Go to footer

Kleinen Hubkneter

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » Sa 1. Sep 2018, 12:46

Mich interessiert mal ob es einen 'kleinen' Hubkneter mit einem ca 20 Liter Kessel gibt.
Ich habe bisher noch keinen entdeckt.
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon dr. lithium » So 2. Sep 2018, 08:04

Moin,

der kleinste Hubkneter - abgesehen von Laborknetern für 2,5 Kg Teig - ist von Kemper der F 15 SL. Gibts aber nur gebraucht und dann selten unter 3.000 €
dr. lithium
 
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Aug 2016, 12:30


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » So 2. Sep 2018, 10:43

Uups. Das sprengt das Budget :)
Und der Platzbedarf ist ja auch nicht zu unterschätzen.

Warscheinlich gibt es für noch kleinere Gräte auch kaum einen Absatzmarkt.
Vielleicht wird es dann doch irgendwann ein Spiralkneter..

Oder ich baue mir einen...
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon katzenfan » So 2. Sep 2018, 14:19

Hallo Stefan,
muss es unbedingt ein Hubkneter sein? geht nicht auch ein Gabelkneter z.B von Santos ,den gibt es schon für 1000 €. Die Teigmenge ist aber auf 4 Kg begrenzt.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 810
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » So 2. Sep 2018, 20:02

4 KG reicht nicht :lala

ich bin grade dabei für meine Backtage im Holzofen aufzurüsten.

Aktuell habe ich die Kenwood KMM020. damit kam ich auch bisher ganz gut klar.
Wenn ich jetzt natürlich mehr Teig verarbeiten will, wird es schwierig.

Vielleicht werde ich auch vorerst mal den Teig von Hand kneten. Ich habe keinen blassen schimmer wie lange bzw. wie schwierig es wird 10-12 KG Teig für ein Weizenmischbrot auszukneten?!
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon _xmas » So 2. Sep 2018, 22:44

Mit dem richtigen body, lieber Stephan, ist das kein Ding. :lol:

Aber mal im Ernst, kauf dir für die Menge einen gebrauchten Kneter. E**y Kleinanzeigen hat immer mal was in der Größenordnung zu bezahlbarem Preis.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10953
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon katzenfan » Mo 3. Sep 2018, 14:47

Ok, Stefan, das ist dann doch etwas zu klein.

Ich habe gerade bei Eb... und Eb...kleinanzeigen gesucht, da wurden nur größere Geräte an geboten..

Eine andere Möglichkeit so ein Gerät zu finden wären die Anzeigen in der Allgemeinen Bäcker Zeitung (Probeapo?).

Wenn das alles nichts bringt, musst du halt selber ran (basteln oder kneten) :ich weiß nichts
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 810
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon _xmas » Mo 3. Sep 2018, 15:32

Barbara, die Kleinanzeigen muss man möglichst täglich beobachten, das braucht Geduld. Bis dahin ist ein Körpereinsatz incl. Muskelaufbau ja nicht verkehrt. ;)
Ich bin eine faule Socke und bemühe lieber die Maschinchen. .adA
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10953
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » Mo 3. Sep 2018, 16:07

Oh ja.. Die Kleinanzeigen sind immer schnell weg.
Die stöber ich auch immer fleißig durch.
Aber wenn man Maschinen in der Größe findet dann sind es meistens Spiralkneter. Da gibt es dann schon mehr Auswahl.
Würde ich dann auch nehmen :mrgreen:

Ein zweimal werd ich aber auch mal von Hand kneten. Mal schauen wie das so klappt.

Muskeln bauen sich wohl auch auf! Hab ich mir sagen lassen .adA
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon _xmas » Mo 3. Sep 2018, 16:22

In der Größenordnung mit 12 kg Teig kann das passieren. Aber die Häufigkeit des manuellen Knetens ist ausschlaggebend :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10953
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon katzenfan » Di 4. Sep 2018, 13:34

Stefan, ich kenn ja deine Rezepte nicht. Aber vielleicht kannst du ja eine Autolye bzw. eine Übernachtgare bei deinen Rezepten einbauen. Dann ist die Kneterei doch um einiges kürzer.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 810
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » Di 4. Sep 2018, 20:46

Teilweise habe ich schon Autolysevorteige dabei. Ist dann natürlich schon hilfreich.
Hab ich unter dem Gesichtspunkt auch noch nicht gesehen..
Da könnte ich bestimmt noch mehr machen.
Ich muss mich an die Mengen auch erstmal gewönen :lala
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Stephan81 » So 16. Sep 2018, 11:00

Ich habe gestern 10KG Teig in einer Wäschewanne geknetet.
Bild

Das ging eigentlich ganz gut.
Blöder Nachteil ist nur das sich die Wanne immer bewegt und verrutscht..
Da muss ich mir was einfallen lassen :)
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 21:14
Wohnort: Lemgo


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon katzenfan » So 16. Sep 2018, 13:18

Blöder Nachteil ist nur das sich die Wanne immer bewegt und verrutscht..


Stefan, stell sie auf ein nasses Handtuch.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 810
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Kleinen Hubkneter

Beitragvon Brotkoerbchen » Mo 17. Sep 2018, 10:07

Hey Michael, ich backe ebenfalls mehrere Brote und hab einen großen Kneter. Allerdings hab ich super Erfahrungen mit Autolyseteige gemacht. Ich geb mein Mehl mit der gesamten Schüttflüssigkeit in einen großen Eimer und knete per Hand bis sich alles vermischt hat. Den Autolyseteig lass ich 4 bis 6 Stunden stehen, danach lässt er sich per Hand super weiter verarbeiten.
Brotkoerbchen
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Sep 2018, 15:12



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz