Go to footer

Knethaken Ankarsrum - HILFE

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon _xmas » Do 9. Apr 2015, 17:50

Ankneten = Walzenstellung Nähe Schüsselmitte, auskneten (nachdem der Teig eine homogene Konsistenz hat) mit ca. 1-2 cm Randabstand.
Ich knete auch nur noch mit der Walze.
Daniela, wie sieht es aus wenn du die Walze in der Schüsselmittte feststellst - löst sie sich da auch?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon Little Muffin » Do 9. Apr 2015, 17:56

Das hab ich noch nicht versucht. Könnte ich mal machen. :ich weiß nichts
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon UlrikeM » Do 9. Apr 2015, 19:53

Daniela, schraub mal die Feststellschraube ganz raus, guck ob die Unterlegscheibe verdreckt ist, was dazwischen klemmt oder ob die Gummidichtung (liegt in der Schraube verschmutzt oder beschädigt ist. Kann eigentlich nur an einem davon liegen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon hermann235 » Do 9. Apr 2015, 23:08

_xmas hat geschrieben:Ankneten = Walzenstellung Nähe Schüsselmitte, auskneten (nachdem der Teig eine homogene Konsistenz hat) mit ca. 1-2 cm Randabstand.
Ich knete auch nur noch mit der Walze.


Hallo Ulla, alle,
Bezieht sich das auf Hefeteige?

Ich benutze die Walze fast nur bei Hefeteigen oder festeren Teigen (Brötchen). Habe dabei die Walze zu Anfang ganz am Schüsselrand, um die Hefe aufzulösen, dann nach und nach bis zu 4 cm Richtung Mitte.

Meistens backe ich 3 Stück, 1 Kg Sauerteig-Brote. Teigmenge ca. 3,4 kg, dabei benutze ich ausschließlich den Haken und habe damit beste Erfahrungen gemacht.

LG Hermann
hermann235
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 23:20
Wohnort: Westmünsterland


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon _xmas » Do 9. Apr 2015, 23:40

Hallo Ulla, alle,
Bezieht sich das auf Hefeteige?


Auf alle Teige, Hermann.
Hefe löse ich nie auf, ich zerreibe sie mit Mehl und verknete alle Zutaten gleichzeitig. Salz (auch Öl) allerdings kommt etwas später in den Teig.
Probleme beim Kneten mit der Walze gibt es nur, wenn das Mehl-Wasser-Verhältnis nicht stimmt und Flüssigkeit nachgegeben werden muss. Walzenstellung ist bei mir immer wie schon beschrieben:
Beim Vermischen der Zutaten steht die Walze in der Mitte, beim Auskneten mit etwas Abstand zum Rand.
Ich kann mir vorstellen, dass die Teigmenge eine nicht unerheblichen Rolle dabei spielt.
Ich knete meist unterhalb 3 kg.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Knethaken Ankarsrum - HILFE

Beitragvon Little Muffin » Fr 10. Apr 2015, 10:39

Ulrike, meinst Du es könnte echt daran liegen? Ich dachte bisher immer, ich sei einfach zu blöd dafür. Dann werd ich später mal die Schraubenteile inspizieren. :run
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Kennwood Knethaken
Forum: Küchenmaschinen
Autor: steffens
Antworten: 6
Ankarsrum AKM6220R für 449,10 €
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Dorftrottel
Antworten: 28
ich suche (m)eine Ankarsrum
Forum: Küchenmaschinen
Autor: 1thor
Antworten: 14
Hilfe. Hilfe Mürbeteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Dagmar
Antworten: 18

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz