Go to footer

Rote Bete Pesto

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Rote Bete Pesto

Beitragvon Leonis52 » Mi 16. Mär 2016, 23:00

Ein sehr schöner winterlicher Brotaufstrich oder Nudelsauce, Dip etc... ist Rote Bete Pesto, welches ich mal per zufall bei herzelieb gefunden und leicht abgewandelt nachgerührt habe.
Da es so gut ankam habe ich es schon öfter gemacht und auch mehrmals verschenkt.

Bild


Ich habe es so gemacht:

500 g Rote Bete, im Ofen mit Schale in Alufolie gegart (220°C - ca. 60-80 min/je nach Größe)
70 g geröstete Pistazienkerne
3 Knoblauchzehen
80 g Parmesan, grob gerieben
1 El Zitronensaft, frisch gepresst
2 El Rapsöl
2 Eßl. Olivenöl
2 El geröstetes Pistazienkernöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Knoblauch schälen und zusammen mit den Pistazien und der Roten Bete pürieren. Parmesan und Rapsöl zugeben und weiter mixen. Von Hand jetzt das Olivenöl, Pistazienöl, den Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer unterrühren und kräftig abschmecken.

!Das Olivenöl darf nicht mit in den Blender, denn durch die hohen Umdrehungen wird es schnell bitter! Nur von Hand untermischen!

Wir hatten das Pesto z.B. auf gerösteten Baguettescheiben mit gebratenen Steinpilzscheiben als amuse geule an Weihnachten
Zuletzt geändert von _xmas am Mi 16. Mär 2016, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eintrag in den Rezeptindex
Bild Lieben Gruß, Leonis
Benutzeravatar
Leonis52
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 12:41
Wohnort: Rheinland


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon _xmas » Mi 16. Mär 2016, 23:11

Das hört sich gut an, Frau Leonis. Wird sofort im Index versenkt :lol: ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11176
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon Sylvia » Do 14. Jul 2016, 09:26

Vielen Dank für das Rezept, hört sich sehr gut an! :top Und mal etwas ungewöhnlicher! Ich habe bisher nur klassisches Basilikumpesto und Pesto Rosso aus getrockneten Tomaten selbst gemacht - Zeit, sich mal an etwas Neues zu wagen!

Liebe Grüße
Sylvia
Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

:tc
Sylvia
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 08:58
Wohnort: Dresden


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon Lena82 » Di 23. Aug 2016, 06:59

Vielen Dank für das Rezept! Ich hab letztens wieder gemerkt wie gut mir Rote Beete doch schmecken, da werde ich dein Rezept doch glatt ausprobieren.

Hast du noch weitere Ideen für Rote Beete? Ich mach noch ganz gern Falafel draus.

Liebe Grüße :)
Lena82
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 23. Aug 2016, 06:46


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon rejo » Di 23. Aug 2016, 11:50

Leonis52 hat geschrieben:!Das Olivenöl darf nicht mit in den Blender, denn durch die hohen Umdrehungen wird es schnell bitter! Nur von Hand untermischen


Das ist ja interessant.
Was hab ich schon Knoblauch-Mayonnaise mit Olivenöl gemacht die einfach nicht genießbar war.
Ich konnte es aber nicht verstehen, da es auf Teneriffa fast nur Olivenöl gibt, und die Mayos in den Restaurants einfach nur köstlich waren.
Ich mach die Mayo nämlich immer mit der Blitz-Mayo Methode (Pürierstab) was mit Rapsöl aber hervorragend funktioniert.
Das nächste mal werde ich zusätzlich Olivenöl einfach von Hand unterrühren.
Danke für den Hinweis
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon Rainer-B » Mo 29. Aug 2016, 17:03

Hallo,
die Rote Bete Pesto schmeckt köstlich. Danke dafür.

Rainer
Rainer-B
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:51


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon PaulSchal » Mo 30. Jan 2017, 11:18

Uuuuui, Rote-Beete-Pesto! Auf die Idee muss man erstmal kommen!

Klingt super, werd ich gleich mal am Wochenende versuchen. Anfang des Jahres habe ich schon eines mit Kürbiskernen gemacht, nach dem Rezept von Meienburg

Kann ich auch sehr empfehlen!

Wie lange denkt ihr, dass das Pesto haltbar ist?
PaulSchal
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 26. Jan 2017, 10:49


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon BackMarie » Mo 17. Jul 2017, 13:16

Grüß Gott,

Pesto an und für sich müsste doch relativ lange haltbar sein oder?
BackMarie
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:56


Re: Rote Bete Pesto

Beitragvon EvaM » Mo 17. Jul 2017, 13:55

Die Frage ist ja vom Januar, BackMarie. Ich würde jedoch davor warnen, Pesto ohne Vakuumisieren zu lange aufzubewahren. Nüsse sind verderblich und es besteht die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung - auch durch die Kräuter. Mir schmeckt Pesto ohnehin frisch am besten.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12



Ähnliche Beiträge

Bei der Hitze: Kalte rote Betesuppe
Forum: Kreativküche - alles selbstgemacht
Autor: christel2014
Antworten: 2
ARTISCHOCKEN-PESTO PIZZA
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 0
Rote Beete und Ziegenkäse Flan
Forum: Herzhafte Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 10
Kamutbrot mit rote Linsen und Körnermix
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: Peter
Antworten: 0
Rote-Bete-Kuchen mit Orangen-Zuckerguss
Forum: Süße Ecke
Autor: Irish Pie
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz