Go to footer

Brotschneidemaschine

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » Mi 12. Dez 2012, 20:17

Habe doch geschrieben das er mir zu grob ist, wäre was für Gräf auch Poliersteine anzubieten als nur dieses Reibeisen. Für meine jap. Messer habe ich 6 Schleifsteine unterschiedliche Körnungen (400-10000). Keine Bange Ute, bin gut sortiert auch mit Schleifsteinen :mrgreen:
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Brötchentante » Mi 12. Dez 2012, 20:30

Backwolf hat geschrieben:Habe doch geschrieben das er mir zu grob ist, wäre was für Gräf auch Poliersteine anzubieten als nur dieses Reibeisen. Für meine jap. Messer habe ich 6 Schleifsteine unterschiedliche Körnungen (400-10000). Keine Bange Ute, bin gut sortiert auch mit Schleifsteinen :mrgreen:

...aber irgendwo muss es auch bei Dir Lücken geben.... :tip
Bügeleisen?
Taschentücher?
Topfsets?
Topflappen?

:xm

ich werde es heraus finden .... :tip
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » Mi 12. Dez 2012, 20:42

Davon kann ich Dir noch was abgeben :XD

Ich habe z.B. keinen hölzernen Backrahmen :lala
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Brötchentante » Mi 12. Dez 2012, 21:22

Backwolf hat geschrieben:Davon kann ich Dir noch was abgeben :XD

Ich habe z.B. keinen hölzernen Backrahmen :lala

Mönsch ,Du sollst doch nix verraten :krank
nein,nein,da muss es noch etwas besseres geben... :l
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Andreas2233 » Mi 12. Dez 2012, 22:12

Hallo,

neben einer gut 20 Jahre alten Krups haben wir noch eine gut 10 Jahre alte Brotschneidemaschine. Beides Erbstücke.
Die Krups wäre noch ganz ok, wenn nicht jemand mit dem Schlitten ins Messer gefahren wäre. Somit ist der Schlitten und der Restehalter unbrauchbar.
Die andere ist Plastikschrott!

Ich schneide mein Brot am liebsten mit der Konditorsäge von Victorinox. Das Messer war Bestandteil meins Messerkoffers. Besonders schätze ich an ihr, dass der Wellenschliff nur leicht und nicht so grob wie bei anderen Brotmessern ist.

Irgendwann werde ich mir mal eine gute Schneidemaschine kaufen.
Wenn es dann soweit ist hätte ich gerne dieses Modell.
Die reicht für meine Zwecke völlig.
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 04:55
Wohnort: Moormerland


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Gaby2704 » Do 13. Dez 2012, 10:33

Guten Morgen,

wir haben damals zur Hochzeit eine Krups Brotschneidemaschine bekommen, die hat jahrelange tolle Dienste geleistet. Sie schnitt immer mein selbstgebackenes Schwarzbrot und normales Brot auf. Sie hat 18 Jahre tolle Dienste geleistet.

Dann hab ich mir eine kleine Graef geholt, von der ich sehr enttäuscht war. Die hat nach 5 Jahre den Dienst quittiert. Dann hab ich mich im Netz umgesehen und hab mich für eine Graef Master 188 entschieden, weil ich auch gern Schinken selber aufschneide. Selbst Rauchfleisch lässt sich wunderbar hauchdünn schneiden. Ich möchte sie nicht mehr missen.
Lieben Gruß - Gaby
Gaby2704
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 07:21


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Lany84 » Do 13. Dez 2012, 14:40

Denke für eure Beiträge. Habe mir nun die Classic von Graef bestellt. Die Master war mir doch etwas zu teuer...
Gruß
Lany84
Lany84
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:29


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Hermann » So 23. Dez 2012, 08:34

Backwolf hat geschrieben:eine Ritter für Brot

Hallo Wolfgang,

ich suche für meine neue Küche ein Brotschneidemaschine. Ritter, und zwar die klappbare, ist in die nähere Auswahl gekommen. Welche hast Du denn? Bist Du mit der Qualität von Ritter zufrieden?

Da ich die Küche selbst schreinere, kann ich noch wählen ob sie in einer Schublade verschwinden soll oder ausklappbar im Unterschrank auf den Einsatz wartet. Standgerät kommt nicht in Frage hat meine Frau beschlossen.

Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Hermann
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Dez 2010, 10:16


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » So 23. Dez 2012, 09:53

Hallo Hermann,

Mit der Ritter bin ich sehr zufrieden und würde sie mir wieder kaufen. Allerdings habe ich ein Standgerät und keine klappbare, da ich sie nie zusammen klappen oder versenken muss. Es ist die Ritter Contura 3 mit einem Winkel von 25° und Wellenschliffblatt. Ist halt Geschacksache ob sie klappbar ist oder nicht, außer einen schmäleren Stauraum in einem schmalen Küchenschrankteil hat man keine Vorteile und die Nachteile der klappbaren überwiegen. Vom Platz her beim späteren Betrieb spart man sich nichts.
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon GuT » So 23. Dez 2012, 14:29

Hermann hat geschrieben:
Backwolf hat geschrieben:eine Ritter für Brot

Hallo Wolfgang,

ich suche für meine neue Küche ein Brotschneidemaschine. Ritter, und zwar die klappbare, ist in die nähere Auswahl gekommen. Welche hast Du denn? Bist Du mit der Qualität von Ritter zufrieden?

Da ich die Küche selbst schreinere, kann ich noch wählen ob sie in einer Schublade verschwinden soll oder ausklappbar im Unterschrank auf den Einsatz wartet. Standgerät kommt nicht in Frage hat meine Frau beschlossen.

Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann



Ich habe unsere Küche auch selbst gebaut und hatte ebenfalls die klappbare Ritter im Blick, die in einer Schublade verschwinden sollte.
Aber das Gerät ist nur ein Notbehelf gegenüber einer festen Maschine.
Wir haben jetzt eine Clatronic, die ich für 20,-EUR bei einer Restepostenaktion mitgenommen habe und die ein Metallgehäuse besitzt.
Die steht auf einem ausschwenkbaren Arbeitstisch mit diesem Scharnier von Häfele:
http://www.haefele.de/is-bin/INTERSHOP. ... urce=Image

Wenn die Maschine mal hinüber ist, wird eine ältere, aber unbenutzte Krups Typ 357 mit Vollmetallgehäuse, die wir kürzlich geschenkt bekommen haben, ihren Platz einnehmen.
Diese Maschine ist sehr robust und ich würde sie, wenn wir sie nicht schon hätten, lieber gebraucht bei Ebay kaufen als irgendeins von diesen neuen Geräten.
Es gibt dazu auch immer noch Messer in unterschiedlich gezahnten und glatten Ausführungen.
Da sind dann auch ein paar Kilo Zwiebeln für einen Strudel kein Problem mehr.

Ich habe dafür platzmäßig zwar einen halben 50er Küchenschrank geopfert (unter der eingeklappten Maschine ist immer noch Stauraum für den Brotkorb und diverse andere Sachen), aber das Ergebnis ist beim Arbeiten unvergleichlich besser als mit der kleinen wackeligen Ritter.
Und irgendwo hätte die Clatronic ja auch so stehen müssen.

Der Allesschneider steht mit einem Handgriff sofort stabil auf Arbeitsplattenhöhe und ist danach auch genau so schnell wieder verschwunden.
GuT
 
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Jul 2012, 13:38


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » So 23. Dez 2012, 17:51

Man muss halt schauen welche Maschine die Passende für Platz und Verwendungszweck ist. Hatte auch mir die Ritter gekauft, weil ich sie für meine Zwecke am zweckmäßigsten empfand. Am Besten online informieren und sie dann sich in echt nach Möglichkeit anschauen. Kiloweise Zwiebel schneiden geht mit jeder Aufschnittmaschine, obwohl ich da lieber die Scheiben der Magimix verwendet oder zur Not auch die:

Bild
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon GuT » So 23. Dez 2012, 18:11

Naja, große Mengen Zwiebeln schneide ich lieber mit meiner Kläger.
Da brauch ich nichtmal dabei stehen bleiben.
Aber mit der kleinen, weil die große zu aufwändig sauberzumachen ist.
Ist halt ein Riesentrümmer.

Für Präzisionsschnitte nehmen wir natürlich die Ulmia.
Ist zwar schon fast fünfzig Jahre alt, aber es gibt keine andere Maschine, die derart saubere Schnitte macht.
Liegt wohl an dem stabilen Aufbau und dem Gußgehäuse.
Wird heute so nicht mehr gebaut. Auch nicht von anderen Herstellern.

Knochen und sowieso ganze Tierkörper putzt unsere Aldinger weg wie nix.
Die hätte sogar unser Metzger gern.
Allerdings muß man sich anschließend duschen, weil die wirklich fetzt.

Für kleine Sachen zwischendurch haben wir dann noch unseren Schwaben, die Eisele.
Brauchen wir aber nicht mehr viel, weil dazu nur noch ein gezahntes Blatt vorhanden ist und sie auch sehr laut ist.

Aber darunter würden wir kein Gerät mehr anfassen.
Außer vielleicht die 20,-EUR Clatronic.
GuT
 
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Jul 2012, 13:38


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Hermann » Mo 24. Dez 2012, 06:14

@Backwolf und GuT: Auf der Arbeitsplatte ist bei mir kein Platz für die Maschine, deshalb sollte sie in einen Unterschrank. Meine Bisherige wird ausgeschwenkt. Beim Brotschneiden (mit Handkurbel) wackelt das Ganze doch ziemlich. Ist der Mechanismus von Häfele stabil genug?

Beruhigend ist, dass die Qualität von Ritter in Ordnung ist. Die Frage bleibt noch offen: Ausschwenkbar oder in die Schublade? :? Bei "Ausschwenkbar" kämen evtl. auch andere Fabrikate in Frage. Wolfgang, Deine Maschine auf dem Bild ist natürlich nicht zu vergleichen mit der Klappbaren von Ritter, aber mein Problem ist eben der Platz.

Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
Hermann
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Dez 2010, 10:16


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon calimera » Mo 24. Dez 2012, 12:01

Ich habe mir auch schon lange eine Brotschneidemaschine gewünscht.
Weil, gerade frisches Brot lässt sich kaum in schöne gleichmässige Scheiben schneiden :?
Es gibt aber so viele Modelle auf dem Markt, das die richtige Auswahl schon sehr schwierig sein kann :!:
Wir haben uns jetzt für die Ritter Contra 3 entschieden.
Die sieht robust aus, ist aus Ganzmetall, und der Preis ist auch ok.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backbärchen » Mi 16. Jan 2013, 08:57

Ich selbst habe noch keine Brotschneidemaschine. Aber ich finde diese total praktisch. Damit lässt sich das Brot in wirklich schöne Scheiben schneiden.
Einem Freund von mir gehört eine kleine Backstube. Er besitzt eine Brotschneidemaschine
von Graef. Für den normalen Gebrauch sicherlich zu teuer und zu komplex, jedoch ein super Teil!
Ich werde mich wohl auch nach einer von Ritter umsehen.
Aber es gibt so viele Modelle, da muss man erst mal durch finden und auf seine Bedürfnisse schauen.
Backbärchen
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 11:08


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » Mi 16. Jan 2013, 09:06

Backbärchen hat geschrieben: Er besitzt eine Brotschneidemaschine
von Graef. Für den normalen Gebrauch sicherlich zu teuer und zu komplex, jedoch ein super Teil!


Zu teuer nicht, aber zu komplex - hat ja mehr als ein Schalter :mz
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Lenta » Mi 16. Jan 2013, 09:12

zu komplex - hat ja mehr als ein Schalter

Überfordert dich das Wolfgang? :lol:

big_engel
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10297
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Backwolf » Mi 16. Jan 2013, 12:19

Nein, ich fange dann aber zu suchen an wo die anderen Schalter versteckt sind und dies überfordert meine Nerven :lol:
Backwolf
 


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon Lenta » Mi 16. Jan 2013, 13:31

Das kann ich gut nachvollziehen 8-)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10297
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Brotschneidemaschine

Beitragvon calimera » Mi 16. Jan 2013, 20:06

Ja, gestern ist das "gute Stück" gekommen.... :cha

Eine Graef Classic C180 Allesschneider :!:

Wir hatten uns ja erst für eine Ritter Contra 3 entschlossen, haben uns dann aber doch für die Graef um entschieden.
Den Auschlag für die Graef hat die Einstellbare Schnittstärke von 0-20 mm gegeben.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Brotschneidemaschine gesucht
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Johannisbeere
Antworten: 2

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz