Go to footer

Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon Kat75 » Mi 23. Jan 2019, 14:32

Hi,

nach meiner kleinen Vorstellung im passenden Thread, nun zum Eingemachten.
Ich habe bisher mit der MUM Küchenmaschine plus der Zubehör-Getreidemühle für die MUM, mein Mehl (ca. 1 kg pro Mahl/ Backgang) gemahlen, was erstaunlich gut geklappt hat, aber zum häufigeren (1-2x die Woche) Brotbacken für 4 Personen, soll nun doch eine richtige Getreidemühle einziehen.

Die Tests und Beiträger hier habe ich gelesen und trotzdem fällt mir die Entscheidung total schwer.

Am schönsten finde ich die Mona von Waldner https://www.top-getreidemuehlen.de/wald ... e_mona.php die wohl vom Innenleben der Waldner Lady entspricht. Hat vielleicht jemand die Lady und kann berichten über den Feinheitsgrad und weitere Erfahrungen? Öfter wurde mal die Lautstärke von (einzelnen?) Waldner Modellen bemängelt, weiß jemand ob das verbessert wurde bei den neueren Modellen?

Die Tests die ich finden konnte waren schon etwas älter.

Ansonsten kämen noch die üblichen Verdächtigen wie Komo Fidibus Medium oder Hawos Oktagon 1 in Betracht.

Ich will auch nicht zu viel Wert auf die "Äußerlichkeiten" legen, aber die Mühle wird ja doch hoffentlich die nächsten 20 Jahre gut sichtbar in der Küche stehen...

Ich könnte die Waldner MONA in Zirbenholz für 360 Euro inkl. Versand bekommen (UVP 415 Euro).

Für eure Einschätzung und Erfahrungen wäre ich "Neuling" euch sehr dankbar.
Tausend Dank und liebe Grüße aus dem heute mal verschneiten Rhein-Erft-Kreis

Katrin
Kat75
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 14:00


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon moeppi » Do 24. Jan 2019, 15:58

Hallo Katrin,
ich habe jetzt die Oktagon 2 (Mahlleistung fein ca. 220 g/min), bin sehr zufrieden.Vorher hatte ich die Fidibus.
Einige berichten Gutes von der Mockmill.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2121
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon Hobbybäcker14 » Do 24. Jan 2019, 16:18

Servus Katrin,

ich fürchte, hier wird es niemanden geben, der mehrere aktuelle Mühlen gegeneinander verglichen hat - ich denke, wenn es sich um eine aktuelle Mühle eines anerkannten Herstellers handelt, wird da nicht viel um und jeder Besitzer zufrieden sein. D.h. hier wird wohl (fast) jeder sagen, dass er mit seiner zufrieden ist ;) ....

... ich auch mit meinen Oktagons (1 & 2), wobei dasselbe Mahlwerk auch in den preiswerteren Maschinen dieses Herstellers steckt (wenn's auf Preis & weniger auf die Optik ankommt).

LG
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 14:55


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon littlefrog » Do 24. Jan 2019, 19:31

Ich habe eine kleine Fidibus Mühle und bin auch sehr zufrieden damit.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Do 24. Jan 2019, 19:53

Google doch mal nach Mockmill, ich habe sie mir als Zweitmühle zugelegt.
Du kannst sie 14 Tage testen 10 € inclusive. Versand. Sie ist unschlagbar günstig, bis Ende des Monats im Angebot. 10 € werden beim Kauf vom Kaufpreis abgezogen, macht 159-10 €.
Ich bin sehr überzeugt vom Mahlergebnis und dem Konzept, das dahinter steht.

Würde verlinken, stehe aber gerade an Pfannen und Töpfen ....
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon Heinerich » Do 24. Jan 2019, 22:22

_xmas hat geschrieben:Würde verlinken, stehe aber gerade an Pfannen und Töpfen ....


Dann mache ich mal einen Ersatzlink, zur Mockmill 100 .... ;)
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 226
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Do 24. Jan 2019, 22:26

Vielen Dank :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon Kat75 » Do 24. Jan 2019, 22:43

Herzlichen Dank für eure Antworten!

Die Mockmill ist ja wirklich sehr günstig! Die schaue ich mir noch einmal genauer an...

Mir käme es am ehesten auf ein möglichst feines Mahlergebnis an, aber ich habe den Eindruck dass sich die Mühlen da nicht allzu viel geben?

Aber es ist ja wirklich etwas Positives, dass ihr mit euren verschiedenen Mühlen alle zufrieden seid und zeugt von der Qualität der verschiedenen gängigsten Anbieter!

Und vielen Dank für den Link zur Mockmill :-) Klingt wirklich gut! Ich glaube ich muss da nochmal ein paar Nächte drüber schlafen ob es unbedingt Holz sein muss, oder ob nicht auch die Mockmill mit diesem Aroblend Material eine gute Option wäre...
Kat75
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 14:00


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon cremecaramelle » Fr 25. Jan 2019, 06:43

Die Mockmill habe ich auch und bin sehr zufrieden damit. Auf der kleinsten Stufe mahlt sie sehr feines Mehl. Und aktuell gibt es sie sehr günstig im Angebot.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1202
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon EvaM » Fr 25. Jan 2019, 06:52

Mit der Mockmill habe ich mir auch schon geliebäugelt. Wie sieht es bei ihr mit der Erwärmung des Mehles aus ?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Fr 25. Jan 2019, 08:43

Die Erwärmung ist ähnlich wie bei meiner Hawos M1 im normalen Bereich. Ich mahle sowieso immer in Etappen, wenn ich mal mehr VK benötige als meine obligatorischen 300 oder 400 g.
Die Mockmill mahlt aber noch etwas feiner. Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich unschlagbar.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon EvaM » Fr 25. Jan 2019, 21:10

big_engel , ach, ich habe noch einen Geschenkgutschein, den ich einlösen kann wofür auch immer...na dann runningdog
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Fr 25. Jan 2019, 22:22

Du wirst nicht enttäuscht sein - und wenn: heute kann man ohne Probleme alles zurückgeben.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon moni-ffm » Mo 28. Jan 2019, 11:46

Ich habe mehrere Jahre mein Vollkornmehl mit der Waldner Kombistar gemahlen und war sehr zufrieden mit dieser Mühle. Als mein Bedarf an Vollkornmehl viel geringer (ich vertrage max ein Drittel Vollkorn in Backwaren), mein Brotbedarf immer kleiner wurde und der Platz in der Küche unterirdisch klein, habe ich mich schweren Herzens entschlossen, diese schöne Mühle zu verkaufen und die geringen Mengen Vollkornmehl, die ich noch verarbeite, gemahlen zu kaufen. Ich habe der Mühle noch lange nachgetrauert...

Jetzt ist wieder Platz vorhanden und das Mockmill Angebot unschlagbar: ich habe sie mir soeben bestellt und freu mich darauf, meine kleinen Mengen wieder selber mahlen zu können. Außerdem: ganze Körner lassen sich besser bevorraten als Vollkornmehl!
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 533
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 20:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Mo 28. Jan 2019, 12:27

Es ist etwas kniffelig, die Mühle in Betrieb zu nehmen, da der Zugang zur Transportsicherung erst entfernt werden muss. Das ist aber gut beschrieben und die festsitzende Sicherung lässt die Mühle unbeschadet ankommen.
Es gibt ein paar YouTube-Clips dazu.

Moni, Glückwunsch zur Mockmill!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon Reinhard » Mo 28. Jan 2019, 19:28

Ich habe die Komo XL - wenn ich heute eine kaufen müsste, würde ich die Mockmill nehmen. Die technischen Daten, Mahlsteingröße, Mahlgrad sind sehr gut und der Preis unschlagbar.
Gruß,
Reinhard
Benutzeravatar
Reinhard
 
Beiträge: 23
Registriert: So 19. Okt 2014, 20:30


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon _xmas » Di 29. Jan 2019, 00:17

@ Reinhard :top . Die Mühle ist wirklich ihr Geld wert.
Habe mir die Mühle nicht gekauft, um eine weitere Mühle hier stehen zu haben. Never, ich kann mir derartigen Luxus nicht leisten.
Am Arbeitsplatz (im Job) hat sie nun ihren Platz und macht mich etwas unabhängiger, wenn ich dort Brot backen möchte oder muss.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11099
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon e30Birdy » Di 29. Jan 2019, 22:14

[quote="moeppi"]Hallo Katrin,
ich habe jetzt die Oktagon 2 (Mahlleistung fein ca. 220 g/min), bin sehr zufrieden.Vorher hatte ich die Fidibus.
Einige berichten Gutes von der Mockmill.
LG Birgit[/quote]

Genau das ist die Mühle was ich liebaugel. Mit der Mockmill kann ich mich irgendwie nicht anfreunden aber weiss auch nicht warum
e30Birdy
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Jan 2019, 22:11
Wohnort: Grafenwöhr


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon moni-ffm » Mi 30. Jan 2019, 11:02

Ich habe die Mockmill gestern bekommen und sofort in Betrieb genommen, die Anleitung zur Entfernung der Transportsicherung ist sehr anschaulich! War kein Problem!

Und dann habe ich die ersten Körner gemahlen: ich bin begeistert, wie fein und pudrig das Mehl wird! :top :top :top Jetzt muss ich mir nur noch Körner kaufen und los gehts
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 533
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 20:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Getreidemühle Waldner Mona? Oder doch Komo oder Hawos

Beitragvon moeppi » Mi 30. Jan 2019, 17:40

e30Birdy hat geschrieben:
moeppi hat geschrieben:Hallo Katrin,
ich habe jetzt die Oktagon 2 (Mahlleistung fein ca. 220 g/min), bin sehr zufrieden.Vorher hatte ich die Fidibus.
Einige berichten Gutes von der Mockmill.
LG Birgit

Genau das ist die Mühle was ich liebaugel. Mit der Mockmill kann ich mich irgendwie nicht anfreunden aber weiss auch nicht warum

Mein Mann hat mir die Oktagon2 gekauft ;) . Ich selbst wäre auch mit der Mockmill zufrieden gewesen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2121
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz