Go to footer

Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon Lulu » Do 6. Okt 2016, 13:54

Lidl hat eine Maschine Monsieur Couisine plus oefter mal im Angebot.
Kann jemand dazu ein realistisches Feedback abgeben. Ist sie alltagstauglich fuer eine Familie mit. 4 Personen. Geht Teig kneten damit? Essen garen?
Oder ist der Thermomix besser?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon moeppi » Do 6. Okt 2016, 14:21

Das ist schon öfter im Fernsehen getestet worden, Renate.
Ich erinnere mich jedoch nicht mehr ob Aldi oder Lidl besser abgeschnitten hat. Evtl. findest du etwas beim Googlen.
Mehrere Freundinnen haben den Thermomix und sind zufrieden.
Ich selbst brauch so ein Teil nicht ;) .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2681
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon Little Muffin » Do 6. Okt 2016, 14:47

Ich hab da auch noch leicht ein Feedback im Hinterkopf. Die sind wohl nicht so gut, also können mit dem Thermomix an sich nicht mithalten. Einfach mal googlen nach Vergleichstests.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon Wolle07 » Do 6. Okt 2016, 16:41

Der Monsieur Cuisine ist ja in der neuen "plus" Version verbessert worden. Er hat jetzt den "Linkslauf", den nur der Thermomix hatte und damit kann man jetzt rühren ohne zu zerkleinern/zerhacken. Außerdem ist jetzt eine Waage integriert.
Wir haben einen Krups Prep and cook zu Hause rumstehen... eine noch bessere Variante davon (ergo auch noch etwas teurer). Wird von meiner Frau zweimal im Jahr hervorgezogen: um ihn abzustauben. Mir persönlich ist der Reinigungsaufwand viel zu hoch, wenn ich damit eine Suppe kochen wollte. Dann lieber der Kochtopf und danach ab in den Geschirrspüler.
Thermomix hat ja jetzt die digitalen Chips mit denen er spezielle Programme abarbeiten kann. Ideal für absolute NichtKochenKönner.
Zum Brotbacken halte ich alle für ungeeignet, was aber einen Herrn Kapp nicht hindert für den Thermomix ein Brotbackbuch zu publizieren.
Gruss
Wolle
Benutzeravatar
Wolle07
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:01


Re: Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon Greta » Do 6. Okt 2016, 17:34

Geh in die Lidl-Filiale kauf Dir einen, kannst ihn ohne Bedenken auf Herz und Nieren 2 Monate testen, ansonsten zurück mit ihm.
Ich hab seinerzeit so ziemlich alles getestet was auf dem Markt war, inkl. Prep+Cook sowie TM.
Bei mir ist es dann die Aldi Maschine geworden, seit einer Woche habe ich den MC+,
Er kann jetzt gut Teige mit 500-600g Mehl kneten, im Rechts- und Linkslauf wie beim TM und die Teige werden, entgegen aller Vorurteile, wirklich gut.
Ganz so stark wie der TM-Motor ist der neue MC+ leider immer noch nicht aber für 750g Brote ausreichend. Teig restlos aus dem Topf lösen ist bei allen Geräten ein Thema für sich... ;-)
Mich ärgert dieses Dumm-Kocher-Image maßlos, alleine kann keines dieser Geräte kochen, aber man kann sehr wohl viele gesunde und abwechslungsreiche Gerichte damit zaubern, auch für 4 Personen.

Ich kann nur raten, vergiss die Übelredner, hol Dir ein Gerät und teste es.
Es gibt gute Kochrezepte im beiliegenden Kochbuch und auch kostenlos eine Vielzahl an Ideen auf der Thermomix-Rezeptwelt sowie 2 sehr aktive fb-gruppen.
Mich hat es inzwischen so gepackt, dass ich 2 Geräte (aktuell noch 3 :ich weiß nichts ) hier stehen habe, damit ich im Zweifelsfall nie mehr ohne bin. ;)
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 12:03


Re: Frage zum "Plagiat" vom Thermomix

Beitragvon LeckerBrot » Mi 31. Mai 2017, 13:21

Habe mal in so einem Servicebericht gelesen, das die günstigen gar nicht so schlecht sein sollen. Für mich kommt so ein Teil nicht in Frage, ich koche mit Töpfen.
LeckerBrot
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 30. Mai 2017, 15:26



Ähnliche Beiträge

Lebensmittel-Gesetz Schaumwein, "Chlöpfmost" und Co
Forum: Anfängerfragen
Autor: Probst
Antworten: 1
"Steini's" Goldkruste
Forum: Hefe-/Hefewasserrezepte
Autor: steinbackofenfreund
Antworten: 0
"Großmutters Hausbrot" - geht nicht auf im Gärkorb
Forum: Anfängerfragen
Autor: muskatnuss
Antworten: 6
Brot nach dem einfrieren "weisser Kern" ?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Wolle
Antworten: 6
Frage zum Vorteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Dagmar
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz