetsche eine Art Schmelzflocken herzustellen? Sorry, habe noch nicht so die Ahnung. :p
Ich bin etwas besorgt wegen der Lautstärke der Mühlen. Können mich eure Tips vor groben Fehlern bei der Anschaffung bewahren?
Da ich frisch gebackene Mami bin, möchte ich für meinen süßen Fratz die beste und richtig frische Nahrung bereitstellen. Frisch gemahlenens Mehl gehört ja dann dazu.
Ich habe schon nach Threads zu diesem Thema gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Vielleicht ist das mit den Schmelzflocken auch ausgemachter Unsinn :?
Für etwas Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Die Neue :sp
NeueMama
 
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:36


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon Maximiliane » So 29. Dez 2013, 20:23

Hi,

Schmelzflocken sind ja keine Haferflocken sondern ein Produkt aus Hafermehl.
Schmelzflocken werden aus gemahlenen Haferkernen zu schmelzenden Flocken verarbeitet/zusammengepresst.

Von daher wirst du sicher keinen Apparat :hx finden der dies für dich macht.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon NeueMama » So 29. Dez 2013, 20:30

oh, das ist gut zu wissen... :oops:
Was ist zum Thema Lautstärke zu sagen? Gibt es Hersteller, die nicht empfehlenswert sind?
Ich suche nach Anfängermodellen, die erschwinglich sind, aber trotzdem gute Leistung bringen
NeueMama
 
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:36


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon Backwolf » So 29. Dez 2013, 20:40

Schau Dich mal im Netz um, es gibt glaube ich nur welche von Komo, Schnitzler,Häussler und Hawo - alles bekannte und nahmhafte Firmen für den 'normalen Haushalt'.

Für was Schmelzflocken ? - frische Haferflocken einfach aufkochen, quellen lassen und kurz durchpürieren. Dürfte so auch für Babynahrung geeignet sein.
Backwolf
 


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon tini » So 29. Dez 2013, 21:18

Ich habe die Schmelzflocken von Kölln oder aus dem Bioladen von Holle genommen. Sind meinen beiden gut bekommen (an Babynahrung werden ja sehr hohe Ansprüche gestellt)
Und nein, so fein bekommt man das nicht püriert. Unsere haben selbst püriertes immer wieder erbrochen, die waren da eigen.
Was man sagen konnte, waren die Zwillinge immer froh, wenn irgendwas laut war (Staubsauger und Waschmaschine ;) )
Benutzeravatar
tini
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 16. Mai 2013, 16:58


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon NeueMama » So 29. Dez 2013, 21:28

Ah, das mit dem Püririeren ist auch ein guter Tipp (irgendwie war schwanger sein und Stillen nicht gut für mein Gehirn... :heul doch )! Oder jagt man da den Hafer besser gleicht durch die Mühle? Ist er dann fein genug?
Bei der Lautstärke mache ich mir weniger Sorgen um mein Kind als um die Nachbarn... Aber meine KitchenAid hat ja auch eine gewisse Lautstärke, da wird eine Mühle wohl nicht viel lauter sein, oder?
NeueMama
 
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:36


Re: Kombi-Mühle, Schmelzflocken?

Beitragvon NeueMama » Sa 4. Jan 2014, 23:12

Ich bin nun stolze Besitzerin einer Fidibus21. :kl
Da ich mich mit den Flocken ja schon sehr geirrt habe, habe ich beschlossen, dass mir erstmal Mehl reicht. So viel Müsli essen wir nicht (praktisch keins), wenn ich mit der Quetsche eh keine Grundlagen für Babybrei herstellen kann, brauche ich keine Quetsche. So! Ist auch günstiger... :s
NeueMama
 
Beiträge: 7
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:36



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz