Go to footer

Kennt jemand diese Mühle?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 07:22

Guten Morgen,

ich möchte mir auch eine Getreidemühle kaufen und bin im Internet am suchen. Nun fiel mir diese Mühle. Kennt die jemand und kann mir was darüber sagen?

Schöne Woche noch!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon babsie » Di 17. Jun 2014, 12:07

nachdem ich mich gerade auch lange mit der Anschaffung einer Getreidemühle auseinandergesetzt habe ...

400W ist für den Motor nach meiner Meinung ausreichend, bei hartem Getreide kommt er sonst schnell an seine Grenzen und wird dann heiß (250W Leistungsaufnahme sind die kleinen Mühlen). Ein gutes Zeichen ist immer wenn Mais als Mahlgut aufgeführt wird (hier allerdings nicht der Fall), der ist sehr hart und wie Reis erst von einem 360W-Motor zu knacken ist. Die meisten Mühlen für 1-4 Personen sind 360W-Motoren, die mit mehr Leistung 600W. Es gibt ja einige andwere große Hersteller die sich eigentlich nichts schenken, und das große Mühlenkartell (????) sorgt für die entsprechenden gleichen Preise überall, scheint mir. Auch die Mahlleistung überzeugt, liegt eher im oberen Bereich.

Könnte man sich anschaffen ohne iregendwelchen Ärger oder bessere Angebote für diesen Preis befürchten zu müssen.
babsie
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 12:29

Wer rein nach dem Preis sich eine Mühle aussucht, hat wohl für sich die ideale Mühle gefunden.
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 12:32

Hallo Backwolf,

ich hab mir noch gar keine Mühle ausgesucht - schon gar nicht nach dem Preis. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie jemand kennt bzw. wie er zufrieden ist damit. Diese Frage heißt aber noch lange nicht, daß ich sie mir kaufe!!!!

Es kann bzw. will sich aber auch nicht jeder gleich einen Porsche kaufen, wenn er mit einem Fahrrad auch dort hin kommt!!!!

Viele Grüße
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 12:34

Hallo babsie,

doch sie kann auch Mais mehlen - schau mal hier unten

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 12:50

Entschuldige Amore das ich was geschrieben habe.
Zuletzt geändert von Backwolf am Di 17. Jun 2014, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 13:03

Hallo Backwolf, Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen, und ich glaube, daß ich Dein Posting schon richtig verstanden habe.
Ich bin im Moment am Suchen nach einer Getreidemühle - und da ist mir diese Seite aufgefallen.

Ich wollte einfach nur einmal wissen, ob es hier Leute gibt, die solch eine Mühle haben und wie zufrieden sie sind.

Da ich ja noch in der "Findungsphase" bin - bin ich ja für jede Info dankbar, worauf ich achten soll! Jeder Hersteller hat ja die die beste Getreidemühle!!!!! Deshalb hatte ich meine Frage gestellt.

Aber ich finde es nicht nett, wenn man eine Frage zu einem bestimmten Produkt stellt und dann solch eine Antwort erhält: Wer rein nach dem Preis sich eine Mühle aussucht, hat wohl für sich die ideale Mühle gefunden.

Schönen Tag noch!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 13:08

Habe mein letztes Posting geändert.
Habe von Widu nur das Mehlsieb, welches ich aber kaum benutze.
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon katzenfan » Di 17. Jun 2014, 14:02

Hallo Amore,
ich habe seit einem Jahr diese Mühle und bin sehr zufrieden. Ich mahle damit mein ganzes Getreide, auch Kamut. Damit hab ich übrigens meine letzte Mühle (Salzburger) gekillt!! (Der untere Mahlstein hat sich von der Trägerplatte gelöst - Reparaturkosten 160,- Euronen und natürlich Versand nach Österreich und zurück 40 Euronen) :evil:
Die Widu ist bestimmt keine Schönheit, aber sie mahlt alles was sie soll, bei mir sehr wichtig ist z.B. Mohn, Sesam und Leinsamen. Das ist z. T. eine kleine Sauerei, aber es geht!! Keine andere Steinmühle mahlt das.
Sehr schön an der Mühle ist die Mehlschublade. Dadurch dass ich oft sehr feines Mehl mahle, hatte ich bei der Salzburger viel Mehlstaub. Hier landet alles in der Schublade. :top
Bezüglich der Mahlleistung kann ich dir nur sagen: Sie mahlt schneller als die Hawos Billy und die Salzburger. Das Mehl dürfte auch etwas flockiger sein. Sie ist auch präziser einzustellen, überhaupt wenn man öfter verschiedene Getreidesorten mit unterschiedliche Feineinstellung vermahlt. Sie ist m.M.n. lauter, da sie aber viel schneller mahlt, stört mich das nicht so sehr. :lala
Die Reinigung geht ziemlich einfach. Man zieht den Trichter oben ab und entfernt die Front und schon ist man drinnen. Zum Reinigen benutze ich eine einfache Zahnbürste, damit komme ich überall hin und es geht sehr schnell. Einfach alles in die darunterliegende Mehlschublade kehren und fertig ist man. :top
Sollten einmal neue Steine notwendig sein, auch kein Problem. Das kann man alles selber machen und die neuen Steine kosten keine 40,- Euro.

Ich werde sie demnächst meinem Mann in die Hand drücken, damit er sie etwas "überarbeitet" und eventuell etwas ansehnlicher macht (neue Verkleidung in Massivholz usw.)
Die Widu gibt es immerwieder auf Ebay und mit etwas Glück kann man eine neue Maschine um die 50,- Euro billiger ersteigern

Solltest du noch Fragen haben, melde dich (auch per PN)
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 15:52

Vielen Dank Barbara!
Ich freue mich, daß es von Deiner Seite eine positive Rückmeldung gibt! Wo ich bis jetzt im Internet gelesen habe, waren die Leute zufrieden mit den Mühlen! Stimmt, schön aussehen tun sie nicht, aber das ist mir auch egal. Sie steht eh dann unten im Keller bei meiner Küchenmaschine :lala - da kann sie auch laut sein, wenn das Mehl gemahlen wird. Also werde ich sie mal auf meine Liste setzen. Welche Mühle hast Du?

Viele Grüße
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon _xmas » Di 17. Jun 2014, 16:47

schön aussehen tun sie nicht
Sie soll ja auch nicht bei Herrn Lagerfeld im Wohnzimmer stehen... ;)
Wie Babsie weiter oben schreibt, die Mühlen tun sich in dieser Kategorie und Preisklasse nix.
Ich habe die Hawos M1, bin total zufrieden damit und alles, was mir wichtig ist, wird gut zerkleinert.
So sollte auch die Devise lauten: Wenn die Maschine macht, was sie soll, sie handlich und das Produkt eines seriösen Hersteller ist und nicht überteuert (Hobbybäcker können getrost auf dem Teppich bleiben), dann stimmt doch alles. Wer anfängt, Dezibel, Geschwindigkeit und Feinstaub zu messen, ist m.E. ein Korinthenkacker :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 17:12

Ach -xmas, was bin ich froh, daß es auch solche Leute hier im Forum gibt, die sooo denken :kl :kl :kl

Ich hab schon gedacht ich wär finanziell "minderbemittelt", weil ich mich in dieser Preisgruppe umgeschaut habe :p

Da ich mich jetzt einige Zeit informiert habe, und wie Du geschrieben hast, nehmen sich die Mühlen für den "normalen" Hausgebrauch nicht viel und sind in etwa für plus/minus 150,- € Unterschied zu haben.

Ich werde auch künftig nicht nur Vollkorn backen und backe auch nur für 2 bzw. 4 Personen. Die Mühle steht eh, wie ich schon geschrieben habe, im Keller. Ich bin mit meiner Recherche ja noch nicht fertig, aber danke auch für Deine Info über Deine Mühle!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon babsie » Di 17. Jun 2014, 17:15

stimmt, das mit dem Mais habe ich nicht gefunden, damit paßt eigentlich alles für den normalen Haushalt von 1-4 Personen und einer langen Nutzungsdauer. Mit dem Preis liegt sie doch im unteren Segment der Mitbewerber, mit den Leistungsangaben aber im oberen, ein klassisches gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Die Optik mahlt zwar mit, aber so verschwindet wenig daß mir ein guter Motor mit einem anständigen Mahlwerk viel, viel wichtiger ist als das Mühlengewand. Auf die inneren Werte achten, und die stimmen hier. Aber auch die der etwas größeren Mühlen dieses Herstellers sind führend in ihrer Preisklasse!
babsie
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 17:46

... und ich dachte schon Ulla wir hätten die Sache mit dem Kleinbus hinter uns gelassen ;)

Komisch das wohl keiner an die Umdrehungen der Mahlsteine im Verhältnis zur Größe des Mahlsteines denkt und der max. Mahldauer , Abrieb des Kunssteines je nach Material - hier liegt der Knackpunkt und nicht an Watt, Dezibel usw.

Immer nur diese Äußerlichkeiten :)
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon _xmas » Di 17. Jun 2014, 17:49

Das kann ich getrost vernachlässigen, Wolfgang. Ich mahle im "Pfündchenbereich". Das wird meine M1 noch viele Jahre leisten - den Untergang der M1 oder ihrer Mahlsteine werde ich wohl nicht mehr erleben... :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 17:58

Hihi Ulla, dieses hat Dir auch schon Hawo abgenommen und Du hast auch nicht die M1 im kritischen Dauerbetrieb mit dem Pfündchen :lala

Wie auch immer, Amore hat sie schon länger und ist damit zufrieden und kann sie aus der Praxis heraus empfehlen.
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 18:58

Backwolf hat geschrieben: Wie auch immer, Amore hat sie schon länger und ist damit zufrieden und kann sie aus der Praxis heraus empfehlen.


... da muß ich Dich leider enttäuschen, denn ich bin ja noch auf der Suche nach der ultimativen, guten, haushaltsüblichen, mit ordentlichen Steinen, feinem Mahlergebnis, leisen und evtl. preislich tollen Mühle :lala

Zur Zeit wird nur alles zusammen getragen.

Aber hat denn die WIDU "Kunststeine"? In der Beschreibung steht Naturbasalt. Ist das ein Kunststein?

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 19:17

Sorry, ich meinte Katzenfan. :oops:

Es ist Normalkorund magnesitgebunden, diese Steine werden gegossen,danach gebrannt und ist damit Kunststein wie Korund/Keramik und Naxos-Basalt magnesitgebunden. Naturstein ist nur Granit, der aus einem Stück Granit geschlagen und bearbeitet wird.
Backwolf
 


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Amore » Di 17. Jun 2014, 19:31

Vielen Dank, das wußte ich nicht - ist doch schon toll, wenn man solch eine Auskunft erhält :kl

Aber gibt es denn überhaupt Mahlwerke die aus Granit sind? Bis jetzt habe ich immer nur das andere gelesen.

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Kennt jemand diese Mühle?

Beitragvon Backwolf » Di 17. Jun 2014, 19:34

Es gibt nur einen Hersteller mit Granitmahlwerk, die Salzburger. Obwohl einige Modelle gibt es auch mit Korund/Keramik. Widu sind die einzigsten die Korund magnesit gebunden verwenden, Elssässer die einzigen die Naxos-Basalt magnesit gebunden haben.
Backwolf
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz