Go to footer

Entsafter für Knödelbereitung

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Mi 21. Okt 2020, 11:42

Ich liebäugele ja zur Knödelbereitung mit einem Entsafter, bei dem quasi der Trester die Knödelmasse ist, macht das jemand hier und hat eine Entsafter Empfehlung?
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon LieLi » Mi 21. Okt 2020, 12:42

Ich habe einen SlowJuicer-Aufsatz für die Kenwood, aber noch nie Kartoffelknödel damit probiert.
Falls ich mal testen soll, gib Bescheid. Dann versuche ich es mal und mache Fotos.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Mi 21. Okt 2020, 13:27

Lieli, falls Du mich meinst :mrgreen: , danke. Aber ich habe keine Kenwood und ich meinte einen Entsafter der nur eines kann, nämlich entsaften. Wenn das funktionierte sparte man sich auch das Ausdrücken der Kartoffelmasse, das wäre sehr hilfreich.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon LieLi » Mi 21. Okt 2020, 13:46

Den SlowJuicer gibt es auch als Standalone-Gerät. Ist der gleiche Aufsatz nur eben mit eigenem Motor.

Der Trester, der da rauskommt, ist extrem trocken und könnte tatsächlich für Knödel funktionieren.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Mi 21. Okt 2020, 13:57

Danke nochmal, den schau ich mir mal an.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Mimi » Mi 21. Okt 2020, 17:32

Theresa hat geschrieben:Ich liebäugele ja zur Knödelbereitung mit einem Entsafter, bei dem quasi der Trester die Knödelmasse ist, macht das jemand hier und hat eine Entsafter Empfehlung?


Ich hab für meine Thüringer Klöße viele Jahre den Entsafter für das „Kartoffelgerieb“ genommen. Hat immer wunderbar funktioniert. Die trockenen Kartoffelschnipsel streift man dann einfach vom Netz/Sieb ab. Nach 38 Jahren Benutzung hatte er den Geist aufgegeben.
Die Marke gibt es heute nicht mehr.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 633
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon hansigü » Mi 21. Okt 2020, 18:17

Da die Frage von Theresa in eine total andere Richtung führt, habe ich das Thema: "Ankarsrum Gemüseschneider" abgetrennt!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9072
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon LieLi » Sa 24. Okt 2020, 16:07

Ich habe es heute probiert und muss sagen, dass es wirklich gut funktioniert hat.

Ich habe die Kartoffeln geschält und in Stücke geschnitten, damit sie durch den Einfüller passen. Das Ergebnis ist sehr trocken und gleichmäßig, die Stärke hat sich auch gut abgesetzt.

Wird es so definitiv öfter geben, weil es bis auf das Schälen kein Aufwand ist.

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Sa 24. Okt 2020, 16:19

Lieli, danke so viele Male, das sieht sehr vielversprechend aus. :kl
Dann werde ich mal sparen, ich hab ja vor zwei Jahren meine Weihnachtgeschenke bis zum St. Nimmerleinstag aufgebraucht in Form eines Häuslerkneters :mrgreen:
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon miebe » Di 5. Jan 2021, 10:29

Hallo
Die Schwerpunktzeit (Weihnachten) für Klöße und Knödel ist zwar vorbei, hier aber noch ein Hinweis. Klöße gehen ja aber auch zu fast jeder Jahreszeit.
Zu DDR-Zeiten gab es ein entsprechendes Gerät, ich glaube aus Ungarn. Es war in sehr vielen Familien zur vollsten Zufriedenheit im Einsatz, und steht auch bei uns im Schrank.
Auch Heute wird die Maschine noch angeboten, welche zumindest optisch identisch ist.

Kommerzielle Links sind ja hier nicht gewünscht, deshalb der Texthinweis:
Suche einmal nach dem Begriff "Malina", und Du wirst bestimmt etwas finden, eventuell noch "Entsafter" ergänzen.
Gruß Hans
Etwas natürliches und historisches auf Schienen,
die Preßnitztalbahn.
miebe
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 4. Nov 2014, 19:53
Wohnort: im Erzgebirge


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Di 5. Jan 2021, 11:44

Danke Hans für den Hinweis.

Bei mir ist (fast) immer Knödelzeit, zu Weihnachten habe ich zum ersten Mal Thüringer Klöse gemacht, sooo lecker.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon _xmas » Di 5. Jan 2021, 14:23

Hallo Hans, die für uns relevanten, hilfreichen Links sind nicht störend und dienen der Info zum Thema. Deshalb sind sie erlaubt.
Du bist nun schon viele Jahre in der Community, und ich schließe aus, dass du dich 2014 angemeldet hast, um jetzt kommerzielle Links zu setzen, die dir Vorteile bringen. Also ... ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon hansigü » Di 5. Jan 2021, 21:17

Theresa hat geschrieben:Danke Hans für den Hinweis.

Bei mir ist (fast) immer Knödelzeit, zu Weihnachten habe ich zum ersten Mal Thüringer Klöse gemacht, sooo lecker.


:kl Da freu ich mich als Thüringer Kloßliebhaber, dass sie dir schmecken! :kl

Allerdings macht mir der Entsafter den Schab zu trocken!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9072
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon EvaM » Di 5. Jan 2021, 22:09

Ich rege an, ein Online Knödel- Seminar zu veranstalten .adA. Zwei Knödelversuche von mir sind gescheitert. Einmal sind sie fast zerfallen, das andere mal waren sie Kautschuk :eigens . Und das mir als Bayerin :tip :tip :tip :p :p
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon Theresa » Mi 6. Jan 2021, 12:30

hansigü hat geschrieben: :kl Da freu ich mich als Thüringer Kloßliebhaber, dass sie dir schmecken! :kl

Allerdings macht mir der Entsafter den Schab zu trocken!

Bisher reibe und presse ich auch selbst, wobei auch hier die Thüringer Reibesäckchen (gestrickt) wesentlich besser sind als die bayrischen, die nicht elastisch sind und schnell kaputtgehen.

Eva, am Besten immer einen Probeknödel kochen, dann kannst Du noch eingreifen, wenn er zerfällt. Btw. ich mag "Kautschukknödel" sehr gerne, die kommen von einem zuviel an Stärke.

Knödelkochen lernt man am Besten durch Erfahrung, jede Kartoffel ist anders und man muß es ins Händchen kriegen ob der Teig gut ist. Also üben, üben, üben.

Knödelgrüße von Theresa (auch Bayerin und Regensburgerin :mrgreen: )
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Entsafter für Knödelbereitung

Beitragvon hansigü » Mi 6. Jan 2021, 18:07

EvaM hat geschrieben:Ich rege an, ein Online Knödel- Seminar zu veranstalten .adA

Gerne doch, wenns um Klöße geht, bin ich dabei! :lol: :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9072
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz