Go to footer

Kenwood oder KitchenAid?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Kenwood oder KitchenAid?

Beitragvon einhandsegler73 » Mo 19. Okt 2020, 14:22

Hallo!

Bisher habe ich hauptsächlich die Herstellung von Hefeteig für Pizza "geübt", nun möchte ich mich in Zukunft mit dem Thema "Brot backen" beschäftigen.
Wichtig: Ich lebe allein, somit sind keine großen Teigmengen erforderlich...

Auf Anhieb war ich vom Design der bekannten "KitchenAid Artisan" ganz angetan und hatte die Maschine schon auf meiner Wunschliste, aber nun habe ich bei einigen "vertrauenswürdigen Quellen" im Netz gelesen, dass der Hersteller sich das Design wohl sehr gut bezahlen lässt - und dass andere Maschinen z. B. von Kenwood gerade zur Herstellung von Brotteig wohl besser geeignet sind.

Ist das auch eure Meinung?
Oder wurde die KitchenAid Artisan evtl. beim aktuellen 185er-Modell mit Edelstahl-Knethaken stark verbessert, so dass "Teigklettern" und ähnliche Probleme nicht mehr aktuell sind?
Lohnt es wirklich, auf das interessante Design zu verzichten und sich stattdessen eine "nüchterne" Maschine wie z. B. eine von Kennwood anzuschaffen? Welche würdet ihr mir denn konkret empfehlen? Eine Kochfunktion wie beim "Cooking Chef" benötige ich aber nicht; also dürfte eine normale "Chef" in Frage kommen. Am besten mit Edelstahl-Rührwerkzeuge. Also "Elite" oder "Tinanium"? "XL" oder normale Größe? Stimmt es wohl, dass die XL-Varianten aufgrund besserer "Proportionen" zwischen Knethaken und Schüssel deutlich bessere Teig-Ergebnisse liefern als die kleinere Varianten?
Liebe Grüße
aus Brilon
Micha
einhandsegler73
 
Beiträge: 11
Registriert: So 18. Okt 2020, 16:06


Re: Kenwood oder KitchenAid?

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 19. Okt 2020, 15:00

Schau Dich doch auch hier im Forum mal um, Fragen zu der einen oder anderen Maschine werden häufiger diskutiert. Das Forum hat auch eine Such-Funktion.

Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1427
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Kenwood oder KitchenAid?

Beitragvon Eliza » Mo 19. Okt 2020, 15:50

Ich kann zwar keinen Vergleich KitchenAid : Kenwood ziehen, aber ich habe die Chef XL mit der großen Schüssel und habe festgestellt, dass bei Broten um die 1 kg der Knethaken nur dürftig funktioniert. Es bleibt immer was am Rand hängen. Heute habe ich ein 2,3 kg Brot gebacken, das ging supergut (hat allerdings auch meine sämtlichen Arbeitsgeräte wie z. B. Gärkörbchen, Gusseisentopf und sogar fast den Ofen gesprengt :lala ). Bei kleineren Mengen nehme ich den K-Haken, das funktioniert ganz gut.

Für die Kenwood im Gegensatz zur KitchenAid habe ich mich aufgrund vieler Posts hier im Forum entschieden.

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Kenwood oder KitchenAid?

Beitragvon Oechertrina » Mo 8. Feb 2021, 00:29

Ich besitze seit 2013 die Kitchenaid classic und würde sie nicht mehr abgeben wollen. Die Kitchenaid (auch Artesan) gibt es zu unschlagbaren Preisen bei QVC. Wenn QVC das Set mit Fleischwolf, Gemüseschneider oder so im Tagesangebot hat, kostetves alles zusammen z.T. unter 500 €!

Dazu kommt, dass das Gerät nur 2 Schalter hat und z.B. Zubehörteile aus dem Gründungsjahr 1918 auch noch auf neue Maschinen passen und umgekehrt.

Wie gesagt möchte ich meine Kitchenaid nicht mehr abgeben. Die wird irgendwann vererbt!
Es wird immer jemanden geben, der dir Steine in den Weg legt.
Es liegt an dir, ob du damit Brücken oder Mauern baust!
Oechertrina
 
Beiträge: 21
Registriert: So 7. Feb 2021, 08:54


Re: Kenwood oder KitchenAid?

Beitragvon Blauspecht » Do 4. Mär 2021, 20:39

Wir besitzen seit 30 Jahren die KitchenAid Classic.
Sehr gute Maschine. Einschränkung: Im Inneren werkelt ein Zahnrad aus Kunststoff.
Bei schwerem Teig werden bei diesem auf Dauer ein paar Zähne abgeschert. Habe schon 4 mal Zahnrad ersetzt. Zum Glück zu reparieren, aber auf Dauer nervig.
Darum vor 15 Monaten Kauf einer Kenwood Chef XL Titanium KVL8320S (Black-Friday).
Sehr gute Maschine. Einschränkung: Bei schwerem Teig bewegt sich der obere Arm und knarzt. Knarzen wird leiser mit ausreichend Fett am Verschluss. Bewegung bleibt. :tip
Der Name sagt es schon:
es sind Planeten-RÜHRER. Schwerpunkt rühren.
Unterschied der beiden bei uns in der Praxis:
- die KA lässt sich auf Grund der griffigen Form besser hin- und herstellen.
- die KW hat einen super-sanften Anlauf, also keine Mehlwolke bei halbvoller Schüssel.
Bei schwerem Teig sind beide nicht perfekt. Ich knete per Hand nach. .adA
Für schweren Teig gibt es Spiral-KNETER (z.B. Grilletta). Die können aber nur kneten.
Blauspecht
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47



Ähnliche Beiträge

Knetgeschwindigkeit Kenwood Chef XL
Forum: Anfängerfragen
Autor: LieLi
Antworten: 7
Küchenmaschine - Assistent, KitchenAid 1,3 HP oder Alpha??
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Liesken
Antworten: 188
wenn Kenwood, welche denn?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: cremecaramelle
Antworten: 25
Kenwood KMM040 bzw. KMM075
Forum: Küchenmaschinen
Autor: muskatnuss
Antworten: 25
Kenwood KM 416 und Getreidemühle?!
Forum: Küchenmaschinen
Autor: amateur
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz