Go to footer

Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Escamoteur » Di 10. Mai 2016, 10:37

Hi,

ich versuche jetzt den Mediamarkt zu überreden die maXXimum zurückzunehmen. Fall die mir nur einen Umtausch anbieten käme nur die Kenwood KVL 6000T Chef XL in Frage, die Major haben die leider nicht im Programm.

Kennt die einer von euch? Die hat doch sicher auch das Knethakenproblem und ich fürchte dass der tolle Majorknethaken da nicht draufpasst.

Sehe gerade, die KENWOOD KM 631 Classic Major hätten sie auch, aber die hat nur 900 Watt. Wie sieht es mit der aus?

Liebe Grüße

Thomas
Wer Brot backt kann nicht von Grund auf schlecht sein.
Escamoteur
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 12. Nov 2015, 09:57


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Little Muffin » Do 12. Mai 2016, 08:49

Unsere beste Daniela hat wie immer so recht! :del


Was sagt der Stromverbrauch über die Leistung des Gerätes aus. :ich weiß nichts
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Escamoteur » Do 12. Mai 2016, 08:54

WIeso Stromverbrauch, Watt gibt die Motorleistung an.
Wer Brot backt kann nicht von Grund auf schlecht sein.
Escamoteur
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 12. Nov 2015, 09:57


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Little Muffin » Do 12. Mai 2016, 13:14

Ne, das ist das was der Motor an Strom zieht, damit er läuft. Das sagt rein gar nichts über die Leistung aus.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Escamoteur » Do 12. Mai 2016, 13:17

Für eine Angabe des Stromverbrauchs müsste es W/h sein.

Watt ist immer ein Leistungsangabe. Ob der Motor diese auch in Kraft und nicht nur in Wärme umwandelt steht auf einem anderen Blatt.

Da in die Chef XL aber der gute Knethaken der MAJOR nicht reinpasst, kommt sie eh nicht in Frage.
Wer Brot backt kann nicht von Grund auf schlecht sein.
Escamoteur
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 12. Nov 2015, 09:57


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Little Muffin » Do 12. Mai 2016, 18:49

Das fixieren auf die Wattangaben bingt rein gar nichts. Mehr ist nicht gleich mehr. Das ist das, was ich meine. Die Angabe sagt Dir rein gar nichts über die Qualität aus und so kann man die Maschinen nicht vergleichen.

Ich zitiere an dieser Stelle mal ein Posting von Stefan:
[code][/code]Hallo zusammen,

wann vergesst Ihr endlich einmal diese Watt-Vergleiche bei Küchenmaschinen ? Sie sind völlig wertlos, zumindest, was die Qualität der Maschine betrifft. Die Aufnahmeleistung (P1) ist die Leistung, die ein Elektrogerät der Steckdose oder dem Akku entnimmt. Die Leistung, die dann zur Verfügung steht nennt man Abgabeleistung (P2). (P1) und (P2) werden in der Regel in Watt angegeben, woraus völlig problemlos klar wird, dass Watt nicht gleich Watt ist oder umgekehrt: Es leuchtet vollkommen ein, weshalb eine mittlere Küchenmaschine, die bei 1 kg Mehl schon abpfeift, mit mehr als tausend Watt protzt, während ein semiprofessioneller Kneter mit wenigen hundert Watt auskommt. Nochmals anders ausgedrückt: Riesige Wattzahlen einer Küchenmaschine sorgen zunächst einmal für eine hohe Stromrechnung und für nichts anderes. Was die Maschine tatsächlich leistet ergibt sich aus dem Zusammenspiel aus Motortechnologie, Regelelektronik und Getriebe. Hoch spezialisierte Maschinen, die an der Spindel vergleichsweise niedrige Drehzahlen (aber ein hohhes Drehmoment) abliefern müssen, sind natürlich gegenüber einer eierlegenden Wollmilchsau mit allen möglichen Vorsätzen im Vorteil. Erst Recht dann, wenn sie regelmäßig nahe der Höchstdrehzahl laufen und erst via Planetengetriebe und Regelelektronik auf brauchbare Touren heruntergeregelt werden, damit auch der Hochgeschwindigkeitsanschluss elektronisch an die Bedürfnisse der verschiedenen Vorsatzgeräte angepasst werden kann. So bleibt z.B. auch die Assistent trotz ihrer Fähigkeit, große Teigmengen zu verarbeiten, mittels einfachstem Schneckengetriebe und Treibriemen, bei einer moderaten, sprich niedrigen Leistungsaufnahme, während die billigsten Maschinen mit ineffizienter Technik mit tollen Wattangaben protzen können.

Im Gegenteil, der Wunsch, mit diesem Unfug zu werben, führt zwangsläufig dazu, dass miese Motoren und überkommene Elektrik und Elektronik verbaut werden, je billiger, desto besser. Ein ähnliches Spiel wurde bei Staubsaugern betrieben, bis die EU dem einen Riegel vorschob und die Hersteller zur Entwicklung verbrauchsärmerer Geräte zwang. Nur noch Verbraucher, die die Realitäten nicht zur Kenntnis nehmen wollen, bezweifeln, dass heutige 1000 Watt Geräte leistungsfähiger sind als damalige 1800 Watt Boliden.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Kennt jemand von euch die Kenwood KVL 6000T Chef XL?

Beitragvon Escamoteur » Do 12. Mai 2016, 22:37

Das stimmt im Prinzip schon, besonders wenn man komlplett verschiedene Maschinentypen vergleicht. Wenn ich aber verschiedene Maschinen eines Herstellers anschaue kann man von der Stromaufnahme auch auf den Leistungsunterschied schließen.
eine 1500Watt Maschine wir auf jeden Fall kräftiger als eine 500 Watt sein sonst könntest Du mit der Abwärme Eier kochen.
Wer Brot backt kann nicht von Grund auf schlecht sein.
Escamoteur
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 12. Nov 2015, 09:57



Ähnliche Beiträge

Hab euch endlich gefunden :)
Forum: Willkommen
Autor: ichwerdennsonst
Antworten: 12
wenn Kenwood, welche denn?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: cremecaramelle
Antworten: 25
Grüße euch ...
Forum: Willkommen
Autor: Nici
Antworten: 8
Kennt jemand einen Mixer ohne Plastik auf der Innenseite?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: blackberryfan
Antworten: 9
Kenwood kmm020 und Teig für Laugengebäck
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Brezellauge
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz