Go to footer

Semmelknödel mal anders

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » So 14. Sep 2014, 12:14

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Hallo,
hatte noch vom Geburtstag (Mai) soviele kleine Brotscheiben in der Truhe, die mußten heute mal zum Teil verarbeitet werden.
Habe Semmelknödel-Teig gemacht. Den größten Teil habe ich in Klarsichtfolie und Alufolie gewickelt und im Wasser gegart (richtige Semmelknödel kann ich nämlich nicht :s ). Dann kam mir die Idee, den Teig doch einmal in Muffin-Formen zu backen. Sie hier die Ergebnisse - geschmacklich sind die Muffin-Semmel-Knödel :kl :kl :kl .

Bild

Bild

Gruß
Amore
Zuletzt geändert von Amboss am So 26. Okt 2014, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rezept in Rezeptindex eingetragen
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon babsie » So 14. Sep 2014, 12:24

warum kannst Du keine Semmelködel, die sind doch wirklich einfach?

Du nimmst sicher auch ein Ei zur Bindung, machst die Semmelschnittchen mit heißer Milch weich und gibst dann Petersilie, nach Wunsch Zwiebeln und Knoblauch dazu. Mit etwas Kartoffelstärke und Mehl erhälst du eine so schöne Bindung, wenn mit nassen Händen geformt und nicht im kochenden Wasser (nur simmern) gegart, fertig.
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amboss » So 14. Sep 2014, 12:52

Amore,

die sehen ja zum Anbeißen aus.
Ich hätte gern das Rezept .dst

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon hansigü » So 14. Sep 2014, 13:29

Semmelknödel ist doch so was von einfach, dass habe ich nach Buch gelernt und mein Schwiegersohn wünscht sich immer Semmelknöde,l wenn siezu Besuch kommen.
Mehl und Kartoffelstärke benötigte ich noch nie, Babsie. Aber vielleicht hast Du da ja so von Muttern gelernt.
Amore, Deine Semmelknödel sehen sehr lecker aus!!! .dst
Das würde ich auch gerne wissen, wie Du sie gemacht hast!
Habe heute zufällig auch Semmelknödel auf dem Speiseplan. Habe dazu Baguettes, die nicht so gut gelungen sind aufgetaut. Dazu gibts ein Kaninchen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » So 14. Sep 2014, 13:36

Hallo hansigü, ich liebe Kaninchen!!!!

Da komme ich doch direkt mit meinen Semmelknödeln zu Dir - ach so, Du hast ja schon Semmelknödel :s - na dann eben nicht! Rezept müßte jetzt drin sein!

Das war von dem großen Buffet vom Geburtstag meines Mannes. Da war schon noch einiges an angeschnittenem Brot übrig. Und ich hatte doch auch aus kleinen Brötchen die Geburtstags-Zahl gebacken. Das hatte ich auch alles eingefroren, war über 1 Kg Brotscheiben. Davon ist jetzt mal 500 g verarbeitet worden. Weil - weggeschmissen wird ja nichts!!!

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » So 14. Sep 2014, 13:42

Nanu, wo ist mein geschriebenes Rezept??? :?

Also noch einmal:
Ich habe es aus dem Thermomix-Kochbuch

250 g Brötchen

1 Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
25 g Butter ...........................................alles andünsten (außer Brötchen :lala )

250 g Milch...........................................dazu das die etwas warm wird

Dann Brötchen und 3 Eier in einen größeren Topf und die Milchmasse dazu und alles ganz kräftig verkneten.

In Klarsicht-Folie einwickeln und diese in Alu-Folie wickeln (mach ich immer so) und dann alles in einen großen Topf mit Wasser ca. 25 Min. leicht köcheln lassen.

Die andere Masse habe ich einfach in die Muffin-Form gegeben und bei 170 Grad gebacken ca. 20 Min.

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon UlrikeM » Mo 15. Sep 2014, 01:14

Schön sehen sie aus, deine Semmelknödel-Muffins.
Ich kann zwar Semmelknödel, aber lieber sind mir auch die Serviettenknödel. Man kann sich jegliches Mehl sparen, ohne Gefahr zu laufen, dass sie doch mal auseinanderfallen und auslaugen tun sie auch nicht. Ich mag es gern, wenn der Teig nicht stark bearbeitet wird, so dass man noch richtige Würfelchen sieht, da ist eine Rolle sicherer.

Als Muffins habe ich sie auch schon gemacht. Besonders gut gefällt mir da ein uraltes Rezept aus dem CK von Moorhenne. Man kann das Souffle in der Kastenform machen und aufschneiden oder eben Muffins. In beiden Fällen ist der Teig wunderbar luftig und durch die Buttermilch leicht säuerlich frisch. Wirklich sehr zu empfehlen!
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon babsie » Mo 15. Sep 2014, 05:57

man kann auch alte Brezeln oder Laugengebäck hernehmen (Rezept Schuhbeck)

und den TL Mehl und Speisestärke hat tatsächlich meine Mutter hergenommen um die Bindung der eingeweichten Semmeln (sprich: Milch-Semmelbrei) zu verbessern, damit kleben sie besser zusammen und kochen im Wasser nicht ab
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » Mo 15. Sep 2014, 07:06

Guten Morgen,

@ UlrikeM - danke für das Rezept, werde ich auch mal ausprobieren.

@ babsie - ja, mit Lauge mache ich auch. Ich hab einen großen Beutel, da kommen solche Reste immer rein (Gefriertruhe) und wenn genug drin sind gibt es Semmelknödel bzw. -Rolle :kl

Schönen Wochenanfang!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amboss » Di 16. Sep 2014, 13:39

Ich habe es getan, ich habe es getan!!!! :cha

Heute gab es die Semmelknödel zum Mittag.
Saulecker waren sie :top und die wird es jetzt auf jeden Fall öfter geben.


Bild

Bild

Anstatt in Frischhaltefolie/ Alufolie habe ich die Knödel in Sterieldärme/ Kunstdärme gefüllt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



DANKE für das Rezept, Amore :del

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 16:15

Na ja, welche Frau hat schon "Steri(e)l-Därme" ;) , wo man Semmelknödel darin machen kann? :lala

Da kannste Dich mal bei Thermomix bedanken, von dort ist das gute Rezept. Ich find sie auch saulecker. Probier es auch mal, wie schon geschrieben, mit Laugengebäck :kl

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amboss » Di 16. Sep 2014, 16:49

:kdw :mz :p :kdw :mz :p
natürlich S T E R I L...... - meine Güte, wie peinlich :gre

:p :p :p :p :p :p :p :p :p :p :p :p
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 16:52

Nee, deshalb hab ich das nicht geschrieben. Ich mußte wegen Dir extra in Google nachsehen, wie steril geschrieben wird - hast mich mit Deinen Steril-Därmen ganz durcheinander gebracht!!!! Ich mußte nämlich lachen, wie ich "Steril-Därme" gelesen habe, auf was Mann so alles kommt!!!

Wegen der Rechtschreibung war der Satz nicht gemeint.

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amboss » Di 16. Sep 2014, 16:58

Ich wurste ja zwischendurch auch - also habe ich auch Därme zur Hand.

aber wo das "E" herkam, weiß ich beim besten Willen nicht :wue
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Amore » Di 16. Sep 2014, 18:10

Ist doch klar: Der Weg von Deinem Computer hier ins Forum ist sehr lange! Man weiß ja, was da alles im WWW rumschwirrt! :lala

Schönen Abend noch!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Brotstern » Di 16. Sep 2014, 18:29

Amboss, ich lach' mich scheckig! Wegen dem einen "e" zuviel, machst du hier einen Aufriss, DAFÜR muss man sich nicht entschuldigen, .ph DAS sind doch Piiiiiinatzz ( :cha ...ich weiß, wie man's richtig schreibt!)
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon Isa » Di 16. Sep 2014, 19:36

.dst :hu .dst :hu .dst :hu .dst :hu .dst :hu .dst
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon IKE777 » Di 16. Sep 2014, 23:54

ganz toll sind sie, die Knödel, die Muffins, die Rollen...
Ich liebe diese Dinger auch sehr.

Allerdings mache ich hier einen "Einwurf", da dort oben zu lesen ist ...die Milch ein wenig warm...

Ich hatte gelernt, dass die Milch so heiß wie möglich über die Würfel gegossen wird, dann die Schüssel mit Folie abdecken (wobei das bei mir meist die immer wieder erwähnte Duschhaube ist) - und dann das Ganze ein Weilchen ziehen lassen bevor man es mit den Eiern vermischt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon hansigü » Mi 17. Sep 2014, 11:40

Irene, so mache ich das auch. Lasse es mindestens eine Stunde durchziehen!
Bei mir kommt als Gewürz, auch Muskat und Zitronenabrieb mit rein! Natürlich erst beim Vermengen der Masse!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Semmelknödel mal anders

Beitragvon IKE777 » Mi 17. Sep 2014, 16:19

Zitronenabrieb????
Eine ganz neue Idee - aber da das sehr oft einen tollen Geschmack gibt, werde ich es auch mal probieren.
Muskat ist klar - und zwar FRISCH geriebenen!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz