Go to footer

Kenwood 416 brauche Hilfe

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kenwood 416 brauche Hilfe

Beitragvon compi2000 » Do 6. Dez 2012, 14:59

Hallo,
habe seit ca. 4 Wochen eine Küchenmaschine Kenwood KM 416. Bisher habe ich dreimal Brot gebacken und dabei habe ich die Maschine zum Kneten genutzt. Zufrieden mit dem Kneten bin ich bisher nicht. Der Teig wickelt sich immer um den Knethaken und wird dann nicht mehr „durchgeknetet“ sondern eher einfach nur „gedreht“. Ich muss immer wieder die Maschine abstellen und den Teig vom Haken wegmachen (er klebt nicht dun lässt sich leicht wegmachen) und dann klappt es wieder ganz kurz, aber dann wickelt er sich wieder um den Haken. Habe dann den Haken auch tiefer gestellt, so dass er fast bis zum Boden reicht, aber es ändert sich nicht viel. Der Teig löst sich auch ganz schön von der Wand, aber dann bleibt er wieder m Haken.
Mache ich etwas falsch, was könnte ich machen, damit ein Kneten stattfindet und nicht nur der Teig um den Haken gewickelt wird.
Ich überlege schon die Maschine u verkaufen und eine andere zu holen, aber ich habe schon relativ vieles über die Maschine gelesen und es sind ja auch viele zufrieden damit. Ich würde gerne wissen wollen, ob ich etwas falsch mache und wie ich zu besseren Ergebnissen kommen kann. Vielleicht kann jemand weiterhelfen. Danke.
compi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 18:25


Re: Kenwood 416 brauche Hilfe

Beitragvon Tosca » Do 6. Dez 2012, 20:15

Hallöchen,
ja, dieser Knethaken von verschiedenen Kenwood-Modellen ist ein ärgerlicher Schwachpunkt.
Ich habe die Kenwood Major und hatte mit dem mitgelieferten Knethaken das gleiche Problem, bis ich auf den Knethaken von der Kenwood Chef aufmerksam gemacht wurde. Dieser Knethaken ist anders gebaut und seitdem ich mir diesen zusätzlich zugelegt habe, klappt das Teigkneten einwandfrei. Jetzt muss ich Dich in der Tat enttäuschen, der Knethaken von der Kenwood Chef passt nicht in Deine Maschine, sondern nur in die Chef und in die Major.
Du machst nichts falsch beim Teigkneten, sondern der Knethaken ist nach meinem Dafürhalten eine Fehlkonstruktion.
Tosca
 


Re: Kenwood 416 brauche Hilfe

Beitragvon compi2000 » Do 6. Dez 2012, 21:35

Danke für die Antwort. Da werde ich sie wohl verkaufen, obwohl ich sie nur dreimal benutzt habe. Habe mich schon umgeschaut nach einer reinen Knetmaschine. Kennt jemand die Marke Sela? Für mich sehen die wie die Häussler aus, nur etwas billiger. Sind die brauchbar? Oder gibt es andere preiswertere Marken. Wichtig dabei, dass die Schüssel abgenommen werden kann und der Knethaken schwenkbar ist. Die Beeketal wäre da vom Preis auch interessant, kann aber beides wohl nicht.
compi2000
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 18:25



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz