Go to footer

Skyr selbstgemacht

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Skyr selbstgemacht

Beitragvon Marie » Do 18. Mai 2017, 16:01

ich war am experimentieren. die meisten werden den isländische Quark Skyr kennen. und da ich bspw. auch meinen Naturjoghurt selbst mache, dachte ich mir, das müsste auch mit dem Skyr gehen. habe mir dann im Internet ein Rezept gesucht. zwar eine völlig unrealistische Menge an Milch. wer braucht schon 4 Liter Skyr? und ich will ja erst testen, obs was wird. habe das Ganze dann auf einen Liter runtergerechnet und 1 Liter frische Biomilch, 250 g Sauerrahm und 1 Messerspitze Quarkkultur von der Hobbythek verwendet. in den Internetrezepten stand was von einer Labtablette, da ich nur die Quarkkultur von Hobbythek hatte, habe ich das genommen. Milch in der Cookingchef aufgekocht, in Metallschüssel umgefüllt, abkühlen lassen bis 40 °C, in einer anderen Schüssel den Sauerrahm verrührt, mit etwas erkalteter Milch verrührt, 1 MSP Quarkkultur und zur restlichen Milch gegeben und verrührt. das ganze habe ich dann in die Gärbox (nächstes Mal probier ich es im Joghurtbereiter) und von gestern abend bis heute Mittag bei 40°C stehen lassen. Rausgenommen, die gestockte Masse in ein Sieb mit einen ausgelegten Leintuch rein, zugedeckt und mit einem Gewicht drauf und tropft er jetzt ab. ein Löffel habe ich schon probiert. Fazit: Lecker!

so sah er aus, als er aus der Gärbox und in das Sieb mit Tuch kam:

Bild

und so, nach einiger Zeit des Abtropfens:



Bild

sehr lecker.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Skyr selbstgemacht

Beitragvon Marie » Do 18. Mai 2017, 17:33

der Skyr ist nun fertig. er schmeckt megagut .dst , ich mag ja solche Sachen sonst nur mit Frucht und bischen Zucker oder Honig, aber der schmeckt sogar pur ohne alles super.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Skyr selbstgemacht

Beitragvon cremecaramelle » Do 18. Mai 2017, 19:12

Danke für den Tipp, Marie. Ich habe eben bei der Suche nach Quarkkultur gelesen, dass man mit dem fertigen Quark die Milch wieder impfen kann, also dann keine Starterkultur mehr braucht. Meinst Du, das geht dann auch mit einem Löffel Bioquark? Joghurt setz ich ja auch so an.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Skyr selbstgemacht

Beitragvon Marie » Do 18. Mai 2017, 19:35

cremecaramelle hat geschrieben:Danke für den Tipp, Marie. Ich habe eben bei der Suche nach Quarkkultur gelesen, dass man mit dem fertigen Quark die Milch wieder impfen kann, also dann keine Starterkultur mehr braucht. Meinst Du, das geht dann auch mit einem Löffel Bioquark? Joghurt setz ich ja auch so an.



müßtest du ausprobieren. die Quarkkultur habe ich übrigens mal bei Amazon gekauft.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Skyr selbstgemacht

Beitragvon BackMarie » Mo 17. Jul 2017, 13:15

Grüß Gott,

sieht echt klasse aus, werde ich demnächst auch mal ausprobieren :)
BackMarie
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:56


Re: Skyr selbstgemacht

Beitragvon moeppi » Mo 17. Jul 2017, 15:03

Gute Idee.
Ich glaube Quark brauch keine 40 Grad; das ist nur bei Joghurt der Fall.
Kann aber sein, dass es bei SKYR anders ist.
Mir persönlich schmeckt Skyr nicht, zu fettarm ;) .

https://spinnrad.de/import/erp/pdf/002011312.pdf

Hier Info SKYR vs. Magerquark
https://www.peak.ag/de/classic/peak-blo ... lchprodukt
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2209
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz