Go to footer

Ankarsrum oder doch eine andere?

Fragen, Erfahrungen usw.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Mi 7. Feb 2024, 12:47

Hallo,

unsere Siemens-Küchenmaschine kann alles außer kneten. Der Teig fährt im Karussel, weil die (eigentlich guten) Knethaken keinen Widerstand haben. :tL

Ankarsrum ist in der engeren Auswahl.

Was gibt es sonst bis 600 €? Der Apparat muss nur kneten können.

LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Blauspecht » Mi 7. Feb 2024, 13:54

Wurde hier sehr oft im Forum diskutiert. Einfach mal suchen.
Meine Empfehlung ist subjektiv: :xm
Der Apparat muss nur kneten können.

Willst Du nur einen reinen Kneter, dann kauf einen (Spiral-)Kneter, z.B.
https://www.agrieuro.de/einphasiger-spiralkneter-famag-grilletta-im-5-5-kg-p-1501.html
KitchenAid K45SS, Kenwood Chef XL Titanium, Famag Grilletta IM5-S-HH
Backstahl, Brod & Taylor Gärautomat, Topf aus Gusseisen für Brot
Alles wird gut. :ich weiß nichts
Gerhard
Blauspecht
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Mi 7. Feb 2024, 18:36

Hallo Gerhard,

vielen Dank! Ich habe vor meiner Frage einiges gelesen und somit KitchenAid, Kennwood und Häussler ausgeschlossen, aus unterschiedlichen Gründen.

Was kann die Grilletta (mit abnehmbarer Schlüssel etwa 400 € teurer als Ankarsrum) besser als diese?

LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon hansigü » Mi 7. Feb 2024, 21:38

Hallo Andrea,
was für Teige möchtest mit der Knetmaschine hauptsächlich kneten, wie groß sind die Teigmengen die du in einem Knetgang verarbeiten möchtest?
Bei der Grilleta muss man bedenken, dass sie 23 kg schwer ist, also nicht einfach so hin und her getragen werden kann.
Meine beste Entscheidung, die ich getroffen habe, ist die Wilfa probaker. Die knetet von kleinen bis große Mengen und Zusammensetzungen alles in super Qualität. Ich bin jedesmal auf´s neue begeistert. Ist natürlich halt nicht so preiswert, aber ihren Preis wert.
Vorher habe ich eine Assistentin/Ankarsrum und eine Proficook Knetmaschine. Die war mit ca. 220 € preiswert und hat auch gut geknetet. Habe mit ihr hauptsächlich Roggen-, Roggenmischbrotteige geknetet. Aber auch Weizenteige wurden von ihr gut geknetet. Allerdings bei kleinen Mengen war es schwierig und auch die Roggenteige wurden manchmal am Boden nicht gut vermischt.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Blauspecht » Mi 7. Feb 2024, 22:39

Was kann die Grilletta

Sie kann nur kneten, und das sehr gut.
Meine Gründe:
+ Sehr stabil
Bei der Grilleta muss man bedenken, dass sie 23 kg schwer ist
und hüpft nicht auf dem Tisch herum
+ Teig kommt nur mit Edelstahl in Berührung (Ungeeignet für CrNi-Allergiker).
+ Einfacher Aufbau (leicht zu reparieren).
+ Aufbauzeichnungen einschließlich elektrischen Schaltbildern (!) frei zugänglich.
+ Antrieb mit stabilen Ketten.
+ leise
+ Kneten ohne manuelle Hilfe und ohne Übung/Einarbeitung/Erfahrung/Tipps.

- Preis
- Platz muss vorhanden sein (lässt sich nicht einfach hin und her tragen)
KitchenAid K45SS, Kenwood Chef XL Titanium, Famag Grilletta IM5-S-HH
Backstahl, Brod & Taylor Gärautomat, Topf aus Gusseisen für Brot
Alles wird gut. :ich weiß nichts
Gerhard
Blauspecht
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon hansigü » Do 8. Feb 2024, 20:18

Blauspecht hat geschrieben:Meine Empfehlung ist subjektiv:

Das sind wohl alle unsere Empfehlungen :lol:
Blauspecht hat geschrieben:und hüpft nicht auf dem Tisch herum

23 kg möchte ich auch nicht auf den Tisch hieven und die Wilfa mit 13 kg steht auch 1A!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Little Muffin » Fr 9. Feb 2024, 09:22

@Andrea, der Kauf einer Ankarsrum will überlegt sein. Für 700 Euro zeigt sie deutliche Schwächen auf:

Oftmals steht man die gesamte Knetzeit dabei und schiebt ständig die Walze hin und her. Dann gehts ohne eingreifen nicht. Das ist ein Problem, dass viele beklagen.

Bei kleinen Mengen ist sie nicht der Hit. Späteres Wasser unterkneten geht nur mit viel Mithilfe oder wenn man tropfenweise was dazu gibt.

Einen festen Teig unterkneten kann sie gar nicht. Egal ob Biga oder einen wirklich festen LM. Man hat im Endergebnis minikleine Teigstücke, so in Stecknadelkopfgröße. Man muß also vorab den festen Teig im Wasser mit einem Pürrierstab lösen.

Früchte unterkneten kannst auch vergessen, die zermatschen eher.

Feste Teige werden auch nicht wirklich geknetet. Sie ballen sich an der Walze zusammen und haften da an.

Von der Rührschüssel inkl. der Rühreinheit bin ich gleich weg. Dermaßen unpraktisch mit dem Steg in der Mitter. Da ist nicht einfach mal schnell mit dem Teigscharber die Wände entlang fahren.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn, wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 11480
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Fr 9. Feb 2024, 10:01

Hallo,

[quote="Little Muffin"]@Andrea, der Kauf einer Ankarsrum will überlegt sein. Für 700 Euro zeigt sie deutliche Schwächen auf:[/quote]

Danke. Dass man manchmal daneben stehen muss, habe ich schon gelesen. Damit könnten wir noch leben, irgendetwas ist ja sowieso immer in der Küche zu tun. big_buegeln

[quote="Little Muffin"]Bei kleinen Mengen ist sie nicht der Hit. [/quote]

Welche Geräte kneten kleinen Mengen gut? Die Famag Grilletta ist uns zu schwer zum häufigen Tragen. Die WILFA ProBaker ist schon wieder deutlich teurer, kann die kleine Mengen? big_grubel

LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Hephaistos » Fr 9. Feb 2024, 11:59

Habe ich das richtig verstanden, das beim Einstiegsmodell von Griletta Schüssel und Knethaken fest montiert sind ? Dann ist da nichts mit Haken entnehmen oder Kopf hochklappen ?

Ich hatte gerade eben einen Roggen-Vollkornteig, der hat ein bisschen übel geklebt. Also Schüssel in die Spüle gestellt, Werkzeuge hinein und mit kaltem Wasser aufgefüllt. Nach einer Stunde Einweichen war die Reinigung ein Kinderspiel.

Wenn ich das bei fest montierter Schüssel und Knethaken machen sollte, hätte ich den Rest vom Tag merkliche Aggressionen und heute Abend wegen einer nichtigen Kleinigkeit eventuell noch Stress mit der besten Ehefrau von allen. Das tut nicht Not !
Viele Grüße
Mike
Hephaistos
 
Beiträge: 171
Registriert: Sa 11. Nov 2023, 16:48


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Blauspecht » Fr 9. Feb 2024, 12:47

Habe ich das richtig verstanden, das beim Einstiegsmodell von Griletta Schüssel und Knethaken fest montiert sind ? Dann ist da nichts mit Haken entnehmen oder Kopf hochklappen ?

Das ist richtig. :?
Haken ist bei keinem Modell abnehmbar. Zur Reinigung hochklappen, Schüssel unterstellen und Haken mit feuchtem Lappen abwischen. :ich weiß nichts
Da mir einfache Reinigung wichtig war, habe ich ein Modell zum Hochklappen und entnehmbarer Schüssel (passt in meine Spülmaschine) gewählt. :top
Kostet mehr Geld, aber weniger Frust bei mir. :nts
KitchenAid K45SS, Kenwood Chef XL Titanium, Famag Grilletta IM5-S-HH
Backstahl, Brod & Taylor Gärautomat, Topf aus Gusseisen für Brot
Alles wird gut. :ich weiß nichts
Gerhard
Blauspecht
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 4. Mär 2021, 19:47


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon hansigü » Fr 9. Feb 2024, 13:12

Andrea. hat geschrieben:Die WILFA ProBaker ist schon wieder deutlich teurer, kann die kleine Mengen?

Das kann sie problemlos! Bis 5,2 kg Roggenmischbrotteig auch kein Problem! Ja, sie ist etwas teurer, aber ihr Geld wert!!!
Ich habe sie jetzt seit November und die beiden anderen blieben bisher im Schrank und ich bin am Überlegen sie zu veräußern.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andreas! » Fr 9. Feb 2024, 20:09

Hallo,

wenn man sich bei der Ankarsrum von der Walze löst, wird (für mich) vieles einfacher - der Haken kann auch kleine Mengen und macht nichts kaputt. Etwas Aufsicht kann auch beim Haken nicht schaden - je nach Teigkonsistenz. Das nötige Wasser sollte möglichst sofort dazu gegeben werden.

Gruß, Andreas
Machen ist wie Wollen, nur krasser!
Benutzeravatar
Andreas!
 
Beiträge: 507
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:35
Wohnort: Bochum


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Little Muffin » Fr 9. Feb 2024, 20:20

War nicht die Graef für besonders kleine Mengen gut geeignet?

Ich hab die Ankarsrum (ehemals Assistent) auch schon seit 10 Jahren und sie tut fleißig ihre Dienste. Wenn ich sie auch mittlerweile recht selten nutze.

Am besten wirklich gut in sich gehen, was will ich, was brauch ich, was sagen andere zum Thema. Ich z.b. knete mittlerweile gerne kleine Teige, auch schon mal mit nur 300g Mehl. Das kann ich dann mit der Assistent total vergessen.
Aber da mich Andreas gerade wieder an den Knethaken erinnert hat, werde ich diesem für den Brezelteig mit 500g Mehl, der sich heute an die Walze klammerte und dort ein wenig Karussell fuhr, testen wie sich das Ganze verhält.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn, wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 11480
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Fr 9. Feb 2024, 20:25

Hallo,

[quote="Blauspecht"][quote]Habe ich das richtig verstanden, das beim Einstiegsmodell von Griletta Schüssel und Knethaken fest montiert sind ? Dann ist da nichts mit Haken entnehmen oder Kopf hochklappen ?[/quote]
Da mir einfache Reinigung wichtig war, habe ich ein Modell zum Hochklappen und entnehmbarer Schüssel (passt in meine Spülmaschine) gewählt. :top [/quote]

Das ist dann preislich auf einem Niveau mit der Wilfa. Die soll übrigens inzwischen mit einem Riemen ausgeliefert werden, der nicht mehr heult. Und – für Aufpreis – mit Timer.

LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon hansigü » Fr 9. Feb 2024, 21:02

Ja, etwas mehr als 1000 Euronen, aber über Lutz, mit zweitem Kessel, na gut Messer und Buch sind eine kleine Zugabe. Aber die zweite Schüssel ist Gold wert! Das Angebot mit der Wilfa timer scheint es im Moment nicht zu geben. :ich weiß nichts
Ne, da heult nix mehr, läuft alles sehr leise ab, selbst im schnellsten Gang! Ich bin wirklich sehr zufrieden!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Fr 9. Feb 2024, 21:36

Hallo,
Der Lutz von Plötzblog, dessen Links zu kuechenmaschinen-shop führen? Der Laden verspricht, dass man auf jeden Fall die neuere, leise Ausführung bekommt – auch ohne Timer. Ich überlege, wie sinnvoll letzterer für mich ist. Wenn ich während des Knetens die Küche verlasse, brauche ich sowieso einen separaten Timer. Die integrierte Stoppuhr-Funktion finde ich interessanter. Auf der anderen Seite, was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen. :lala

Inwiefern ist für Dich die zweite Schüssel Gold wert? Machst Du oft mehrere Teige hintereinander und lässt sie in der Originalschüssel gehen? big_grubel

LG
Andrea.
Zuletzt geändert von hansigü am Sa 10. Feb 2024, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat bei Direktantwort gelöscht!
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon hansigü » Sa 10. Feb 2024, 08:31

Andrea, ja über den Link vom PLötzblog.
Ja, es ist öfter´s mal so, dass ich mehrere Teige gleichzeitig bearbeite und z.B. der ST im einem Kessel reift oder der Teig zur Stockgare steht, dann ist es wirklich hilfreich, die zweite Schüssel zu haben. Den Timer benutze ich eher selten, aber ich sehe immer, wie lange der Teig schon knetet.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Little Muffin » Sa 10. Feb 2024, 10:27

Auf der anderen Seite, was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen. :lala

Das sehe ich auch immer so. :BT
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn, wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 11480
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon nutmeg » Sa 10. Feb 2024, 14:14

Andrea. hat geschrieben:[...] Timer. Ich überlege, wie sinnvoll letzterer für mich ist. Wenn ich während des Knetens die Küche verlasse, brauche ich sowieso einen separaten Timer. Die integrierte Stoppuhr-Funktion finde ich interessanter. Auf der anderen Seite, was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen. [...] .


Hallo Andrea,

ich habe hier eine Alpha, also Timer. Ich finde den wirklich Gold wert, weil man nicht 10 Minuten daneben stehen muss und auch nicht überknetet, wenn zur Unzeit das Telefon läutet oder der Paketdienst klingelt oder oder oder.

Das hier "Wenn ich während des Knetens die Küche verlasse, brauche ich sowieso einen separaten Timer." verstehe ich nicht?

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 473
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Ankarsrum oder doch eine andere?

Beitragvon Andrea. » Sa 10. Feb 2024, 15:16

Hallo,

nutmeg hat geschrieben:Das hier "Wenn ich während des Knetens die Küche verlasse, brauche ich sowieso einen separaten Timer." verstehe ich nicht?


Ja, das war unüberlegt.

Wenn ich Brot backe, nehme ich den Timer mit ins Wohnzimmer, damit ich ihn höre und das Brot rechtzeitig aus dem Backofen nehmen kann. Irgendwie hatte ich diesen Gedanken auf das Knetgerät übertragen – aber das schaltet sich ja ab.

LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Küchenmaschinen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, USA, Liebe

Impressum | Datenschutz